• IT-Karriere:
  • Services:

Minirechner: Oracle zeigt Raspberry-Pi-Supercomputer

Über tausend Bastelplatinen werden zum Cluster: Oracle hat aus allerhand Raspberry Pi 3B+ in 3D-gedruckten Einschüben einen Supercomputer mit Linux-Betriebssystem und typischer Energieversorgung gebaut.

Artikel veröffentlicht am ,
Supercomputer aus 1.060 Raspberry Pi3 B+
Supercomputer aus 1.060 Raspberry Pi3 B+ (Bild: Serve the Home)

Derzeit findet im kalifornischen San Francisco die Oracle Open World 2019 statt, dort zeigt Oracle ein ungewöhnliches Projekt: Der Softwareentwickler hat einen Supercomputer-Cluster gebaut, der aus Raspberry-Pi-Platinen besteht. Die auf Enterprise-Hardware fokussierten US-Kollegen von Serve the Home waren vor Ort und haben sich das System erläutern lassen.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart

Insgesamt besteht der Cluster aus 1.060 Raspberry Pi 3B+, was STH zur nerdigen Frage verleitete, warum es keine 1.024 seien - Oracle zufolge eine Entscheidung basierend auf den Abmessungen der Platinen und einfach, um ein paar in Reserve zu haben. Die Boards stecken in 3D-gedruckten Einschüben, welche zwei Höheneinheiten (2U) aufweisen und jedes Rack mit 21 Raspberry Pi 3B+ bestückt ist.

Um die Bastelrechner zu verbinden, setzt Oracle auf Ubiquitis Unifi-48-Switches. Die Stromversorgung erfolgt nicht per Power-over-Ethernet, sondern über eine Vielzahl von USB-Netzteilen. Der Mini-Supercomputer wird von Oracle Autonomous Linux angetrieben, wobei neben den Raspberry-Platinen noch ein Supermicro-1U-Xeon-Rack als Storage-Server verwendet wird.

Grundsätzlich ist die Idee, allerhand Raspberrys zu einem Cluster zu verbinden, nicht neu. Mit jeder Generation des Bastelrechners gibt es solche Projekte, jedoch meist von Privatleuten, von Universitäten oder eben auf Shows, aber praktisch nie als kommerzielle Lösung, die an Kunden vertrieben wird. Der Raspberry Pi 3B+ ist zudem nicht das aktuelle Modell: Seit Juni 2019 gibt es den Raspberry Pi 4B mit schnellerem SoC, mit LPDDR4-Speicher, flotteren USB-Ports, aufgewertetem Gigabit-Ethernet und zwei Micro-HDMI-Anschlüssen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

caldeum 19. Sep 2019

Die PS3 hat ihren Cell-Prozessor mit 1+8 Kernen und war damals der billigste Weg, um an...

Spitfire777 19. Sep 2019

Welches Problem haben sie damit gelöst? Warum sollte ich es kaufen? Oder hat Oracle Mal...

MeinSenf 19. Sep 2019

Orakel hätte die Raspberries lieber an Schulen verschenken sollen als den Markt...

Wizard 19. Sep 2019

Ich stand in der Schlange, aber war auch schon früh dort, daher gab es gute Plätze

ddisaster 18. Sep 2019

Der war gut Zurück zum Thema. Vermutlich macht ein solcher Rechner einfach nie Sinn, au...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020)

Das Tablet mit faltbarem Display läuft mit Windows 10X und soll Mitte 2020 in den Handel kommen.

Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

    •  /