Abo
  • Services:

Mini-PC: Broadwell- und Braswell-NUCs laden Smartphones drahtlos

Intel plant, die NUC 2.0 Anfang 2015 mit Broadwell- und Braswell-Prozessoren auszustatten. Zudem bieten die neuen NUCs 4K-Unterstützung, eine M.2-Schnittstelle, ac-WLAN, NFC sowie einen Kartenleser und dienen als Ladepad für Smartphones.

Artikel veröffentlicht am ,
NUC auf Haswell-Basis
NUC auf Haswell-Basis (Bild: Intel)

Wie Fanlesstech berichtet, sollen im ersten und zweiten Quartal 2015 die NUC 2.0 erscheinen. Diese Next Units Of Computing basieren dann nicht mehr auf Haswell- und Bay-Trail-Chips, sondern auf sparsamen Chips mit Broadwell- und Braswell-Architektur.

  • NUC-Roadmap (Bild: Fanlesstech, Quelle: Intel)
  • NUC-Überblick (Bild: Fanlesstech, Quelle: Intel)
NUC-Roadmap (Bild: Fanlesstech, Quelle: Intel)
Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg

Die Broadwell-NUCs (Rock Canyon) nutzen einen Core i5 oder Core i3 mit 15 Watt TDP, diese Chips bieten zwei Kerne mit Hyperthreading. Die integrierte Grafikeinheit unterstützt in Kombination mit den beiden Mini-Displayports 3.840 x 2.160 Pixel bei 60 Hz, also 4K-UHD. Die kleinen Rechner laden zudem Smartphones drahtlos mittels Deckel, sie bieten ac-WLAN, NFC und verfügen über eine M.2-Schnittstelle.

Die einzige bisher bekannte Braswell-Variante (Pinnacle Canyon) mit Atom-Architektur ist etwas abgespeckt: Die Grafikeinheit gibt ihr Signal nur mittels HDMI und VGA aus. NFC, drahtloses Laden sowie M.2 fehlen - stattdessen gibt es einen Sata-6-GBit/s-Port. Dafür verfügt diese NUC über einen Toslink-Anschluss für Audio und einen SDXC-Kartenleser.

Rock Canyon erscheint laut einer Fanlesstech vorliegenden Roadmap im ersten Quartal 2015, Pinnacle Canyon im zweiten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-71%) 11,49€
  2. 1,25€
  3. 23,49€
  4. 7,49€

fokka 22. Aug 2014

va bei den nexus geräten ist wireless charging, exakter: wireless Qi, recht verbreitet...

Irrer Jihad... 22. Aug 2014

"Der Gerät schneidet das Fleisch schweißfrei" :D

ms (Golem.de) 22. Aug 2014

SDHX ist ein Hybrid ;-)


Folgen Sie uns
       


Bionic Wheel Bot von Festo angesehen und Interview

Gehen oder rollen? Der Bionic Wheel Bot von Festo ist nach dem Vorbild einer Spinne konstruiert, die normalerweise läuft. Hat sie es eilig, etwa um sich vor Feinden in Sicherheit zu bringen, formt sie aus ihren Beinen Räder und rollt davon.

Bionic Wheel Bot von Festo angesehen und Interview Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

    •  /