Mireo Plus H: Brandenburgischer Verkehrsbetrieb kauft Brennstoffzellenzüge

Siemens liefert sieben mit Wasserstoff betriebene Züge an den Verkehrsbetrieb NEB. Sie sollen ab Ende 2024 im Einsatz sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Brennstoffzellenzug Mireo Plus H: ab Ende 2024 im Einsatz auf der Heidekrautbahn
Brennstoffzellenzug Mireo Plus H: ab Ende 2024 im Einsatz auf der Heidekrautbahn (Bild: Siemens Mobility)

Emissionsfrei nach Barnim: Auf der Heidekrautbahn in Brandenburg werden künftig Wasserstoffzüge die derzeit dort verkehrenden Dieselzüge ersetzen. Die sauberen Züge liefert Siemens.

Stellenmarkt
  1. Internet Governance / Public Policy Manager (w/m/d)
    DENIC eG, Frankfurt, Home-Office
  2. SQL- / Java-/C# Softwareentwickler / Software Ingenieure / Technische Informatiker (m/w/d) ... (m/w/d)
    Crane Payment Innovations GmbH, Buxtehude
Detailsuche

Die Eisenbahngesellschaft Niederbarnimer Eisenbahn (NEB), die die Heidekrautbahn betreibt, kauft von der Siemens-Tochter Siemens Mobility sieben Brennstoffzellenzüge vom Typ Mireo Plus H. Die zweiteiligen Züge sollen im Herbst 2024 geliefert werden.

Ab Dezember desselben Jahres sollen die Züge regulär im Einsatz sein, wie die beiden Unternehmen mitteilten. Siemens Mobility wird die Züge auch warten.

Mireo wird in Baden-Württembeg getestet

Siemens stellte den Mireo Plus H im Mai vor. Testfahrten des Zuges sind für 2023 in Baden-Württemberg geplant. Im Jahr darauf soll er regulär zwischen Tübingen, Horb und Pforzheim im Einsatz sein.

Golem Karrierewelt
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    19.-22.09.2022, virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Grundkurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Brennstoffzellenzug basiert auf Siemens' Mireo-Plus-Plattform. Den Elektrotriebwagen für den S-Bahn- und Regionalverkehr gibt es als konventionellen Zug mit Stromabnehmer. Es können aber auch Brennstoffzellen oder Akkus integriert werden. Kombinationen sind ebenfalls denkbar, etwa mit Akku und Stromabnehmer für teilelektrifizierte Strecken.

Der zweiteilige Mireo Plus H hat einen 1,7 Megawatt starken Antrieb und soll mit einer Tankfüllung je nach Streckenprofil etwa 600 Kilometer weit kommen. Siemens bietet den Zug auch als Dreiteiler an, der bis zu 1.000 Kilometer Reichweite haben soll. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt rund 160 km/h. In den Fahrzeugen soll ausreichend Platz sein für Kinderwagen, Rollstühle und ein Dutzend Fahrräder. An Bord wird es kostenloses WLAN geben.

Wasserstoff für alle: Wie wir der Öl-, Klima- und Kostenfalle entkommen

Die Züge fahren mit grünem Wasserstoff

Die Züge sollen mit grünem Wasserstoff betrieben werden. Den soll Enertrag liefern, ein Energieversorger, der Strom aus Windkraft erzeugt. In einem Hybridkraftwerk wird der Wasserstoff per Elektrolyse aus Windstrom erzeugt. Zu dem Projekt gehört zudem die Errichtung einer Wasserstofftankstelle.

NEB kündigte bereits vor einigen Jahren an, auf nicht elektrifizierten Strecken Dieselzüge durch Wasserstoffzüge zu ersetzen. Ursprünglich hatte die Eisenbahngesellschaft allerdings erwogen, den Brennstoffzellenzug Coradia iLint von Alstom einzusetzen.

"Wir sind stolz, mit der Heidekrautbahn das erste Netz in der Region Berlin-Brandenburg zu betreiben, auf dem Wasserstoff-Brennstoffzellenzüge zum Einsatz kommen werden", sagte NEB-Vorstand Detlef Bröcker. Die Züge sollen bis 2034 im Einsatz sein. Dann läuft der Verkehrsvertrag der NEB aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
James Webb Space Telescope
Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben

Die in der Raumfahrt verwendete Software ist manchmal kurios. Im Fall des JWST wird das ISIM mit Javascript kontrolliert und betrieben.

James Webb Space Telescope: Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben
Artikel
  1. ADAC-Test: Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?
    ADAC-Test
    Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?

    Der ADAC hat den Stromverbrauch von Elektroautos mit Anhängern und Fahrradgepäckträgern gemessen. Gute Noten gibt es dabei keine.

  2. Macbook Air M2 im Test: Das Macbook ohne Lüfter, aber mit Notch und Magsafe
    Macbook Air M2 im Test  
    Das Macbook ohne Lüfter, aber mit Notch und Magsafe

    Im Vergleich zum Apple Macbook Pro ist das Air mit M2-Chip eine Generation weiter. Auch ohne Lüfter ist es ein leistungsstarkes Notebook.
    Ein Test von Oliver Nickel

  3. DDR5: Samsung plant 1-TByte-Speichermodul
    DDR5
    Samsung plant 1-TByte-Speichermodul

    2022 sollen 512-GByte-Riegel verfügbar sein, später die doppelte Kapazität. Davon profitieren Server-CPUs wie AMDs Epyc mit zwölf Kanälen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (MSI RTX 3090 Gaming 1.269€, Seagate Festplatte ext. 18 TB 295€) • PS5-Deals (Uncharted Legacy of Thieves 15,38€, Horzizon FW 39,99€) • HP HyperX Gaming-Maus -51% • Alternate (Kingston Fury DDR5-6000 32GB 219,90€ statt 246€) • Samsung Galaxy S22+ 5G 128 GB 839,99€ [Werbung]
    •  /