Abo
  • IT-Karriere:

Mini-PC: HPs passive Chromebox hat einen Lüfter

Laut HP arbeitet die Chromebox mit einem "fanless design" und ist daher "silent" - der Hersteller selbst zeigt in einer Anleitung zum Auseinanderbauen des Gerätes, dass ein Lüfter verbaut ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Die gleiche Chromebox verkauft Asus in schwarz.
Die gleiche Chromebox verkauft Asus in schwarz. (Bild: HP)

Bei HP wird aus "silent" ein "fanless design", die Chromebox des Herstellers soll also passiv gekühlt werden. Ein genauerer Blick auf die Homepage offenbart aber, dass die Google-Kiste keineswegs ohne Lüfter arbeitet.

Stellenmarkt
  1. Villeroy & Boch AG, Mettlach
  2. Caritas Wohn- und Werkstätten im Erzbistum Paderborn e. V., Paderborn

Faktisch handelt es sich bei HPs Chromebox um den gleichen Mini-PC wie ihn die meisten Hersteller bauen: Die Geräte nutzen einen Celeron 2955U mit 15 Watt, und dieser ist zumindest in einem so kleinen Gehäuse nicht passiv kühlbar.

Da dies längst nicht für alle Endkunden ersichtlich ist, spricht Fanlesstech von einer "dreisten Lüge". In unserem Test der Asus Chromebox drehte der kleine Lüfter nach einiger Zeit hoch, "silent" sind die Mini-PCs also keineswegs.

Vermutlich handelt sich in diesem Fall aber nicht um mutwillige Kundentäuschung, sondern schlicht um eine Änderung des Produktdesigns. Die Marketing-Abteilung wurde darüber offensichtlich nicht rechtzeitig informiert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Anonymer Nutzer 07. Jul 2014

Für "mehr Geld" bekommt man immer auch was besseres... Dieser Vergleich hinkt also...

Anonymer Nutzer 07. Jul 2014

Ich habe mir den ASRock Q1900B-ITX Board gekauft und auch einen J1900! xD Komischerweise...

Anonymer Nutzer 07. Jul 2014

Unbezahlbar/preislos? :P

Yes!Yes!Yes! 07. Jul 2014

...soll geringer sein? Warum? Ich habe unzählige Geräte mit externem Netzteil und kann...

Lala Satalin... 07. Jul 2014

Lüfterlos bedeutet es ist KEIN Lüfter notwendig und KEIN Lüfter verbaut. Alles andere ist...


Folgen Sie uns
       


Smarte Wecker im Test

Wir haben die beiden smarten Wecker Echo Show 5 von Amazon und Smart Clock von Lenovo getestet. Das Amazon-Gerät läuft mit dem digitalen Assistanten Alexa, auf dem Lenovo-Gerät läuft der Google Assistant. Beide Geräte sind weit davon entfernt, smarte Wecker zu sein.

Smarte Wecker im Test Video aufrufen
Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

    •  /