Abo
  • Services:
Anzeige
iTunes 12 ist da.
iTunes 12 ist da. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Mit Familienfreigabe: iTunes 12.0.1 steht bereit

iTunes 12 ist da.
iTunes 12 ist da. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Apple hat mit iTunes 12.0.1 die neue Version seiner Multimedia-Verwaltungssoftware für OS X und Windows vorgestellt. Optisch ist die Software überarbeitet worden und bietet nun das abgeflachte Design wie OS X 10.10 alias Yosemite. Auch nützliche Funktionen wie die Familienfreigabe wurden aktiviert.

Anzeige

iTunes 12 ist die erste Version der Software, die an das Design von OS X 10.10 angepasst wurde. Auch Windows-Anwender sehen jetzt ein planes Design, was gut zu Windows 8 passt, dessen Oberfläche wie die von OS X abgeflacht gestaltet wurde.

Das Multimedia-Verwaltungsprogramm zum Kaufen, Hören und Sehen von Medien wie Musik, Filmen, Serien und Büchern sowie zur App-Verwaltung und Synchronisation mit iOS-Geräten kann allerdings auch mehr als der Vorgänger.

  • iTunes 11 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iTunes 11 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iTunes 11 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iTunes 11 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iTunes 12 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iTunes 12 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iTunes 12 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iTunes 12 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iTunes 12 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
iTunes 12 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Die optische Überarbeitung konzentriert sich vornehmlich auf die Verflachung der Oberfläche, mehr Platz für Inhalte durch kleinere Symbolleisten und die neue Navigation. Der iTunes-Store befindet sich als Link nun inmitten der Mediathek-Navigation, was den Wechsel erleichtert. Neu gekaufte oder hinzugefügte Artikel werden nun oben in der Mediathek dargestellt, damit man sie schneller findet. Die Oberfläche bietet zudem oben links kleine Symbole zum Umschalten für TV-Sendungen, Filme und Musik. Podcasts, iTunes U, Hörbücher, Apps und Internetradio sind hinter einer Schaltfläche verborgen.

Interessant ist auch die Familienfreigabe, bei der über ein einziges Hauptkonto die Einkäufe zwischen bis zu sechs Familienmitgliedern geteilt werden können. Die Kontodaten können die Mitglieder für sich behalten. Die Einkäufe stehen der gesamten Familie zur Verfügung.

Auch bei den Wiedergabelisten hat sich etwas getan. Diese lassen sich neben der Mediathek anzeigen, um das Hinzufügen von Artikeln zu vereinfachen.

Apples iTunes 12.0.1 steht über die Softwareaktualisierung von OS X zum Download bereit. Windows-Nutzer können es über das Apple Software Update herunterladen. Alternativ bietet Apple den Download von seiner Website aus an. Die Windows-Version ist ungefähr 108 MByte groß, iTunes für OS X etwa 200 MByte.


eye home zur Startseite
TheAdmin 21. Okt 2014

bislang war in der Seitenleiste direkt zu sehen, ob es neue Podcasts oder Updates für...

gybu 17. Okt 2014

Das hier ist tatsächliche der erste Treffer bei Google , wenn man sich über das Update...

Himmerlarschund... 17. Okt 2014

Wer macht denn bei Apple ein Update auf 'ne .0? :-D

lysar 17. Okt 2014

... schmiert iTunes 12 jedesmal ab beim Versuch den Store zu öffnen. Haben Mac User auch...

Profi 17. Okt 2014

Darauf würde ich nicht hoffen, eher wird noch was weggenommen, weil es irgendwelche User...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Ratbacher GmbH, Raum Würzburg
  3. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€ + 3,99€ Versand (Bestpreis!)
  2. 2,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  2. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Lets-Player und andere Streamer

  3. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  4. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  5. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  6. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  7. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  8. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  9. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  10. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered im Test: Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
Starcraft Remastered im Test
Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Starcraft Remastered "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
Fujitsu Lifebook U937 im Test
976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
  1. DLU Fujitsu entwickelt Deep-Learning-Chips

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

  1. Re: Viel konsequenter dagegen vorgehen!

    plutoniumsulfat | 00:19

  2. Re: Schwache Leistung

    DF | 00:14

  3. Re: Also Zwangsupdate nach Win10...

    plutoniumsulfat | 00:03

  4. Re: Können die das jetzt bitte auch bei z.B...

    sofries | 00:03

  5. Re: Finde ich super!

    DF | 22.08. 23:55


  1. 18:04

  2. 17:49

  3. 16:30

  4. 16:01

  5. 15:54

  6. 14:54

  7. 14:42

  8. 14:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel