Abo
  • IT-Karriere:

Mit Stecker Typ C: Asrock stattet Intel-Mainboards mit USB-3.1-Karte aus

Typ A oder Typ C zum Einstecken: Asrocks neue Hauptplatinen für Haswell-CPUs sind mit Zusatzkarten für USB 3.1 ausgestattet. Das teurere Modell verfügt über einen integrierten Typ-C-Anschluss.

Artikel veröffentlicht am ,
Das X99 Extreme6/3.1 bietet einen integrierten USB Typ C und eine Steckkarte.
Das X99 Extreme6/3.1 bietet einen integrierten USB Typ C und eine Steckkarte. (Bild: Asrock)

Asrock hat zwei neue Haswell-Mainboards mit USB-3.1-Unterstützung angekündigt. Die beiden Modelle Z97 Extreme6 und X99 Extreme6 sollen in den kommenden Wochen mit dem Zusatz USB 3.1 in den Handel kommen und die schnelle Schnittstelle bieten. Das Z97 Extreme6/3.1 wird mit einer Steckkarte ausgeliefert, die über je einen Anschluss vom Typ A und Typ C verfügt.

Stellenmarkt
  1. CSB-SYSTEM AG, Geilenkirchen bei Aachen
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg

Beim X99 Extreme6/3.1 legt Asrock ebenfalls eine Steckkarte bei, beschränkt sich aber auf zwei Typ-A-Ports. Dafür ist ein Typ-C-Anschluss direkt auf der Hauptplatine integriert, der per Zusatzchip realisiert wird.

Beide mitgelieferten Steckkarten werden in einen PCIe-2.0-x4-Slot gesteckt, theoretisch sind damit abzüglich des Protokoll-Overheads 2 GByte pro Sekunde möglich. Im Falle des Z97 Extreme6/3.1 sind durch die Karte alle verfügbaren acht Lanes des Z97-Chips belegt, da die vier restlichen durch den M.2-Slot und die beiden Gigabit-Ethernet blockiert sind.

Kaum anders sieht es beim X99 Extreme6/3.1 aus, da der X99-Chip ebenfalls nur acht PCIe-2.0-Lanes liefert. Allerdings sind hier keine Bahnen durch den M.2-Slot belegt, weswegen Asrock einen Zusatzchip für USB 3.1 verlötet und einen Anschluss vom Typ C in die I/O-Leiste integriert hat.

Bedingt durch die interne Verschaltung ist es mit der Steckkarte theoretisch nicht möglich, beide USB-3.1-Ports voll auszulasten: Die neue Schnittstelle ermöglicht 1,25 GByte pro Sekunde, die zwei Anschlüsse aber müssen sich die 2 GByte pro Sekunde des PCIe-2.0-x4-Slots teilen.

  • Z97 Extreme6 und X99 Extreme6 mit USB 3.1 (Bild: Asrock)
  • Je nach Board gibt es zwei Typ-A-Anschlüsse oder Typ A und Typ C. (Bild: Asrock)
  • Details zum Stecker Typ C (Bild: Asrock)
  • X99 Extreme6 mit USB 3.1 (Bild: Asrock)
  • Z97 Extreme6 mit USB 3.1 (Bild: Asrock)
Z97 Extreme6 und X99 Extreme6 mit USB 3.1 (Bild: Asrock)

Bisherige Messungen mit USB 3.1 zeigen in der Praxis jedoch eine Geschwindigkeit von nur knapp 800 MByte pro Sekunde, praktisch dürfte Asrocks Lösung die ersten USB-3.1-Geräte also nicht ausbremsen. Beide Steckkarten sind mit einem Stromstecker versehen und sollen angeschlossene Geräte mit 3 Ampere aufladen. Unklar ist, ob 5 Volt (bis zu 15 Watt) oder sogar 12 Volt nach Profile 3 (bis zu 36 Watt) oder Profile 4 (bis zu 60 Watt) gemeint sind.

Preise nannte Asrock nicht, die Verfügbarkeit soll Ende März gegeben sein. Wir gehen von mindestens 180 und 250 Euro aus. Weitere Hersteller wie Asus, Biostar und MSI haben ebenfalls Mainboards mit USB 3.1 angekündigt - Gigabyte sagte uns auf Nachfrage, man arbeite an der Unterstützung, eventuell wird USB 3.1 erst mit Skylake veröffentlicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-12%) 52,99€
  2. (-10%) 53,99€
  3. 4,31€
  4. 3,99€

Osterschlumpf 17. Feb 2015

Warum sollte USB Typ C zu klein sein für einen USB Speicher-Stick? USB Type C-Stecker...

fuzzy 17. Feb 2015

Klar, für den Betrieb wenn die Platte erst mal läuft reicht es. Aber beim Anlaufen dürfte...

ms (Golem.de) 17. Feb 2015

Klar, alles was mindestens PCIe 2.0 x4 bietet.

renegade334 17. Feb 2015

Hm. Also ich habe schon einige Erfahrungen mit USB. Einerseits ist USB 3.1 AFAIK...

tunnelblick 17. Feb 2015

ich hoffe, diese karten wird es auch stand-alone zu kaufen geben... und hoffentlich...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkbook 13s - Test

Das Thinkbook wirkt wie eine Mischung aus teurem Thinkpad und preiswerterem Ideapad. Das klasse Gehäuse und die sehr gute Tastatur zeigen Qualität, das Display und die Akkulaufzeit sind die Punkte, bei denen gespart wurde.

Lenovo Thinkbook 13s - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    •  /