Abo
  • Services:
Anzeige
Das Logo
Das Logo (Bild: Goood)

Mit Datenautomatik: Neuer Anbieter Goood bietet LTE-Tarif für 10 Euro

Das Logo
Das Logo (Bild: Goood)

Ein virtueller Mobilfunkbetreiber geht in Deutschland an den Start. Leider ist eine Datenautomatik fester Tarifbestandteil, die nicht abgestellt werden kann, trotz des Image eines "sozialen Mobilfunkanbieters". Gedrosselt wird auf 16 KBit/s.

Der neue virtuelle Mobilfunkbetreiber Goood hat seine Preismodelle bekanntgegeben. Wie der MVNO (Mobile Virtual Network Operator) auf seiner Webseite berichtet, kostet der günstigste Tarif 10 Euro pro Monat. Unternehmenssprecherin Anna Ramskogler-Witt sagte Golem.de, dass das Netz von O2/Telefónica über den MVNO Drillisch genutzt werde. Die Homepage des Unternehmens werde gegenwärtig überarbeitet.

Anzeige

Der Betreiber erklärt, dass 10 Prozent des Goood-Paket-Preises an gemeinnützige Organisationen gezahlt werden. Goood hat für alle seine Tarife eine Datenautomatik eingerichtet, die dreimal pro Monat 100 MByte zusätzliches Datenvolumen für jeweils 2 Euro nachbucht. "Die Datenautomatik ist fester Tarifbestandteil", heißt es auf der Website.

Die Datenübertragungsgeschwindigkeit wird ab dem jeweils ausgewiesenen Datenvolumen pro Monat auf maximal 16 KBit/s im Download und Upload gedrosselt.

Start erst im Januar 2017

Der Tarif Goood Smile bietet für 10 Euro pro Monat 100 Minuten Sprache, 100 SMS und 500 MByte Daten im LTE-Netz, bei zwölf Monaten Vertragsbindung. Wer einen Vertrag über 24 Monate schließt, erhält im Tarif Goood Big Smile ein Datenvolumen von 1 GByte.

Weitere Tarife sind Goood Easy und Goood Big Easy. Hier wird eine Sprach- und eine SMS-Flatrate geboten. Beide Tarif kosten 20 Euro pro Monat. Bei zwölfmonatiger Vertragsbindung liegt das Datenvolumen bei 1 GByte, bei 24 Monaten bei 2 GByte. Dazu kommt immer ein einmaliger Anschlusspreis von 10 Euro.

Ab dem offiziellen Start Ende Januar werden zu einem vom Kunden gewählten Termin die SIM-Karten per Post versendet.


eye home zur Startseite
Komischer_Phreak 21. Dez 2016

Das ist derzeit wohl das beste Angebot. Gut möglich, das ich da bald zuschlage. Danke...

masel99 20. Dez 2016

Die Beträge für den Mobilfunktarif und der Spendenanteil sollen getrennt abgebucht...

GrandmasterA 20. Dez 2016

Am geilsten ist, dass es O2/Drillisch nutzt. Bei Drillisch gibt's als "WinSim" auch...

Wurstbrot 20. Dez 2016

Oh. Hab nochmal nachgesehen. Da hat Vodafone das anscheinend geändert. Steht bei meinem...

SoWhy 20. Dez 2016

http://www.vzbv.de/meldung/landgericht-muenchen-untersagt-datenautomatik-im...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ProMinent GmbH, Heidelberg
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  2. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  3. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  4. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  5. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  6. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  7. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  8. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger

  9. Seniorenhandys im Test

    Alter, sind die unpraktisch!

  10. PixelNN

    Mit Machine Learning unscharfe Bilder erkennbar machen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

VR: Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
VR
Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
  1. Zukunft des Autos "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  2. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  3. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

  1. Re: Wahlkampf von Flüchtlingspolitik geprägt und...

    elsadso | 17:25

  2. Re: Halt wie immer, IT made in Deutschland am...

    pumok | 17:20

  3. Re: Breitbandatlas & Afd hochburgen

    Menplant | 17:20

  4. Re: Für mich nicht nachvollziehbar

    beejayone | 17:18

  5. Re: Gebt Mitarbeitern Aufgaben und nicht Vorgaben

    pumok | 17:18


  1. 17:32

  2. 17:19

  3. 17:00

  4. 16:26

  5. 15:31

  6. 13:28

  7. 13:17

  8. 12:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel