Miso Robotics: Küchenroboter Flippy 2 frittiert ganz allein

Fehlendes Küchenpersonal und steigende Mindestlöhne könnten den Küchenroboter Flippy 2 attraktiv machen. Der Roboter bedient die Frittierstation allein.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Miso Robotics Flippy 2
Miso Robotics Flippy 2 (Bild: Miso Robotics)

Miso Robotics hat mit dem Flippy 2 einen Roboter für Restaurants vorgestellt, der die Arbeit an der Frittierstation übernimmt. Im Vergleich zum ersten Modell soll der Robo-Küchengehilfe Frittierkörbe befüllen, leeren und zurückstellen können und damit den gesamten Kreislauf abdecken.

Flippy 2 kann unter anderem auch kleine Mengen zubereiten und natürlich auch volle Frittierkörbe handhaben. Neu ist die Funktion, Zwiebelringe oder Hähnchensticks zuzubereiten. Produkte wie Gemüse und Fisch werden separat frittiert. Auch das Grillen von Burgern gehört zu den Fähigkeiten des Roboters.

Sobald der Roboter die Lebensmittel in den Frittierbehälter gelegt hat, werden sie von der Kamera identifiziert und im richtigen Frittierkorb gegart, herausgenommen und im Warmhaltebereich abgelegt. Im Vergleich zum Erstling soll der Flippy 2 ein deutlich schlankeres Design erhalten haben, so dass er weniger Platz in der Küche benötigt. Zudem fallen weniger zu reinigende Flächen an. Einen Preis für den Küchenroboter nannte Miso Robotics noch nicht.

Laut einer Umfrage des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes Dehoga vom Oktober 2021 ist es in Deutschland ein großes Problem für die Betriebe, geeignete Mitarbeiter zu finden.

Auf das fehlende Personal reagieren die Betriebe mit Anpassungen der Speisenkarte (56,1 Prozent), mit einer höheren Bezahlung (54,1 Prozent), mit zusätzlichen Ruhetagen (51,9 Prozent) und mit der Einstellung von mehr un- und angelernten Mitarbeitern (43,7 Prozent) sowie mit Änderungen bei den Arbeitszeitmodellen (37,8 Prozent) und bei der Organisationsstruktur (34,1 Prozent). Die geplante Anhebung des Mindestlohns auf 12 Euro ab 2022 ist laut der Mitgliederumfrage bei jedem zweiten Unternehmer (55,9 Prozent) mit Personalkostensteigerungen von 15 und mehr Prozent verbunden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dwalinn 05. Nov 2021

Ich glaube beim Servicebereich haben nicht viele an Bulettendreher gedacht, mal davon...

Quantium40 05. Nov 2021

Laut Beschluss der Mindeslohnkomission vom 30.06.202 sieht der Mindestlohn 2022 so aus...

katze_sonne 05. Nov 2021

Falls du mal in Konstanz sein solltest: Das Pizza Kepab House am Zähringer Platz hat...

Pizzabrot 05. Nov 2021

Sieht für mich so aus. Ob der in der Ummantelung Drucksensoren hat um die Motoren bei...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Energiespargeräte und Diskokugeln
Bundesnetzagentur zieht 15 Millionen Geräte aus dem Verkehr

Die Bundesnetzagentur hat im vergangenen Jahr zahlreiche Produkte verboten. Darunter sind Energiespargeräte, Fernbedienungen und Diskokugeln.

Energiespargeräte und Diskokugeln: Bundesnetzagentur zieht 15 Millionen Geräte aus dem Verkehr
Artikel
  1. OpenAI startet ChatGPT Plus: Abomodell von ChatGPT bekommt Zusatzkomfort
    OpenAI startet ChatGPT Plus
    Abomodell von ChatGPT bekommt Zusatzkomfort

    ChatGPT ist in Deutschland schnell bekannt geworden, viele verwenden den ChatBot auch bereits.

  2. Seti: KI entdeckt möglicherweise Signale von Außerirdischen
    Seti
    KI entdeckt möglicherweise Signale von Außerirdischen

    Ein neu entwickelter KI-Algorithmus hat in einem vorhandenen Datensatz Signale gefunden, die Merkmale von Technosignaturen enthalten, die nicht von Menschen stammen.

  3. Kryptowährung: Tesla verliert Millionen US-Dollar durch Bitcoins
    Kryptowährung
    Tesla verliert Millionen US-Dollar durch Bitcoins

    Tesla hat 2022 durch Spekulationen mit Bitcoins einen hohen Verlust eingefahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G5 Curved 27" WQHD 260,53€ • Graka-Preisrutsch bei Mindfactory • PNY RTX 4080 1.269€ • PCGH Cyber Week • Dead Space PS5 -16% • Bis 77% Rabatt auf Fernseher bei Otto • Roccat Kone Pro -56% • Xbox Series S + Dead Space 299,99€ [Werbung]
    •  /