Abo
  • Services:
Anzeige
Beebox mit USB Type C
Beebox mit USB Type C (Bild: Asrock)

Mini-PC: Asrocks Beebox nutzt Braswell und einen USB-C-Anschluss

Beebox mit USB Type C
Beebox mit USB Type C (Bild: Asrock)

Klein, aber oho: Asrocks neuer Mini-PC namens Beebox kombiniert Intels aktuellen Braswell-Chip mit USB-3.0-Typ-C-Anschluss. Der lädt Smartphones besonders schnell, zudem unterstützt die Beebox hohe Displayauflösungen bis hin zu 4K.

Anzeige

Asrock hat die Beebox angekündigt, einen Mini-PC mit Intels Braswell-Chip. Der kleine Rechner wird lautlos gekühlt, bietet einen USB-Anschluss vom noch seltenen Typ C und unterstützt Bildschirme mit 4K-Auflösung.

Das Gehäuse misst 119 x 110 x 46 mm und ist in drei Farben verfügbar. Auf der Rückseite hat Asrock zwei HDMI-Ausgänge und einen Displayport verbaut, hinzu kommen zwei USB-3.0-Anschlüsse, Gigabit-Ethernet und eine Öse für ein Kensington-Schloss. An der Front befinden sich ein kombinierter Kopfhörer-Mikrofon-Anschluss sowie zwei USB-3.0-Ports. Einer von beiden ist als Typ C ausgelegt und lädt Geräte wie Smartphones mit 15 statt 7,5 Watt auf.

  • Beebox (Bild: Asrock)
  • Beebox (Bild: Asrock)
  • Beebox (Bild: Asrock)
  • Beebox (Bild: Asrock)
  • Beebox (Bild: Asrock)
  • Beebox (Bild: Asrock)
  • Beebox (Bild: Asrock)
Beebox (Bild: Asrock)

Im Inneren der Beebox steckt Intels Celeron N3000, ein System-on-a-Chip mit dem Codenamen Braswell. Es wird als Cherry Trail auch im Tablet-Segment verkauft und im 14-nm-FinFET-Verfahren hergestellt. Der Chip bietet zwei Prozessorkerne mit Airmont-Architektur, beide takten mit bis zu 2,08 GHz.

Die integrierte Grafikeinheit unterstützt die 4K-Auflösung bei 30 Hz und decodiert H.265-Material. Da Braswell drei Displays unterstützt, können an die beiden HDMI-Ausgänge 1080p-Bildschirme gehängt werden und an den Displayport ein Monitor mit 4K bei 30 Hz oder 2.560 x 1.600 Pixeln bei 60 Hz.

  • Beebox (Bild: Asrock)
  • Beebox (Bild: Asrock)
  • Beebox (Bild: Asrock)
  • Beebox (Bild: Asrock)
  • Beebox (Bild: Asrock)
  • Beebox (Bild: Asrock)
  • Beebox (Bild: Asrock)
Beebox (Bild: Asrock)

Die Beebox verfügt über zwei SO-DIMM-Steckplätze für laut Hersteller bis zu 8 GByte DDR3L-1600, Intel nennt ein Limit von 8 GByte für den Celeron N3000. Der Mini-PC bietet einer mSATA-SSD Platz, zudem ist ein Schacht für eine 2,5-Zoll-Festplatte vorhanden. Die Beebox unterstützt ac-WLAN und Bluetooth 4.0, der Audio-Codec stammt von Realtek.

Nachtrag vom 19. Mai 2015, 11:14 Uhr

Die Beebox soll Mitte Juni 2015 verfügbar sein. Asrock nennt einen Preis von 145 Euro für den Barebone ohne SSD und Speicher.


eye home zur Startseite
matok 19. Mai 2015

AMD ist das kleinste Problem dabei. Die OEMs sind das Problem. Mit AMDs APUs könnte man...

M.P. 19. Mai 2015

Ars technika sagt "fanless" http://arstechnica.com/gadgets/2015/05/asrock-packs-cherry...

Orthos 19. Mai 2015

Schade, dass das Gerät keinen ordentlichen Audioausgang hat. Klar, HDMI überträgt auch...

Anonymer Nutzer 19. Mai 2015

Über USB Typ C sind übrigens auch theoretisch 5K mit 60Hz möglich. Zumindest rein von...

Jasmin26 19. Mai 2015

und was sagt dir das, das du nur dieTDP von 4 Watt bei einem mitgelieferten externen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AGRAVIS Raiffeisen AG, Münster
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. e.solutions GmbH, Ingolstadt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. 19,99€ inkl. Versand
  3. 5,09€

Folgen Sie uns
       

  1. Blizzard

    Starcraft Remastered erscheint im Sommer 2017

  2. Atom-Unfall

    WD erweitert Support für NAS mit Intels fehlerhaftem Atom

  3. SecurityWatchScam ID

    T-Mobile blockiert Spam-Anrufe

  4. AT&T

    USA bauen Millionen Glasfaserverbindungen

  5. Super Mario Run

    Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  6. Samsung

    Galaxy Note 7 wird per Update endgültig lahmgelegt

  7. The Ringed City

    From Software zeigt Abschluss von Dark Souls 3 im Trailer

  8. Dieter Lauinger

    Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

  9. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  10. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
D-Wave: Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
D-Wave
Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
  1. IBM Q Qubits as a Service
  2. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

Nier Automata im Test: Stilvolle Action mit Überraschungen
Nier Automata im Test
Stilvolle Action mit Überraschungen
  1. Nvidia "KI wird die Computergrafik revolutionieren"
  2. The Avengers Project Marvel und Square Enix arbeiten an Superheldenoffensive
  3. Nintendo Switch erscheint am 3. März

NZXT: Lüfter auch unter Linux steuern
NZXT
Lüfter auch unter Linux steuern
  1. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich
  2. FluoWiFi Arduino-kompatibles Board bietet WLAN und Bluetooth
  3. Me Arm Pi Roboterarm zum Selberbauen

  1. Re: Jetzt mal halblang!

    Mett | 06:15

  2. Re: Alternative

    Ferrum | 06:01

  3. Re: OT: Preisgestaltung im Kino

    Prinzeumel | 05:53

  4. Re: Endlich schluss mit Cam Rips...

    Prinzeumel | 05:50

  5. Re: Wenn schon remastered, dann bitte Command and...

    Mett | 05:48


  1. 19:03

  2. 14:32

  3. 14:16

  4. 13:00

  5. 15:20

  6. 14:13

  7. 12:52

  8. 12:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel