• IT-Karriere:
  • Services:

Minimal 3 Monate mieten: Volkswagen bietet ID.3 im Abo an

Der ID.3 kann nun auch gemietet werden. Volkswagen bietet das Elektroauto ab einer Mietdauer von drei Monaten an.

Artikel veröffentlicht am ,
Auto Abo ID.3
Auto Abo ID.3 (Bild: Volkswagen/Mockdrop.io)

Das Volkswagen Auto Abo gibt es nun auch für den ID.3. Privatkunden können das Elektroauto ID.3 Pro (58 kWh) mit einer Mindestvertragslaufzeit von sechs oder drei Monaten für 449 Euro oder 539 Euro monatlich nutzen. Im Preis sind sämtliche Kosten außer Strom enthalten. Nach Ende der Mindestvertragslaufzeit kann das Abo monatlich gekündigt werden.

Stellenmarkt
  1. ALLYSCA Assistance GmbH, München
  2. Curalie GmbH, Berlin

Nach der Mindestmietdauer können Kunden alle drei Monate zwischen den weiteren Fahrzeugsegmenten (Micro, City, Compact, Compact Space, Family Space, Minibus und Country) wechseln oder das aktuelle Auto weiterfahren. Im Falle eines Wechsels beginnt erneut eine Mindesthaltedauer von drei Monaten. Die monatliche Rate wird angepasst.

In der Miete des ID.3 sind monatlich 800 Freikilometer inklusive. Optional stehen bei Vertragsabschluss oder einem Fahrzeugklassenwechsel erweiterte Kilometerpakete mit einer monatlichen Gesamtfahrleistung von 1.200 oder 1.600 km zur Verfügung. Im Preis ist eine Vollkasko mit 800 Euro Selbstbeteiligung enthalten. Wer den Betrag reduzieren will, zahlt einen Aufpreis.

Mit einer Vorlaufzeit von 14 Tagen bekommen Kunden ihr Fahrzeug entweder nach Hause geliefert oder sie können es sich in einer ausgewählten Station abholen. Das gleiche gilt für die Rückgabe. Bei einer Abholung des ID.3 durch den Kunden stehen Autohäuser in Dresden, Düsseldorf, Jena, Nürnberg, der Region Frankfurt am Main und Wolfsburg zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,99€
  2. 12,39€
  3. 3,50€

dummzeuch 21. Jan 2021 / Themenstart

Damit könnte ich mich glatt anfreunden: * Den ID.3 für drei Monate ausprobieren. * Bei...

Thorgil 21. Jan 2021 / Themenstart

Bei meinem Seat hält ein Werkstattbesuch nur die Mobilitätsgarantie aufrecht. Die...

Noya 21. Jan 2021 / Themenstart

Ich finde es etwas undurchsichtig mit welcher Ausstattung das Fahrzeug kommt... erst auf...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_

Mit Mega-Power sagte Sega 1990 der Konkurrenz den Kampf an. Im Golem retro_ holen wir uns die Spielhalle nach Hause.

Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_ Video aufrufen
Open-Source-Mediaplayer: Die Deutschen werden VLC wohl zerstören
Open-Source-Mediaplayer
"Die Deutschen werden VLC wohl zerstören"

Der VideoLAN-Gründer Jean-Baptiste Kempf spricht im Golem.de Interview über Softwarepatente und die Idee, einen Verkehrskegel als Symbol zu verwenden.
Ein Interview von Martin Wolf

  1. 20 Jahre VLC Die beste freie Software begleitet mich seit meiner Kindheit

MCST Elbrus: Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren
MCST Elbrus
Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren

32 Kerne für Server-CPUs, eine Videobeschleunigung für Notebooks und sogar SSDs: In Moskau wird die Elbrus-Plattform vorangetrieben.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Sipearl Rhea Europäische Supercomputer-CPU wird richtig schnell
  2. Anzeige Verkauf von AMDs Ryzen-5000-Serie startet
  3. Alder Lake S Intel bestätigt x86-Hybrid-Kerne für Desktop-CPUs

IT-Unternehmen: Die richtige Software für ein Projekt finden
IT-Unternehmen
Die richtige Software für ein Projekt finden

Am Beginn vieler Projekte steht die Auswahl der passenden Softwarelösung. Das kann man intuitiv machen oder mit endlosen Pro-und-Contra-Listen, optimal ist beides nicht. Ein Praxisbeispiel mit einem Ticketsystem.
Von Markus Kammermeier

  1. Anzeige Was ITler tun können, wenn sich jobmäßig nichts (mehr) tut
  2. IT-Jobs Lohnt sich ein Master in Informatik überhaupt?
  3. Quereinsteiger Mit dem Master in die IT

    •  /