Abo
  • Services:

Mitarbeiterabwerbung: Tesla verklagt früheren Chef seines Autopilot-Teams

Tesla hat Sterling Anderson, den früheren Manager seines Autopilot-Programms, sowie Chris Urmson, den ehemaligen technischen Leiter von Googles autonom fahrenden Autos, wegen Mitarbeiterabwerbung und Diebstahls von Geschäftsgeheimnissen verklagt.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla wehrt sich gegen angebliche Abwerbeversuche von Personal.
Tesla wehrt sich gegen angebliche Abwerbeversuche von Personal. (Bild: Andreas Donath)

Sterling Anderson und Chris Urmson sind von Tesla wegen unerlaubten Abwerbens von Mitarbeitern und Diebstahls von Geheimnissen in Kalifornien verklagt. Die beiden sollen für das Unternehmen Aurora Personal gesucht haben. Aurora ist ein von Urmson gegründetes Unternehmen, das sich selbst mit dem autonomen Fahren beschäftigt.

Stellenmarkt
  1. via 3C - Career Consulting Company GmbH, Frankfurt am Main
  2. Bosch Gruppe, Schwieberdingen

Anderson soll der Klageschrift zufolge versucht haben, mindestens zwölf Tesla-Ingenieure abzuwerben. Zwei wechselten schließlich. Der frühere Tesla-Topmanager hatte jedoch einen Vertrag unterschrieben, der ihm dies für ein Jahr verbot. Er soll zudem Geschäftsgeheimnisse gestohlen und Beweise vernichtet haben. Dabei soll es um hunderte Gigabyte Daten gegangen sein, die Anderson auf seine privaten Festplatten kopiert haben soll. Angeblich sollen sogar Zeitstempel der Originaldateien verändert und Daten gelöscht worden sein.

Tesla Motors v. Anderson; Urmson; Aurora Innovation, LLC by TheVerge104 on Scribd

Anderson wollte Tesla laut einem Bericht von The Verge im Dezember 2016 verlassen und soll zwischenzeitlich die Daten an sich gebracht haben. Entlassen wurde er daraufhin am 4. Januar 2017. Tesla verlangt nicht nur, dass das Gericht die Höhe des Schadensersatzes bestimmt, sondern auch, dass Auroras Systeme auf eventuelle Verwendung von Teslas Daten hin untersucht werden. Anderson sagte The Verge, es gehe Tesla nur darum, die Konkurrenz zu behindern. Diese Beschuldigungen will das Unternehmen widerlegen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

timo.w.strauss 27. Jan 2017

oder bin ich hier zu pessimistisch?


Folgen Sie uns
       


Der Mars-Maulwurf des DLR erklärt

Ulrich Köhler vom DLR erläutert die Funktionsweise des Mars-Maulwurfes.

Der Mars-Maulwurf des DLR erklärt Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
    Begriffe, Architekturen, Produkte
    Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

    Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
    Von George Anadiotis


        •  /