Abo
  • Services:
Anzeige
Appelbaum bei der Republica 2014
Appelbaum bei der Republica 2014 (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Appelbaum wurde der Ausstieg angeboten

Appelbaum wurde bereits im März 2015 angeboten, seinen Posten niederzulegen: "Wenn du unter den genannten Bedingungen der Freistellung und des "Performance Improvement Plans" nicht weiter mit Tor zusammenarbeiten möchtest, kannst du zurücktreten und ein Entschädigungspaket wählen, dass drei Monate Gehalt und Zusatzleistungen auf dem derzeitigen Stand umfasst." Wenn er die Bedingungen annehme, aber im weiteren Verlauf dagegen verstoße, könne Tor die Zusammenarbeit ohne jede Entschädigung beenden.

Anzeige

Anschuldigungen werden konkreter

Auch in der aktuellen Debatte gibt es neue Vorwürfe. So bestätigten drei Augenzeugen dem Magazin Gizmodo, dass Appelbaum eine junge Frau am Rande der 30. Ausgabe des Chaos Communication Congress (30C3) sexuell belästigt habe. Appelbaum sei mit mehreren Männern und einer Frau in die Lobby des Radisson Blu Hotels gegangen. Das Hotel liegt unmittelbar neben dem Congress-Zentrum, in dem die Veranstaltung in den vergangenen Jahren abgehalten wurde. Die Anschuldigungen stammen von der Tor-Entwicklerin Andrea Shepard und den Sicherheitsexperten Emerson Tan und Meredith Patterson.

Appelbaum habe seine Hände "überall an der Frau gehabt", diese habe sich sichtlich unwohl gefühlt, heißt es in den übereinstimmenden Statements. "Sie suchte nach ihrer Tasche. Sie haben eine Unterhaltung geführt, und sie sucht nach ihrer Tasche und kann sie nicht finden, sie wirkt sehr gestresst und Appelbaum versucht gewaltsam, sie zu küssen, greift ihren Arm und ihren Hintern, versucht, ihre Brüste zu erreichen", sagte Tan Gizmodo.

Die Frau hätte sich nicht selbst befreien können, daher sei er nach einigen Minuten an die beiden herangetreten und habe Appelbaum die Hand geschüttelt und ihn für seine großartige Arbeit bei Tor gelobt. Das habe der Frau 30 Sekunden bis eineinhalb Minuten gegeben, um aus der Situation zu entkommen und ihre Tasche zu finden. Später habe er die Frau in einer Ecke der Hotellobby gefunden. Sie habe "beherrscht" gewirkt, aber auch "aufgebracht", habe aber keine Polizei einschalten wollen.

Die geschilderte Darstellung wird von Jill Bähring, die sich als "die Frau in der Story" beschreibt, bestritten. Sie habe den Abend mit Appelbaum und anderen verbracht. Es sei ihr nicht besonders gut gegangen an dem Abend, Appelbaum habe sie aber nicht belästigt, sie hätten geflirtet. Appelbaum habe sie nicht gegen ihren Willen berührt. Ob es sich tatsächlich um die in den Statements geschilderte Frau handelt, lässt sich derzeit nicht unabhängig überprüfen.

Der CCC hat den Bericht auf Anfrage von Golem.de bislang nicht kommentiert. Auch das Nachrichtenmagazin Der Spiegel, das in Deutschland mit Appelbaum zusammengearbeitet hat, will derzeit keine Stellung nehmen. Auf Anfrage von Golem.de schrieb ein Sprecher: "Angesichts der unübersichtlichen Faktenlage können wir keine Bewertung vornehmen. Mit Jacob Appelbaum gibt es derzeit keine gemeinsamen Projekte."

 Missbrauchsvorwürfe: Appelbaum wurde bereits 2015 von Tor suspendiertSicherheitsexpertin erhebt öffentlich Anschuldigungen 

eye home zur Startseite
sf (Golem.de) 08. Jun 2016

Liebe Leser, bei früherer Berichterstattung zu diesem Thema gab es so viele...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. A. Kayser Automotive Systems GmbH, Einbeck
  2. e.solutions GmbH, Ingolstadt
  3. Werner Sobek Group GmbH, Stuttgart
  4. Exali GmbH, Augsburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699,90€ + 3,99€ Versand
  2. 240,00€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Super Mario Run

    Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  2. Samsung

    Galaxy Note 7 wird per Update endgültig lahmgelegt

  3. The Ringed City

    From Software zeigt Abschluss von Dark Souls 3 im Trailer

  4. Dieter Lauinger

    Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

  5. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  6. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

  7. XMPP

    Bundesnetzagentur will hundert Jabber-Clients regulieren

  8. Synlight

    Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll

  9. Pietsmiet

    "Alle Twitch-Kanäle sind kostenpflichtiger Rundfunk"

  10. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL plant Lizenzwechsel an der Community vorbei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Airselfie im Hands on: Quadcopter statt Deppenzepter
Airselfie im Hands on
Quadcopter statt Deppenzepter
  1. Fiberglas und Magneten Wabbeliger Quadcopter übersteht Stürze
  2. Senkrechtstarter Solardrohne fliegt wie ein Harrier
  3. Mobiler Startplatz UPS-Lieferwagen liefert mit Drohne Pakete aus

Tuxedo Book XC1507 v2 im Test: Linux ist nur einmal besser
Tuxedo Book XC1507 v2 im Test
Linux ist nur einmal besser
  1. Gaming-Notebook Razer aktualisiert Blade 14 mit Kaby Lake und 4K-UHD
  2. MSI GS63VR und Gigabyte Aero 14 im Test Entscheidend ist der Akku

BSI: Schützt euer Owncloud vor Feuer und Wasser!
BSI
Schützt euer Owncloud vor Feuer und Wasser!
  1. VoIP Deutsche Telekom hatte Störung der IP-Telefonie
  2. Alte Owncloud und Nextcloud-Versionen Parteien und Ministerien nutzen unsichere Cloud-Dienste
  3. NFC Neuer Reisepass lässt sich per Handy auslesen

  1. Re: RIP XMPP?

    janoP | 00:38

  2. .

    CarstenMünch | 00:36

  3. Re: Betonköpfe

    jayrworthington | 00:35

  4. Re: Jetzt mal halblang!

    __destruct() | 00:32

  5. Re: Nonsense!

    Neuro-Chef | 00:06


  1. 15:20

  2. 14:13

  3. 12:52

  4. 12:39

  5. 09:03

  6. 17:45

  7. 17:32

  8. 17:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel