Abo
  • Services:

Minialbum UA80: Sternenmusik aus Raketensounds

Dieses Minialbum geht ab wie eine Rakete - im Wortsinn: Fünf Italiener haben aus Aufnahmen der Nasa vier Musikstücke geschaffen. Klingt: irgendwie außerirdisch.

Artikel veröffentlicht am ,
Buzz Aldrin verlässt die Mondfähre von Apollo 11: Weltraumtöne unter freier Lizenz
Buzz Aldrin verlässt die Mondfähre von Apollo 11: Weltraumtöne unter freier Lizenz (Bild: Nasa)

Aus Tonschnipseln der US-Raumfahrtbehörde National Aeronautics and Space Administration (Nasa) haben fünf Musiker des italienischen Projekts Fabrica Musikstücke gemischt. 80UA heißt die Platte, die das italienische Label Bad Panda Records auf der Audioplattform Soundcloud veröffentlicht hat.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Hildesheim
  2. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Ihrer Herkunft entsprechend tragen die vier Stücke auch Titel, die mit Raumfahrt zu tun haben: V1 | 130 etwa ist nach der Sonde Voyager 1 benannt, die inzwischen unser Sonnensystem verlassen hat. Yellowknife Bay erinnert an eine Landschaftsformation auf dem Mars, wo der Rover Curiosity 2013 Hinweise auf ehemals fließendes Wasser gefunden hat. Alle vier Stücke bestehen ausschließlich aus Nasa-Samples. Die Musiker hatten sich das als Bedingung auferlegt.

Nasa veröffentlicht außerirdische Töne

Die Nasa hatte im Oktober 2014 begonnen, ihr Tonarchiv auf Soundcloud zu veröffentlichen. Dazu gehören die Aufnahme des Starts einer Delta-IV-Rakete, aber auch außerirdische Töne, etwa Funkemissionen des Saturn, vom Weltraumteleskop Kepler aufgefangenes Licht eines Sterns, das in Töne umgewandelt wurde oder Töne aus dem interstellaren Raum, die Voyager 1 aufgenommen hat.

Die Nasa hat aber auch historische Tondokumente bereitgestellt, etwa die letzten Sekunden des Countdowns und den Start von Apollo 11, der ersten Mondmission. Auch Neil Armstrongs Meldung an die Erde, der Adler sei gelandet, oder sein Bonmot vom kleinen Schritt für einen Menschen und dem großen für die Menschheit sind dabei, ebenso der berühmte Funkspruch der Apollo 13 - "Houston, wir hatten ein Problem".

Wie den Großteil ihrer Inhalte hat die Nasa auch die Töne unter eine freie Lizenz gestellt. Andere dürfen diese also nutzen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

__destruct() 04. Jan 2015

http://imgs.xkcd.com/comics/voyager_1.png Title Text: So far Voyager 1 has 'left the...

fronz1@gmx.de 02. Jan 2015

Sehr schöne Musik! Danke dafür. lg. Pavl P.s.: da weiß man wofür man ABP ausschaltet...


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018

Auf der Ifa 2018 hat die Deutsche Telekom ihren eigenen smarten Assistenten gezeigt. Er läuft auf einem ebenfalls selbst entwickelten smarten Lautsprecher und soll zunächst trainiert werden. Telekom-Kunden können an einem Test teilnehmen und erhalten dafür den Lautsprecher kostenlos.

Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018 Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /