Abo
  • Services:

Mitarbeiter entlassen: Apple verkleinert Projekt für autonomes Fahren

Autonome Systeme: ja, autonomes Fahren: eher nein. Apple hat das Project Titan umstrukturiert. Dabei wurden Mitarbeiter intern versetzt, aber auch eine Reihe von ihnen entlassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Appel-Chef Tim Cook sieht Gesundheit als Wachstumsbranche der Zukunft.
Appel-Chef Tim Cook sieht Gesundheit als Wachstumsbranche der Zukunft. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

War es das mit Apples Plänen für autonomes Fahren? Der Konzern hat nach einem US-Medienbericht sein Project Titan deutlich verkleinert. Mitarbeiter seien entlassen oder versetzt worden.

Stellenmarkt
  1. via 3C - Career Consulting Company GmbH, Frankfurt am Main
  2. Bosch Gruppe, Schwieberdingen

Apple bestätigte dem US-Fernsehsender CNBC, dass das Unternehmen Stellen abgebaut habe. Laut Informanten mit Insider-Wissen sind 200 Mitarbeiter entlassen. Andere wurden intern versetzt.

Apple werde aber weiterhin autonome Systeme entwickeln, sagte ein Apple-Sprecher dem Sender. "Wir glauben weiterhin, dass autonome Systeme eine große Chance bieten, dass Apple hier einen einzigartigen Beitrag leisten kann und dass es das ehrgeizigste Projekt im Bereich des maschinellen Lernens aller Zeiten ist."

Apple habe für dieses Jahr "mehrere Schlüsselbereiche" definiert, auf die sich das Unternehmen konzentrieren wolle. Deshalb seien "einige Gruppen zu Projekten in anderen Teilen des Unternehmens versetzt" worden, wo sie sich mit maschinellem Lernen und anderen Apple-Initiativen beschäftigten.

Apple arbeitet seit einigen Jahren an Project Titan. Anfänglich wollte Apple mutmaßlich ein eigenes Elektroauto entwickeln und verhandelte mit bekannten Automobilherstellern. 2016 schwenkte das Unternehmen um auf ein Projekt zum autonomen Fahren.

Im Juni 2017 äußerte sich Apple-Chef Tim Cook erstmals über das Projekt. Seit Sommer vergangenen Jahres hat Project Titan mit Doug Field einen neuen Leiter bekommen. Field war von Tesla zu Apple gewechselt.

Intern seien die Entlassungen als Umstrukturierung der neuen Führung erwartet worden, berichtet CNBC. Cook hatte dem Sender kürzlich gesagt, er glaube, dass Gesundheit der wichtigste Wachstumsbereich der Zukunft sei.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 45,95€
  3. (-55%) 8,99€

berritorre 28. Jan 2019 / Themenstart

Ich kenne die Seite auch nicht, da mich Apple nicht sonderlich interessiert. Hatte halt...

Der Rechthaber 24. Jan 2019 / Themenstart

Die in 16 Stunden Schichten die iPhones zusammen löten?

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Bewerbungsgespräch mit der KI vom DFKI - Bericht

Wir haben uns beim DFKI in Saarbrücken angesehen, wie das Training von Bewerbungsgesprächen mit einer Künstlichen Intelligenz funktioniert.

Bewerbungsgespräch mit der KI vom DFKI - Bericht Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
Enterprise Resource Planning
Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
Von Markus Kammermeier


    Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
    Radeon VII im Test
    Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

    Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
    2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
    3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

      •  /