Abo
  • IT-Karriere:

Mintbox 3: Lüfterlose Linux-Workstation mit Core i9 und Nvidia-GPU

Die Mintbox 3 ist eine kleine Workstation, die auf dem Airtop 3 basiert. Der Hersteller Compulab schafft es, auch in der dritten Version ein komplett lüfterloses System für relativ leistungsstarke Hardware zu bauen. Als Betriebssystem ist Linux Mint vorinstalliert.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Mintbox 3 basiert auf dem Airtop 3.
Die Mintbox 3 basiert auf dem Airtop 3. (Bild: Linux Mint Blog)

Die Entwickler der Linux-Distribution Linux Mint haben die dritte Generation ihrer Mintbox mit Linux-Betriebssystem vorgestellt. Die Mintbox 3 basiert auf dem Airtop 3 des Herstellers Compulab. Wie das Vorbild ist der Linux-PC komplett passiv gekühlt. Trotzdem schafft er es, einen Core i9-9900K und eine Geforce GTX 1660 Ti zu betreiben. Diese Komponenten sind in der teureren Version für 2.700 US-Dollar enthalten. Dazu kommen 32 GByte DDR4 RAM und eine 1-TByte-NVMe-SSD von Samsung (970 Evo).

Stellenmarkt
  1. BOS GmbH & Co. KG, Ostfildern
  2. CYBEROBICS, Berlin

Die Grundvariante ersetzt den achtkernigen Core-i9-Prozessor durch einen Core-i5-9600 mit sechs Kernen ohne Hyper Threading und lässt die Grafikkarte weg. Der RAM wird auf 16 GByte halbiert und die SSD ist 256 GByte groß. Allerdings kostet diese Konfiguration 1.550 US-Dollar. Die Entwickler geben an, dass die Spezifikationen noch nicht final sind.

Viele Anschlüsse und Bildschirme

Der Airtop 3 als Plattform der Mintbox 3 ist im Gegensatz zu den Vorgängern also eher eine teurere, aber auch wesentlich leistungsfähigere Maschine. Das Gehäuse ist passiv gekühlt und für den Einsatz in Fabrikanlagen oder anderen mit Schmutzpartikeln belasteten Umgebungen ausgelegt. Das dürfte auch für die Mintbox zutreffen. Unklar ist hingegen, ob die Entwickler die Anschlüsse des Vorbildes übernehmen. Diese setzen sich aus acht USB-3.2-Gen-1-Ports, drei seriellen Com-Anschlüssen, zwei Gigabit-Ethernet-Buchsen und einem USB-Typ-C-Anschluss zusammen. Es sollen sich auch mindestens drei Bildschirme per HDMI 1.4 und Displayport 1.2 anschließen lassen. Mit dedizierter GPU dürften mehr Displays Platz finden.

Der Youtube-Kanal Linus Tech Tips konnte den Airtop 3 ausprobieren und misst im Betrieb unter Last - und mit einer leistungsfähigeren Quadro-RTX4000-GPU - etwa 80 Grad Celsius am Chip. Dabei ist das System bis auf leichte Spulengeräusche wohl komplett geräuschlos. Auch die Mintbox 3 dürfte sich daher gut als Linux-Workstation oder Spiele-PC eignen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Akku Schlagbohrschrauber für 182,99€, Akku Bohrhammer für 114,99€, Linienlaser für...
  2. GRATIS im Ubisoft-Sale
  3. 329,00€

FreiGeistler 11. Jul 2019 / Themenstart

Sind in der Regel eher Premium-Geräte mit Premium-Preisen.

FreiGeistler 11. Jul 2019 / Themenstart

Den Rest kannst du aus den übrigen Kommentaren lesen. Zum Beispiel, warum es dabei nicht...

ranzassel 05. Jul 2019 / Themenstart

Naja, prinzipiell ist der 9900k von Intel ja per Default mit 95Watt TDP voreingestellt...

Acid 303 04. Jul 2019 / Themenstart

***DFTT***

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Bose Frames im Test

Die Sonnenbrille Frames von Bose hat integrierte Lautsprecher, die den Träger mit Musik beschallen können. Besonders im Straßenverkehr ist das offene Konzept praktisch.

Bose Frames im Test Video aufrufen
Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

    •  /