Minimal 3 Monate mieten: Volkswagen bietet ID.3 im Abo an

Der ID.3 kann nun auch gemietet werden. Volkswagen bietet das Elektroauto ab einer Mietdauer von drei Monaten an.

Artikel veröffentlicht am ,
Auto Abo ID.3
Auto Abo ID.3 (Bild: Volkswagen/Mockdrop.io)

Das Volkswagen Auto Abo gibt es nun auch für den ID.3. Privatkunden können das Elektroauto ID.3 Pro (58 kWh) mit einer Mindestvertragslaufzeit von sechs oder drei Monaten für 449 Euro oder 539 Euro monatlich nutzen. Im Preis sind sämtliche Kosten außer Strom enthalten. Nach Ende der Mindestvertragslaufzeit kann das Abo monatlich gekündigt werden.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler für Medizinprodukte (m/w/d)
    Ziehm Imaging GmbH, Nürnberg
  2. Referent Rohdatenaufbereitung (w/m/d) Senior-Cyber-Security-Specia- list
    Gemeinsames Kompetenz- und Dienstleistungszentrum der Polizei, Leipzig
Detailsuche

Nach der Mindestmietdauer können Kunden alle drei Monate zwischen den weiteren Fahrzeugsegmenten (Micro, City, Compact, Compact Space, Family Space, Minibus und Country) wechseln oder das aktuelle Auto weiterfahren. Im Falle eines Wechsels beginnt erneut eine Mindesthaltedauer von drei Monaten. Die monatliche Rate wird angepasst.

In der Miete des ID.3 sind monatlich 800 Freikilometer inklusive. Optional stehen bei Vertragsabschluss oder einem Fahrzeugklassenwechsel erweiterte Kilometerpakete mit einer monatlichen Gesamtfahrleistung von 1.200 oder 1.600 km zur Verfügung. Im Preis ist eine Vollkasko mit 800 Euro Selbstbeteiligung enthalten. Wer den Betrag reduzieren will, zahlt einen Aufpreis.

Mit einer Vorlaufzeit von 14 Tagen bekommen Kunden ihr Fahrzeug entweder nach Hause geliefert oder sie können es sich in einer ausgewählten Station abholen. Das gleiche gilt für die Rückgabe. Bei einer Abholung des ID.3 durch den Kunden stehen Autohäuser in Dresden, Düsseldorf, Jena, Nürnberg, der Region Frankfurt am Main und Wolfsburg zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Macbook Pro
Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max

Käufer des Macbook Pro mit M1 Max können wohl in MacOS Monterey per Klick noch mehr Leistung aus dem Gerät herausholen.

Macbook Pro: Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max
Artikel
  1. Klage: Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben
    Klage
    Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben

    Mehrere US-Bundesstaaten haben Klage gegen Google eingereicht. Das Unternehmen rühmt sich derweil, Regulierungen verlangsamt zu haben.

  2. Bundesregierung: Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant
    Bundesregierung
    Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant

    Die Opposition kritisiert die massiven Kosten, Nutzer bewerten die App schlecht. Dennoch soll die Autobahn App nun erweitert werden.

  3. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Nur noch heute: Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Roccat Suora 43,99€ • Razer Goliathus Extended Chroma Mercury ab 26,99€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. ASUS ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€) [Werbung]
    •  /