Abo
  • Services:

'Appelbaum hat diese Events für mich zerstört'

In der Folge sei es ihm sehr schlecht gegangen. "Appelbaum hat diese Events für mich zerstört, und ich habe es nicht komplett begriffen, bis ich diese Geschichte aufgeschrieben habe", schreibt Farr. Er wolle nicht Teil einer Community sein, die solches Verhalten zulasse. "Ich will Teil einer Community sein, die solche Vorgänge sofort und fair adressiert und nicht als 'Drama' zurückweist."

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Bremen, Aurich, Kiel
  2. ETAS, Stuttgart

Die Berichte der vergangenen Tage haben auch das Hackerkollektiv Cult of the Dead Cow, dem Appelbaum bis vor kurzem angehörte, zu einer Stellungnahme veranlasst. Das Kollektiv schreibt auf seiner Facebook-Seite, dass es die anonymen Anschuldigungen sehr ernst nehme.

"Cult of the Dead Cow ist für vieles bekannt, aber nicht dafür, Menschen grauenvoll zu behandeln. Wenn Communities lebendig sein und relevant bleiben sollen, dann müssen wir von Zeit zu Zeit ein wenig Hausputz betreiben. Nachdem wir auf die anonymen Anschuldigungen der sexuellen Übergriffe aufmerksam geworden sind und mit Menschen gesprochen haben, die wir kennen und denen wir vertrauen, haben wir entschieden, Jake mit sofortiger Wirkung von der Herde zu trennen", heißt es am Ende der kurzen Erklärung.

Vergewaltigung ist nicht belegt

Die verschiedenen Äußerungen, die jetzt auch mit vollem Namen erhoben wurden, zeichnen das Bild einer Person, die Grenzen missachtet und andere Menschen gegen ihren Willen in extrem unangenehme Situationen bringt. Auch direkte Schilderungen sexueller Übergriffe sind darunter. Der unter anderem von Andrea Shepherd und Meridith Patterson vorgebrachte Vorwurf der Vergewaltigung ("rape") lässt sich bislang nicht erhärten. Doch die Anschuldigungen haben innerhalb der Community eine Diskussion ausgelöst, wie mit Vorwürfen der sexuellen und psychischen Gewalt umzugehen sei. Mehrere Personen innerhalb der Community äußerten sich daher erleichtert, dass die Vorwürfe jetzt öffentlich sind. "Meine Welt fühlt sich heute ein bisschen sicherer an. Ich verbringe den Tag in der Sonne", schreibt die Netzaktivistin Jillian Yorck auf Twitter.

Appelbaum hatte am Montag mit einem Statement auf die Anschuldigungen reagiert. Er schrieb: "Die Beschuldigungen krimineller sexueller Übergriffe" seien "komplett falsch" Der Anwalt Franklin Bynum schreibt in einem Beitrag bei Medium, Appelbaum habe in seinem Statement überspezifisch dementiert und nur kriminelle Übergriffe ausgeschlossen. Auf die Vorwürfe von Nick Farr gehe er gar nicht ein.

Appelbaum schreibt, dass die öffentlichen Vorwürfe zu seinem Rückzug aus dem Projekt geführt hätten. Tatsächlich hatte er seinen Posten aber der Mitteilung von Tor zufolge bereits am 25 Mai 2016 aufgegeben, also mehrere Tage, bevor die Anschuldigungen einer breiten Öffentlichkeit bekanntwurden. Zu diesem Zeitpunkt mag es Drohungen gegeben haben, an die Öffentlichkeit zu gehen. Erfolgt war das bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Nachtrag vom 10. Juni 2016, 9:39 Uhr

Eine der Darstellungen wird von der mutmaßlich involvierten Person bestritten. Auch diese Darstellung lässt sich derzeit nicht unabhängig prüfen, wir haben Sie dem Artikel aber hinzugefügt. Das Statement findet sich auch hier.

 Sicherheitsexpertin erhebt öffentlich Anschuldigungen
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 14,95€
  3. (-81%) 5,75€
  4. 13,49€

sf (Golem.de) 08. Jun 2016

Liebe Leser, bei früherer Berichterstattung zu diesem Thema gab es so viele...


Folgen Sie uns
       


Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial

Sonys Mini-Konsole Playstation Classic ist knuffig. In unserem Golem-retro_-Spezial beleuchten wir die Spieleauswahl und Hardware im Detail.

Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

    •  /