MIT: Laserkamera kann um die Ecke fotografieren

Digitale und analoge Kameras können in aller Regel nur das fotografieren, was auch der Mensch sehen kann. Mit der Laserkamera des MIT kann jedoch auch um die Ecke fotografiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Cornar - die Kamera kann um die Ecke schauen.
Cornar - die Kamera kann um die Ecke schauen. (Bild: Christopher Barsi/Andreas Velten/MIT)

Forschern des MIT Media Labs (Massachusetts Institute of Technology) unter der Leitung von Ramesh Raskar ist es gelungen, eine Kamera zu entwickeln, die um die Ecke fotografieren kann.

  • Perfekt sind die Bilder von Cornar nicht, aber sie geben das Objekt erkennbar wieder.(Bild: MIT)
  • Cornar - die Kamera, die um die Ecke sehen kann (Bild: MIT)
  • Der Laser der Cornar-Kamera (Bild: MIT)
Perfekt sind die Bilder von Cornar nicht, aber sie geben das Objekt erkennbar wieder.(Bild: MIT)
Stellenmarkt
  1. Teamleitung IT-Service (m/w/d)
    HANSA Baugenossenschaft eG, Hamburg
  2. SAP MM/WM Junior Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Villingen-Schwenningen
Detailsuche

Das Fotografieren wird auch in diesem Fall mit einer Kamera realisiert, die eine extrem kurze Belichtungszeit aufweist und eine Billion Bilder pro Sekunde aufnimmt. Als Lichtquelle dient nicht etwa die natürliche Umgebungsbeleuchtung, sondern ein Laser, der gepulstes Licht abgibt, das reflektiert auf eine Wand und dann teilweise auf das Objekt fällt und von diesem wiederum zurückgeworfen wird, bis es in das Objektiv der Kamera fällt. Nachdem die Forscher die Pulsfrequenz des Lasers kennen und die Kamera die zurückgeworfenen Lichtimpulse sehr genau erkennen kann, lässt sich wie bei einer Ultraschalluntersuchung ein Profil des fotografierten Objekts in 3D erstellen. Dazu wird der Laser zeilenweise verschoben.

Die Erstellung eines Bildes dauert derzeit noch sehr lange, doch verbesserte Algorithmen und eine noch schnellere Kameraelektronik sollen helfen, die Aufnahmezeit unter 10 Sekunden zu bringen, sagte der Forscher Raskar dem Wissenschaftsmagazin Nature.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


__destruct() 24. Mär 2012

Als Ziel wird angegeben, die ganze Prozedur innerhalb von 10 Sekunden abzuhandeln. In...

__destruct() 24. Mär 2012

Man suchte gerade halt nach großen Kontrasten, solange die Technik noch nicht ausgereift...

Threat-Anzeiger 23. Mär 2012

nunja, ganz so nötig ist die ecke nicht. Schliesslich ist eintrittswinkel gleich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Künstliche Intelligenz
KI in Zeiten der Dampfmaschine

Künstliche neuronale Netze sind hochaktuell - doch der entscheidende Funke für die KI sprang schon in den 1940er Jahren aus den Neurowissenschaften über.
Von Helmut Linde

Künstliche Intelligenz: KI in Zeiten der Dampfmaschine
Artikel
  1. Nachfolger von Windows 10: Microsoft überarbeitet die Widgets in Windows 11
    Nachfolger von Windows 10
    Microsoft überarbeitet die Widgets in Windows 11

    Bisher gibt es im Widgets-Panel unter Windows 11 nicht viel zu sehen. Microsoft will das mit Sun Valley 2 ändern und mehr Apps integrieren.

  2. Intel SGX: Cyberlink rät zu alten CPUs für UHD-Blu-rays
    Intel SGX
    Cyberlink rät zu alten CPUs für UHD-Blu-rays

    Weil Intel kein SGX mehr unterstützt, empfiehlt Cyberlink, keine aktuelle Hardware zu nutzen und keine Software-Updates einzuspielen.

  3. Elektromobilität: Ladesäulen für BP bald profitabler als Tankstellen
    Elektromobilität
    Ladesäulen für BP bald profitabler als Tankstellen

    BP steht kurz davor, dass Schnellladestationen profitabler sind als Tankstellen. Das könnte zusätzliche Investitionen in Ladesäulen bringen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • Philips OLED 65" Ambilight 1.699€ • RX 6900 16GB 1.489€ • Asus Gaming-Notebook 17“ 16GB 1TB SSD 1.599€ • Gainward RTX 3080 12GB 1.639€ [Werbung]
    •  /