Abo
  • Services:
Anzeige
Während Linux sämtliche Hardware der getesteten Minirechner unterstützt, gibt es Probleme bei der Installation neben Windows.
Während Linux sämtliche Hardware der getesteten Minirechner unterstützt, gibt es Probleme bei der Installation neben Windows. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

HPs Elitedesk 800 Mini hat keinen Platz für Linux

Der HP Elitedesk wird mit Windows 8 ausgeliefert. Den Start von den USB-Sticks mit den Linux-Installern forcierten wir über Microsofts Betriebssystem. Das Bios lässt sich mit der F12-Taste öffnen. Auf der 256 GByte großen SSD ist eigentlich genügend Platz für eine Parallelinstallation mit Linux. Allerdings macht hier die Partitionsaufteilung Probleme, denn neben der Boot- und Systempartition gibt es noch eine für das Recovery und schließlich noch eine weitere für HP Systemwerkzeuge. Alle vier sind als primäre Partitionen eingerichtet.

Anzeige

Somit lässt sich keine weitere Partition für Linux einrichten, ohne eine der primären Partitionen zu löschen. Folgerichtig schlägt der Ubuntu-Installer und auch der von SLED vor, die gesamte Festplatte für sich zu beanspruchen. Möglich wäre ein komplettes Backup des Inhalts des Datenträgers als Image etwa mit Clonezilla, um den Rechner später wieder in den Originalzustand zu versetzen. Als wir Ubuntu und SLED die gesamte Festplatte überlassen, klappt die Installation problemlos.

Fujitsus Esprimo Q520 ohne Rettungsmöglichkeit

Für die Installation der Linux-Distributionen sind auch hier keine besonderen Bios-Änderungen nötig. Mit dem einmaligen Drücken der F12-Taste gelangen wir in die Auswahl bootfähiger Geräte. Vorinstalliert ist Windows 7, das sich samt Recovery-Werkzeugen wie beim HP Elitedesk auf insgesamt vier primäre Partitionen auf der 128 GByte großen SSD verteilt. Eine davon ist etwa 60 GByte groß und wird unter Windows als leere Datenpartition angezeigt. Diese löschen wir und richten in einer erweiterten Partition eine Swap- und Systempartition für Linux ein.

Die Installation von Ubuntu funktioniert danach ohne Probleme. Auch hier vergisst Ubuntu aber, die Windows-Installation in den Bootloader Grub hinzuzufügen, was wir mit dem Befehl update-grub beheben können. Das Zurücksetzen auf den Werkszustand ist allerdings nicht so einfach. Zwar richtet Grub gleich zwei Einträge zum Windows-Bootloader ein, aber keiner der beiden startet den Recovery-Modus. Auch im Menü, das zum abgesicherten Modus führt, gibt es anders als beim Dell keinen Eintrag zum Wiederherstellen des Systems. Eine noch größere Überraschung erleben wir, als wir unter Windows eine Rettungs-DVD erstellen. Zwei darüber erstellte optische Datenträger funktionieren nicht. Mit dem Werkzeug Mbrfix können wir den Windows-Bootloader wiederherstellen, da es sich nicht um ein UEFI-System handelt.

 Dells Optiplex 9020 Micro mit ausgeschaltetem UEFILenovos Thinkcentre Tiny M93p vergisst Linux oder Windows 

eye home zur Startseite
Phreeze 15. Apr 2015

eben... und WER installiert rootsystem noch auf nem Raid1 und dann noch gemixt mit raid5...

Phreeze 15. Apr 2015

als ob da mehr als 1% Abweichung entstehen würde.... ob Mint, Ubuntu, Suse, Debian...

Arkatrex 07. Apr 2015

Ein Standard User installiert sich auch kein Linux.

tingelchen 04. Apr 2015

Ganz einfach. Weil neben der Partition für das vorinstallierte Windows noch min. eine...

non_sense 02. Apr 2015

Nur doof ist, dass hier keine Hardware getestet wurde, sondern lediglich versucht wurde...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TUI Cruises GmbH, Hamburg
  2. Ratbacher GmbH, Montabaur
  3. Novotechnik Messwertaufnehmer OHG, Ostfildern
  4. Diakonie-Klinikum Stuttgart Diakonissenkrankenhaus und Paulinenhilfe gGmbH, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,99€
  2. (-15%) 33,99€
  3. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  2. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  3. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  4. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  5. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  6. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck

  7. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  8. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  9. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform

  10. Frühstart

    Kabelnetzbetreiber findet keine Modems für Docsis 3.1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Asus B9440 im Test Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business

  1. Re: Als Trekkie rollen sich mir da...

    ArcherV | 19:00

  2. Re: Überhaupt nicht erstrebenswert

    picaschaf | 19:00

  3. Re: Warp-Korridor

    ArcherV | 18:58

  4. Re: "Hass im Netz" klingt nach Zensur für mich

    bombinho | 18:57

  5. Re: Grauenvoller Test

    NaruHina | 18:57


  1. 18:08

  2. 17:37

  3. 16:55

  4. 16:46

  5. 16:06

  6. 16:00

  7. 14:21

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel