Abo
  • Services:
Anzeige
Erneut gibt es eine Sicherheitslücke in Intels AMT.
Erneut gibt es eine Sicherheitslücke in Intels AMT. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Minix: Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

Erneut gibt es eine Sicherheitslücke in Intels AMT.
Erneut gibt es eine Sicherheitslücke in Intels AMT. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Erneut soll es eine Sicherheitslücke in Intels Management Engine (ME) geben. Experten ist es nach eigenen Angaben gelungen, unsignierten Code auszuführen und Sicherheitsmechanismen zu umgehen.

Ein Fehler in Intels umstrittener Management Engine (ME) soll nach Auskunft zweier Sicherheitsforscher die Ausführung beliebigen Codes ermöglichen. Details dazu sollen auf der Sicherheitskonferenz Black Hat Europe Anfang Dezember in London vorgestellt werden.

Anzeige

Intel ME kann für zentralisierte Verwaltung und Updates in größeren Betrieben genutzt werden. Kritiker sehen die Technologie seit langem als unwillkommenes Einfallstor für Angriffe. Erst im Mai hatte Intel eine peinliche Schwachstelle in der Technologie gepatcht.

Schwachstelle in Intel-ME-Subsystem

Die von Mark Ermolov und Maxim Goryachy gefundene Sicherheitslücke soll sich in einem Sybsystem von Intels ME-Technik befinden. Dort seien sie in der Lage gewesen, unsignierten Code auszuführen. Virenscanner und andere gängige Sicherheitstools sind derzeit nicht in der Lage, einen entsprechenden Angriff abzuwehren oder zu erkennen. Die Schwachstelle soll alle Prozessoren der Skylake- und Kaby-Lake-Reihe betreffen und wird über den Platform Controller Hub (PCH) getriggert.

Intel hat ME in der Version 11 etwas umgebaut. Die Software basiert auf Minix und nutzt einen 32-Bit-x86-Kern. Die neue Version macht es den Sicherheitsforschern nach eigenen Angaben leichter, Analysewerkzeuge zur Fehlersuche einzusetzen. Außerdem sei es Ihnen gelungen, verschiedene in das System integrierte Sicherheitsmechanismen zu umgehen.

Microsoft hatte im Juni davor gewarnt, dass Kriminelle Intels AMT nutzten, um Firmennetzwerke anzugreifen. So sollen Dateien auf Rechner übertragen worden sein, ohne dass Firewalls oder ähnliche Systeme davon etwas mitbekamen.


eye home zur Startseite
bombinho 26. Sep 2017

+1 was auch immer das bedeuted ;)

Themenstart

Graveangel 23. Sep 2017

Kann mir da jemand weiter helfen? Ich würde ungerne weiter diese Hardware betreiben, aber...

Themenstart

Vögelchen 23. Sep 2017

"Die Schwachstelle soll alle Prozessoren der Skylake- und Kaby-Lake-Reihe betreffen...

Themenstart

kazhar 23. Sep 2017

diese "Extradinger" hat aber nicht jeder standardmäßig eingebaut, weil man sie nur für...

Themenstart

Wahrheitssager 22. Sep 2017

Das Problem ist ein von Intel gemachtes. Auf Minix ist man wegen des schlanken kleinen...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Augsburg
  2. über Hays AG, Nordrhein-Westfalen
  3. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 47,99€
  3. 29,97€

Folgen Sie uns
       


  1. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

  2. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  3. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  4. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  5. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  6. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  7. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  8. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  9. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  10. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Macht da bitte nicht mit

    sofries | 02:33

  2. Re: Activision patentiert Förderung von Krebs

    sofries | 02:17

  3. Re: Kosten ...

    DAUVersteher | 02:11

  4. Re: 50MBps

    bombinho | 02:01

  5. Re: Lustig. Aber Telefonkabel ist super?

    486dx4-160 | 01:27


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 17:02

  4. 16:35

  5. 15:53

  6. 15:00

  7. 14:31

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel