• IT-Karriere:
  • Services:

Regel fünf: Mentalität, Kultur und Überzeugungen müssen sich grundlegend ändern

Mein letzter Punkt ist abstrakt, aber nicht weniger wichtig. Unter meinen vielen Projekten, die ich begleiten durfte, waren die großartigen meistens jene, an denen Menschen mit einer inneren Überzeugung arbeiteten: Mitarbeiter wie Führungskräfte, die an etwas glaubten und ihre Zweifel nicht als Gegner, sondern als Ansporn betrachteten.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Weil am Rhein
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Fürth

Wenn ein Unternehmen oder eine Abteilung den Schritt gehen möchte, agil zu werden, wird es immer Zweifel und Zweifler geben. Es werden immer wieder Fehler passieren, und wenn diese Gesetzmäßigkeit auf eine Kultur trifft, in der das alles verpönt ist, ist die Transformation von Anfang an zum Scheitern verurteilt.

Im besten Fall werden in hierarchisch organisierten Unternehmen agile Rituale übernommen. Dann werden zum Beispiel agile Prinzipien wie eine Sprintplanung durchgeführt, die Mitarbeiter sind aber weiterhin hierarchisch organisiert und darauf angewiesen, was die Vorgesetzten ihnen an Arbeitspaketen zuteilen. Im schlechtesten Fall funktioniert die Umstellung gar nicht und Agilität wird als Mythos verspottet, der keine Vorteile bringe und nur in tollen Online-Artikeln auf IT-Webseiten hochgepriesen werde.

Auch ich konnte ein paar meiner Projekte nicht zu dem gewünschten Erfolg führen. Einige aufgrund von eigenem Unwissen und Fehlern, andere aufgrund von äußeren Umständen. Entscheidend ist die schonungslose und ehrliche Analyse dieser Fehler. Denn nur so kann man sie meiner Meinung nach beim nächsten Mal vermeiden und sich verbessern.

Kulturwandel bedeutet nicht, einen x-beliebigen CEO auszutauschen, es ist viel mehr als das. Meine Überzeugung ist: Ändert sich die Kultur, ändert sich die Mentalität und erst dann ändern sich die Ergebnisse. Agilität muss also in die DNA von Unternehmen hineinwachsen - was Zeit braucht - und von dort aus neue Pfade entdecken dürfen. Wer in diesen Prozessen nur an Geld, Profit und die eigene Gier denkt, hat heute schon den Weg zur vorteilsbringenden Agilität verloren.

Individuelle Unterstützung zu Themen rund um Job & Karriere gibt Shifoo, der Service von Golem.de - in 1:1-Videosessions für IT-Profis von IT-erfahrenen Coaches und Beratern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Regel vier: Es braucht Zeit. Es braucht Fehler. Es ist nie zu Ende.
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)

mark.wolf 27. Aug 2019

Das funktioniert in der Entwicklung von Webanwendungen, wo SCRUM bekanntlich herkommt...

mark.wolf 27. Aug 2019

Manager können gar keine guten Kundenbeziehungen machen. Der Kontakt mit dem Kunden...

mark.wolf 27. Aug 2019

Wie Du selbst schreibt: "hat sich schon einiges (...) und der Kultur geändert" Ja die...

Geistesgegenwart 27. Aug 2019

Sehe oft das Problem im SCRUM Teams dass es heisst "das Team organisiert sich selbst...

Marvin_E 24. Aug 2019

Hallo Maconry, Danke für den Kommentar zum Artikel. Im speziellen Fall war es eine Lösung...


Folgen Sie uns
       


Outriders angespielt

Im Video stellt Golem.de das von People Can Fly entwickelte Actionspiel Outriders vor.

Outriders angespielt Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /