Abo
  • Services:

Der European Office Contest

Wir haben hier nur Deutschland, die Schweiz, Österreich und Luxemburg beachtet, da pro Land mehrere Messstationen existieren. Wer es kühler mag, sollte interessanterweise nach Luxemburg, am wärmsten sind die Büros in Österreich.

  • Mengenverteilung der eingesetzten Elektronikplattform (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Wo überall gemessen wurde in Deutschland, Österreich, Schweiz, Luxemburg und Italien (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Karte der IT-Arbeitsplätze in Deutschland (Bild: Institut für deutsche Wirtschaft)
  • Häufigkeitsverteilung der Messwerte (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Median und Durchschnitt der Temperaturwerte im Tagesverlauf (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Durchschnittstemperaturen im Ländervergleich (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Mediantemperaturen im Ländervergleich (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Durchschnittstemperaturen im Bundesländervergleich (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Mediantemperaturen im Bundesländer-Vergleich (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Durchschnittliche Temperarturentwicklung (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Temperarturentwicklung im Median (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Entwicklung der Lufttemperatur und der Bürotemperatur (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Verhältnis zwischen den Messwerten mit Token und ohne Token (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Geräte der Nicht-Token-Nutzer (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Geräte der Token-Nutzer (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Anzahl der neu genutzten Tokens pro Tag (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Messdauer von Tokennutzern (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Von R generierte Graphik der Nicht-Token-Nutzern, weitgehend im Roh-Zustand (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
Durchschnittstemperaturen im Ländervergleich (Bild: Alexander Merz/Golem.de)

Im Bundesländervergleich

Stellenmarkt
  1. Rodenstock GmbH, München
  2. DFL Digital Sports GmbH, Köln

Für Deutschland betrachten wir auch die Bundesländer näher. Da wir bei der Datenangabe nicht explizit nach dem Bundesland gefragt haben, nehmen wir die entsprechende Zuordnung über die Längen- und Breitengrad-Angabe der Messstationen in QGIS vor. Das Ergebnis exportieren wir per CSV und tragen es in der Datenbank nach. So müssen wir nur einige Datenbankabfragen durchführen, um nach Bundesländern sortiert die Median- und Durchschnittswerte zu erhalten.

Am kühlsten ist es in Büros in Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein, am wärmsten in Berlin und Sachsen-Anhalt. Die Rangordnung dazwischen variiert hingegen je nachdem, ob der Median oder Durchschnitt beachtet wird. Bremen ist in der Liste leider nicht enthalten, da hier nur ein einzelner Messwert vorliegt.

  • Mengenverteilung der eingesetzten Elektronikplattform (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Wo überall gemessen wurde in Deutschland, Österreich, Schweiz, Luxemburg und Italien (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Karte der IT-Arbeitsplätze in Deutschland (Bild: Institut für deutsche Wirtschaft)
  • Häufigkeitsverteilung der Messwerte (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Median und Durchschnitt der Temperaturwerte im Tagesverlauf (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Durchschnittstemperaturen im Ländervergleich (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Mediantemperaturen im Ländervergleich (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Durchschnittstemperaturen im Bundesländervergleich (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Mediantemperaturen im Bundesländer-Vergleich (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Durchschnittliche Temperarturentwicklung (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Temperarturentwicklung im Median (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Entwicklung der Lufttemperatur und der Bürotemperatur (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Verhältnis zwischen den Messwerten mit Token und ohne Token (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Geräte der Nicht-Token-Nutzer (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Geräte der Token-Nutzer (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Anzahl der neu genutzten Tokens pro Tag (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Messdauer von Tokennutzern (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Von R generierte Graphik der Nicht-Token-Nutzern, weitgehend im Roh-Zustand (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
Durchschnittstemperaturen im Bundesländervergleich (Bild: Alexander Merz/Golem.de)

Im Lauf der Jahreszeiten

Unser Messaufruf startete im Frühjahr und die Messperiode lief den Sommer hindurch - spiegelt sich das auch in den Bürotemperaturen wider? Hierfür betrachten wir den jeweiligen Durchschnitt und Median pro Tag für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Luxemburg bleibt außen vor, da hier nicht über den gesamten Zeitraum Messwerte vorliegen.

  • Mengenverteilung der eingesetzten Elektronikplattform (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Wo überall gemessen wurde in Deutschland, Österreich, Schweiz, Luxemburg und Italien (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Karte der IT-Arbeitsplätze in Deutschland (Bild: Institut für deutsche Wirtschaft)
  • Häufigkeitsverteilung der Messwerte (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Median und Durchschnitt der Temperaturwerte im Tagesverlauf (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Durchschnittstemperaturen im Ländervergleich (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Mediantemperaturen im Ländervergleich (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Durchschnittstemperaturen im Bundesländervergleich (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Mediantemperaturen im Bundesländer-Vergleich (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Durchschnittliche Temperarturentwicklung (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Temperarturentwicklung im Median (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Entwicklung der Lufttemperatur und der Bürotemperatur (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Verhältnis zwischen den Messwerten mit Token und ohne Token (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Geräte der Nicht-Token-Nutzer (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Geräte der Token-Nutzer (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Anzahl der neu genutzten Tokens pro Tag (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Messdauer von Tokennutzern (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Von R generierte Graphik der Nicht-Token-Nutzern, weitgehend im Roh-Zustand (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
Durchschnittliche Temperarturentwicklung (Bild: Alexander Merz/Golem.de)

Grundsätzlich ist die Temperaturentwicklung für alle drei Länder weitgehend gleich, die Erwärmung im Sommer wird auch in der Darstellung deutlich. Allerdings fällt auf, dass es in Deutschland geringere Schwankungen zwischen den Tiefst- und Höchstwerten gibt als in der Schweiz und Österreich. Dort gibt es aber auch deutlich weniger Messstationen als in Deutschland, so dass sich einzelne Extremwerte bei den Messungen deutlich stärker auf den Mittelwert auswirken können.

 Geoencoding hilft uns weiterDie Außentemperatur im Vergleich 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149€ (Bestpreis!)
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  3. 59,79€ inkl. Rabatt

H4ndy 15. Mär 2017

Seit Golem.de nur noch über SSL läuft, funktioniert mein kleiner ESP leider nicht mehr...

Eheran 09. Mär 2017

Weil das Luftfeuchte, also verdampftes Wasser, ist. So wie man bei kochendem Wasser...

am (golem.de) 09. Mär 2017

Da danken wir doch ganz besonders!

am (golem.de) 09. Mär 2017

Vielen Dank und der Fehelr ist gefixt!

am (golem.de) 09. Mär 2017

Vielen Dank für das Lob! Wegen Skript siehe hier: https://forum.golem.de/kommentare...


Folgen Sie uns
       


Google Home Max im Test

Der Home Max ist Googles teuerster smarter Lautsprecher. Mit einem Preis von 400 Euro gehört er zu den teuersten smarten Lautsprechern am Markt. Der Home Max kann wahlweise im Hoch- oder Querformat verwendet werden und liefert einen guten Klang, schafft es aber nicht, sich den Rang der Klangreferenz zu erkämpfen. Dafür liegt der Home Max bei der Mikrofonleistung ganz vorne und gehört damit zu den besten Google-Assistant-Lautsprechern am Markt.

Google Home Max im Test Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /