Abo
  • Services:
Anzeige
Beebox mit USB Type C
Beebox mit USB Type C (Bild: Asrock)

Mini-PC: Asrocks Beebox nutzt Braswell und einen USB-C-Anschluss

Beebox mit USB Type C
Beebox mit USB Type C (Bild: Asrock)

Klein, aber oho: Asrocks neuer Mini-PC namens Beebox kombiniert Intels aktuellen Braswell-Chip mit USB-3.0-Typ-C-Anschluss. Der lädt Smartphones besonders schnell, zudem unterstützt die Beebox hohe Displayauflösungen bis hin zu 4K.

Anzeige

Asrock hat die Beebox angekündigt, einen Mini-PC mit Intels Braswell-Chip. Der kleine Rechner wird lautlos gekühlt, bietet einen USB-Anschluss vom noch seltenen Typ C und unterstützt Bildschirme mit 4K-Auflösung.

Das Gehäuse misst 119 x 110 x 46 mm und ist in drei Farben verfügbar. Auf der Rückseite hat Asrock zwei HDMI-Ausgänge und einen Displayport verbaut, hinzu kommen zwei USB-3.0-Anschlüsse, Gigabit-Ethernet und eine Öse für ein Kensington-Schloss. An der Front befinden sich ein kombinierter Kopfhörer-Mikrofon-Anschluss sowie zwei USB-3.0-Ports. Einer von beiden ist als Typ C ausgelegt und lädt Geräte wie Smartphones mit 15 statt 7,5 Watt auf.

  • Beebox (Bild: Asrock)
  • Beebox (Bild: Asrock)
  • Beebox (Bild: Asrock)
  • Beebox (Bild: Asrock)
  • Beebox (Bild: Asrock)
  • Beebox (Bild: Asrock)
  • Beebox (Bild: Asrock)
Beebox (Bild: Asrock)

Im Inneren der Beebox steckt Intels Celeron N3000, ein System-on-a-Chip mit dem Codenamen Braswell. Es wird als Cherry Trail auch im Tablet-Segment verkauft und im 14-nm-FinFET-Verfahren hergestellt. Der Chip bietet zwei Prozessorkerne mit Airmont-Architektur, beide takten mit bis zu 2,08 GHz.

Die integrierte Grafikeinheit unterstützt die 4K-Auflösung bei 30 Hz und decodiert H.265-Material. Da Braswell drei Displays unterstützt, können an die beiden HDMI-Ausgänge 1080p-Bildschirme gehängt werden und an den Displayport ein Monitor mit 4K bei 30 Hz oder 2.560 x 1.600 Pixeln bei 60 Hz.

  • Beebox (Bild: Asrock)
  • Beebox (Bild: Asrock)
  • Beebox (Bild: Asrock)
  • Beebox (Bild: Asrock)
  • Beebox (Bild: Asrock)
  • Beebox (Bild: Asrock)
  • Beebox (Bild: Asrock)
Beebox (Bild: Asrock)

Die Beebox verfügt über zwei SO-DIMM-Steckplätze für laut Hersteller bis zu 8 GByte DDR3L-1600, Intel nennt ein Limit von 8 GByte für den Celeron N3000. Der Mini-PC bietet einer mSATA-SSD Platz, zudem ist ein Schacht für eine 2,5-Zoll-Festplatte vorhanden. Die Beebox unterstützt ac-WLAN und Bluetooth 4.0, der Audio-Codec stammt von Realtek.

Nachtrag vom 19. Mai 2015, 11:14 Uhr

Die Beebox soll Mitte Juni 2015 verfügbar sein. Asrock nennt einen Preis von 145 Euro für den Barebone ohne SSD und Speicher.


eye home zur Startseite
matok 19. Mai 2015

AMD ist das kleinste Problem dabei. Die OEMs sind das Problem. Mit AMDs APUs könnte man...

M.P. 19. Mai 2015

Ars technika sagt "fanless" http://arstechnica.com/gadgets/2015/05/asrock-packs-cherry...

Orthos 19. Mai 2015

Schade, dass das Gerät keinen ordentlichen Audioausgang hat. Klar, HDMI überträgt auch...

Anonymer Nutzer 19. Mai 2015

Über USB Typ C sind übrigens auch theoretisch 5K mit 60Hz möglich. Zumindest rein von...

Jasmin26 19. Mai 2015

und was sagt dir das, das du nur dieTDP von 4 Watt bei einem mitgelieferten externen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. gematik Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH, Berlin
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. censhare AG, München
  4. Bertrandt Services GmbH, Ulm


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 19,99€
  3. 50,99€ (Vorbestellung)

Folgen Sie uns
       

  1. Computermuseum Stuttgart

    Als Computer noch ganze Räume füllten

  2. ZX-E

    Zhaoxin entwickelt x86-Chip mit 16-nm-Technik

  3. Microsoft

    Windows 10 Redstone 3 streicht einige Funktionen

  4. Smartphone

    LG stellt Q8 mit zweitem Display vor

  5. Francois Piednoël

    Principal Engineer verlässt Intel

  6. Surface Laptop im Test

    Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt

  7. Light L16

    Kamera mit 16 Kameramodulen soll DSLRs ersetzen

  8. Yara Birkeland

    Autonomes Containerschiff soll elektrisch fahren

  9. Airport Guide Robot

    LG lässt den Flughafenroboter los

  10. Biometrische Erkennung

    Delta lässt Passagiere mit Fingerabdruck boarden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  2. IETF Wie TLS abgehört werden könnte
  3. IETF 5G braucht das Internet - auch ohne Internet

Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

  1. Paint wird vorerst NICHT entfernt

    anyone_23 | 12:13

  2. wechelbarer Akku beim G5

    gs2 | 12:13

  3. Re: Preis

    TrollNo1 | 12:11

  4. Re: "Das letzte Windows das Sie je brauchen"

    FreiGeistler | 12:10

  5. Re: Cloud?

    mnementh | 12:07


  1. 11:59

  2. 11:58

  3. 10:51

  4. 10:30

  5. 10:02

  6. 09:10

  7. 07:25

  8. 07:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel