Abo
  • Services:

Fazit und Verfügbarkeit

In einer wichtigen Disziplin schlägt der Shine 2 viele seiner Konkurrenten: Der Akkulaufzeit. Anders als die Geräte von Fitbit und anderen Herstellern muss der Shine nicht alle paar Tage per USB aufgeladen werden. Vielmehr verfügt das Gerät über eine interne Knopfzelle, die für rund sechs Monate Strom liefern soll. Nach drei Monaten intensiver Benutzung zeigt die App immer noch einen hohen Batteriestand an, so dass wir das für eine realistische Herstellerangabe halten. Zum Wechsel der Batterie muss das Gehäuse mit einem mitgelieferten Plastikbauteil geöffnet werden.

Verlorener Tracker? Nicht bei uns

Stellenmarkt
  1. WEGMANN automotive GmbH & Co. KG, Veitshöchheim
  2. über experteer GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

In den Foren des Herstellers und in verschiedenen Produktbewertungen beschwerten sich zahlreiche Nutzer, dass das Gerät zu leicht aus der Plastikhalterung rutschen würde. Einige gaben sogar an, dass sie die Tracker dabei verloren hätten. Wir konnten diesen Kritikpunkt nicht nachvollziehen.

Platziert man den Tracker sorgfältig im Armband, fällt er auch bei heftigen Bewegungen oder intensivem Schwimmen nicht heraus. Lediglich einmal, als wir mit der Hand in einen Rucksack griffen, verrutschte die den Tracker umgebende Gummilippe und das Gerät fiel heraus. Zu keinem Zeitpunkt hatten wir im Testzeitraum das Gefühl, besonders auf das Gerät achtgeben zu müssen.

  • Der Tracker Misfit Shine 2 im mitgelieferten Plastikarmband (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Tracker Misfit Shine 2 im mitgelieferten Plastikarmband (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Gerät von hinten (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Gerät kann aus dem Armband herausgenommen werden und besteht aus Aluminium. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Anzeige wird durch leichtes Drücken aktiviert. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Tragegefühl ist angenehm, der Misfit Shine 2 trägt kaum auf. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Das Gerät kann aus dem Armband herausgenommen werden und besteht aus Aluminium. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

In den geschilderten Verlustszenarien hat der Hersteller nach eigenen Angaben kulant reagiert und das verlorene Geräte ausgetauscht. Die 2017er-Version des Gerätes soll zudem mit einer verbesserten Halterung ausgeliefert werden, diese haben wir jedoch nicht getestet.

Verfügbarkeit und Fazit

Der Misfit Shine 2 ist zum Preis von 99 Euro mit Plastikarmband direkt beim Hersteller erhältlich. Versandkosten fallen keine an. Misfit verkauft außerdem jede Menge Zubehör, was die Kosten noch deutlich in die Höhe treiben kann.

Insgesamt gefällt uns das Gerät sehr gut. Wer von seinem Tracker keine Analyse der Herzfrequenz oder ähnliches erwartet, dürfte mit dem Misfit Shine 2 zufrieden sein. Gut gefällt uns das System der unterschiedlichen Punktelevel für verschiedene intensive Aktivitäten.

Dass sich das Gerät für Wassersport wie Schwimmen ohne Einschränkungen eignet, gefällt uns sehr.

Letztlich ist es mit dem Shine 2 wie mit einer mittelgroßen deutschen Stadt: Es gibt nicht alles, aber alles was es gibt, ist einfach zu erreichen. Und den Rest vermisst man nur selten. Wem das Design des Shine 2 gefällt, der kann bedenkenlos zugreifen.

 Mehrere Sportarten zur Auswahl
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /