Abo
  • Services:

Mini-PC: Alienware Alpha tritt mit Maxwell gegen PS4 und Xbox One an

Dell hat die Spezifikationen und Preise des Alienware Alpha veröffentlicht: Der Mini-PC kostet 550 bis 900 US-Dollar und setzt auf Haswell- sowie Maxwell-Technik. Dell vergleicht den Alpha mit der Playstation 4 und der Xbox One - außer bei der Leistung.

Artikel veröffentlicht am ,
Alienware Alpha
Alienware Alpha (Bild: Dell)

So einfach und bequem wie eine Konsole: Dell preist den Mini-PC Alienware Alpha als bessere Alternative zu den Spielesystemen von Microsoft und Sony an, schließlich vereine der kleine Rechner das Beste aus beiden Welten in einem Gehäuse mit nur 2,2 Litern Volumen.

Stellenmarkt
  1. I. G. Bauerhin GmbH, Gründau
  2. Software AG, verschiedene Standorte

Das ist weniger als die Hälfte der Playstation 4 (4,8 Liter) und nicht mal ein Drittel der Xbox One (7,4 Liter). Beide Konsolen bieten jedoch anders als der Alienware Alpha ein Blu-ray-Laufwerk. Dafür ist die verbaute Hardware des kleinen Rechners - abgesehen von der Grafikeinheit - stärker.

  • Alienware Alpha (Bild: Alienware)
  • Alienware Alpha (Bild: Alienware)
  • Alienware Alpha (Bild: Alienware)
  • Angepasste Benutzeroberfläche der Alienware Alpha (Bild: Alienware)
  • Konfiguration der Alienware Alpha (Bild: Alienware)
  • Konfiguration der Alienware Alpha (Bild: Alienware)
  • Konfiguration der Alienware Alpha (Bild: Alienware)
  • Konfiguration der Alienware Alpha (Bild: Alienware)
  • Angepasste Benutzeroberfläche der Alienware Alpha (Bild: Alienware)
  • Angepasste Benutzeroberfläche der Alienware Alpha (Bild: Alienware)
  • Angepasste Benutzeroberfläche der Alienware Alpha (Bild: Alienware)
  • Die Kühler sind ziemlich klein. (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • Im Inneren sind zwei Radiallüfter verbaut. (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
Im Inneren sind zwei Radiallüfter verbaut. (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)

Dell wirbt damit, dass der Alienware-Zwerg sparsamer sei (130 statt 150 Watt) als Playstation 4 und Xbox One und zudem durchgehend die 1080p-Auflösung unterstützen werde. In der Praxis dürfte die Grafik unserer Ansicht nach auf dem Alienware Alpha jedoch nicht nennenswert besser ausfallen.

Dell verbaut ausgehend von einem Core i3-4130T (zwei Kerne mit 2,9 GHz) bis hin zu einem Core i7-4765T (vier Kerne mit bis zu 3,0 GHz) die schnellsten Haswell-Prozessoren mit 35 Watt TDP. Als Grafikeinheit beschränkt sich der Hersteller allerdings auf die Geforce GTX 860M in der sparsamen Maxwell-Variante. Diese entspricht hinsichtlich der Geschwindigkeit einer 120 Euro teuren Geforce GTX 750 Ti für Desktop-Systeme.

  • Alienware Alpha (Bild: Alienware)
  • Alienware Alpha (Bild: Alienware)
  • Alienware Alpha (Bild: Alienware)
  • Angepasste Benutzeroberfläche der Alienware Alpha (Bild: Alienware)
  • Konfiguration der Alienware Alpha (Bild: Alienware)
  • Konfiguration der Alienware Alpha (Bild: Alienware)
  • Konfiguration der Alienware Alpha (Bild: Alienware)
  • Konfiguration der Alienware Alpha (Bild: Alienware)
  • Angepasste Benutzeroberfläche der Alienware Alpha (Bild: Alienware)
  • Angepasste Benutzeroberfläche der Alienware Alpha (Bild: Alienware)
  • Angepasste Benutzeroberfläche der Alienware Alpha (Bild: Alienware)
  • Die Kühler sind ziemlich klein. (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
  • Im Inneren sind zwei Radiallüfter verbaut. (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)
Angepasste Benutzeroberfläche der Alienware Alpha (Bild: Alienware)

Diese erreicht teils nur mit Mühe in 1080p eine Bildrate von 30 fps. Unterm Strich dürften die meisten Cross-Plattform-Spiele ähnlich gut laufen und aussehen wie auf einer Playstation 4 oder der Xbox One. Da die Geforce GTX 860M verlötet ist, besteht keine Option, diese gegen ein schnelleres Modell zu tauschen. Die Festplatte ist auswechselbar, von Haus aus ist keine Konfiguration mit SSD erhältlich - schade.

Dell möchte den Alienware Alpha ab November 2014 mit vorinstalliertem Windows 8.1 samt eigener Oberfläche inklusive integriertem Steam Big Picture Mode und einem kabellosen Xbox 360 Controller ausliefern.

Konfiguration für ...550 US-Dollar600 US-Dollar800 US-Dollar900 US-Dollar
GrafikeinheitGeforce GTX 860M (GM107), 2 GByte GDDR5Geforce GTX 860M (GM107), 2 GByte GDDR5Geforce GTX 860M (GM107), 2 GByte GDDR5Geforce GTX 860M (GM107), 2 GByte GDDR5
ProzessorCore i3-4130T (2C/4T @ 2,9 GHz)Core i3-4130T (2C/4T @ 2,9 GHz)Core i5-4590T (4C/4T, bis zu 3 GHz)Core i7-4765T (4C/8T, bis zu 3 GHz)
Arbeitsspeicher4 GByte DDR3L-1600 (Single-Channel)8 GByte DDR3L-1600 (Dual-Channel)8 GByte DDR3L-1600 (Dual-Channel)8 GByte DDR3L-1600 (Dual-Channel)
Festplatte500 GByte1 TByte1 TByte2 TByte
WLANac-Standard 1x1ac-Standard 1x1ac-Standard 2x2ac-Standard 2x2
Alienware Alpha


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Dual DT 210 Plattenspieler 77,00€ statt 111,99€)
  2. (heute u. a. Beyerdynamic DTX 910 Kopfhörer, NZXT H700i Gehäuse, HP Notebook)
  3. (u. a. Canon EOS 2000D + Objektiv 18-55 mm für 299€ statt 394€ im Vergleich)
  4. ab 119,99€

Arkarit 24. Okt 2014

Wayne? Mein Asus 17'' G75 wiegt noch mehr. Schenker W713 ebenfalls. Das sind...

feierabend 24. Okt 2014

Ja, das ist ja auch gut so. Ursprünglich ging es ja um die Frage, warum der Alienware PC...

Anonymer Nutzer 24. Okt 2014

Ich denke mal das Dell die richtigen Treiber schon vorinstalliert hat.^^ Pixelmatsch ist...

croal 23. Okt 2014

Selber bauen so ein Schrott? Was soll für einen Sinn machen kleiner zu bauen? Dann kannst...

Keto 23. Okt 2014

Sofern du eine NVIDIA-Karte dein Eigen nennst kannst du http://limelight-stream.com...


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

    •  /