Abo
  • Services:
Anzeige
Skull Canyon
Skull Canyon (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Ubuntu klappt, SteamOS zickt

Für Linux-Nutzer ist der Network Interface Controller (NIC) gut geeignet, da die Hardware im Prinzip unterstützt wird. Wie bei Intel üblich, gibt es zumindest mit aktuellen Paketen keine schwerwiegenden Probleme bei der Nutzung, da alle Treibern vorhanden sind. In einem kurzen Test mit dem aktuellen Ubuntu 16.04 LTS lief der Skull Canyon ohne Macken mit 3D-Hardware-Beschleunigung.

Die im aktuellen Ubuntu vorhandenen Treiber ermöglichen darüber hinaus die Hardware-Beschleunigung für die Videowiedergabe. Bei einigen unserer Versuche führte das Abspielen der Videos im VLC-Player allerdings zu Grafik-Artefakten in der Oberfläche um das Fenster herum. Das sollte durch künftige Treiber-Updates gelöst werden können. Nutzer, die derartige Probleme selbst in die Hand nehmen wollen, sollten aktuelle Upstream-Versionen vom Linux-Kernel oder auch der Grafikbibliothek Mesa über ein PPA einbinden. Oder schlicht eine Linux-Distribution mit neueren Treibern verwenden.

Anzeige

Kein Bild mit SteamOS

Nach dem Ubuntu-Test haben wir versucht, das brandneue Build von SteamOS, den Brewmaster 2.84 Beta vom 2. Juli 2016, auf den Skull Canyon zu packen. Die Installation vom USB-Stick verlief bis zur Sicherung der Systempartition problemlos, gefolgt von einem Neustart. Nach dem Booten zeigt SteamOS kurz das Logo an, dann wird das Bild schwarz. Die Leistungsaufnahme von 70 Watt und der laute Lüfter zeigen zwar, dass der Mini-PC unter Volllast arbeitet, aber auch nach 10 min passierte nichts weiter.

Ein zusätzlicher Neustart brachte keine Besserung. Die Kollegen von Technik-Affe stießen übrigens schon vor vier Wochen auf das gleiche Problem, der aktuellen SteamOS-Version scheint es also weiterhin an einer Anpassung an Intels Totenschädel-NUC zu mangeln. Dabei ist die in Nordamerika schon seit Mai verfügbar - mehr als genug Zeit eigentlich.

Dass Anpassungen dennoch fehlen, könnte daran liegen, dass Valve für sein SteamOS zwar sehr eng mit den Herstellern AMD und Nvidia für die Treiberunterstützung zusammenarbeitet, diese Kooperation so mit Intel aber nicht existiert. Denn das Problem mit dem fehlenden Bild sollte eigentlich durch ein Treiberupdate überwunden werden können, wozu Valve nur den Kernel und einige Userspace-Pakete aktualisieren müsste. Genau das ist aber offenbar über mehrere Wochen nicht geschehen.

 Richtig flott - wenn alles läuftVerfügbarkeit und Fazit 

eye home zur Startseite
mucpower 08. Jul 2016

Lautheit ? Was ist das denn ?

ms (Golem.de) 05. Jul 2016

Danke! Dabei ist Metro LLR einfach Super Hot ;-)

heutger 05. Jul 2016

Gibt es Erfahrungen, auf dem NUC ESXi zwecks eines Serverbetrieb zu installieren (im...

Graveangel 05. Jul 2016

Lieber 1cm in jeder Dimension mehr, dafür mehr Platz für Kühlung oder eine Grafikkarte...

sofries 05. Jul 2016

Ehrlich gesagt kommt es mir nur so vor, als würde dieses Gerät nur dazu dienen, dass...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  2. flexis AG, Stuttgart
  3. Deutsche Telekom AG, Bonn
  4. über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. 359,00€ statt 570,00€
  2. Alte PS4 inkl. Controller + 2 Spiele + 99,99€ = PlayStation 4 Pro (1TB) | +++ACHTUNG+++ Man kann...
  3. 13,99€

Folgen Sie uns
       


  1. HP, Philips, Fujitsu

    Bloatware auf Millionen Notebooks ermöglicht Codeausführung

  2. Mali-C71

    ARM bringt seinen ersten ISP für Automotive

  3. SUNET

    Forschungsnetz erhält 100 GBit/s und ROADM-Technologie

  4. Cisco

    Kontrollzentrum verwaltet Smartphones im Unternehmen

  5. Datenschutz

    Facebook erhält weiterhin keine Whatsapp-Daten

  6. FTTH

    Telekom will mehr Kooperationen für echte Glasfaser

  7. Open Data

    OKFN will deutsche Wetterdaten befreien

  8. Spectrum Next

    Voll kompatible Neuauflage des ZX Spectrum ist finanziert

  9. OmniOS

    Freier Solaris-Nachfolger steht vor dem Ende

  10. Cybercrime

    Computerkriminalität nimmt statistisch gesehen zu



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
OWASP Top 10: Die zehn wichtigsten Sicherheitsrisiken bekommen ein Update
OWASP Top 10
Die zehn wichtigsten Sicherheitsrisiken bekommen ein Update
  1. Malware Schadsoftware bei 1.200 Holiday-Inn- und Crowne-Plaza-Hotels
  2. Zero Day Exploit Magento-Onlineshops sind wieder gefährdet
  3. Staatstrojaner Office 0-Day zur Verbreitung von Finfisher-Trojaner genutzt

Creators Update: Game Mode macht Spiele runder und Windows 10 ruckelig
Creators Update
Game Mode macht Spiele runder und Windows 10 ruckelig
  1. Microsoft Zwei große Updates pro Jahr für Windows 10
  2. Windows 10 Version 17xx-2 Stromsparmodus kommt für die nächste Windows-Version
  3. Windows as a Service Die erste Windows-10-Version hat noch drei Wochen Support

Linux auf dem Switch: Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
Linux auf dem Switch
Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
  1. Digital Ocean Cloud-Hoster löscht versehentlich Primärdatenbank
  2. Google Cloud Platform für weitere Microsoft-Produkte angepasst
  3. Marktforschung Cloud-Geschäft wächst rasant, Amazon dominiert den Markt

  1. Re: Confluence ist ohnehin so ein komisches Produkt

    Apfelbrot | 05:21

  2. Re: Ein Gesetz muss her...

    hyperlord | 05:14

  3. Re: Und da ging die Sache in die Hose

    Sharra | 04:14

  4. Re: Magnonik

    Apfelbrot | 03:39

  5. Re: Wozu?

    Silberfan | 03:02


  1. 19:00

  2. 18:44

  3. 18:14

  4. 17:47

  5. 16:19

  6. 16:02

  7. 15:40

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel