Mini ITX OC: Gigabyte bringt eine 17 cm kurze Geforce GTX 1070

Schneller als das Referenz-Design und 10 cm kürzer: Gigabytes Mini ITX OC der Geforce GTX 1070 eignet sich für Mini-PCs. Sie wird im Leerlauf passiv gekühlt und nutzt Heatpipe Direct Touch.

Artikel veröffentlicht am ,
Geforce GTX 1070 Mini ITX OC
Geforce GTX 1070 Mini ITX OC (Bild: Gigabyte)

Gigabyte hat die Geforce GTX 1070 Mini ITX OC vorgestellt, ein für kompakte Systeme gedachtes Custom-Design der Spieler-Grafikkarte Geforce GTX 1070. Während Nvidias Referenz-Design alias Founder's Edition rund 27 cm lang ist, misst die neue Kreation von Gigabyte nur knapp 17 cm. Weitere Unterschiede betreffen die Taktfrequenzen und die untypische Kühlung.

Stellenmarkt
  1. Software Entwickler (m/w/d)
    Rieter Ingolstadt GmbH, Ingolstadt
  2. Produktionscontroller (m/w/d) - Schwerpunkt ERP
    Goldbeck GmbH, Bielefeld, Hamm, Plauen, Vöhringen (bei Ulm)
Detailsuche

Keine Änderungen gibt es beim grundlegenden Aufbau: Die Geforce GTX 1070 Mini ITX OC nutzt einen teildeaktvierten GP104-Grafikchip mit Pascal-Architektur. Die Grafikkarte weist 1.920 Shader-Einheiten an einem 256 Bit breiten Interface auf, der GDDR5-Videospeicher fasst acht GByte. Während das Referenz-Design mit 1.506/4.000 MHz (Basis/Speicher) läuft, spendiert Gigabyte der Mini ITX OC zwei Modi: Der Chip läuft mit Gaming-BIOS mit 1.531 MHz, der OC-Mode legt 1.556 MHz an - beides zuzüglich Boost.

  • Geforce GTX 1070 Mini ITX OC (Bild: Gigabyte)
  • Geforce GTX 1070 Mini ITX OC (Bild: Gigabyte)
  • Geforce GTX 1070 Mini ITX OC (Bild: Gigabyte)
  • Geforce GTX 1070 Mini ITX OC (Bild: Gigabyte)
  • Geforce GTX 1070 Mini ITX OC (Bild: Gigabyte)
  • Geforce GTX 1070 Mini ITX OC (Bild: Gigabyte)
Geforce GTX 1070 Mini ITX OC (Bild: Gigabyte)

Verglichen mit der Founder's Edition hat Gigabyte zwei der drei Displayports gestrichen und dafür zwei DVI-Ausgänge verbaut, hinzu kommt ein HDMI-2.0-Port. Der Kühler ist mit einem axialen 90-mm-Lüfter ausgestattet, der sich im Leerlauf abschaltet. Der eigentliche Kühlblöck besteht wie üblich aus allerhand Aluminium-Lamellen und kupfernen Heatpipes.

Die drei Wärmerohre stecken aber nicht in einer Coldplate, sondern sind abgeflacht und liegen direkt auf der GPU auf - daher hat sich hierfür der Begriff Heatpipe Direct Touch etabliert. Die Technik eignet sich für größere Grafikchips, was beim GP104 mit 314 qmm erfüllt sein dürfte.

  • Geforce GTX 1070 Mini ITX OC (Bild: Gigabyte)
  • Geforce GTX 1070 Mini ITX OC (Bild: Gigabyte)
  • Geforce GTX 1070 Mini ITX OC (Bild: Gigabyte)
  • Geforce GTX 1070 Mini ITX OC (Bild: Gigabyte)
  • Geforce GTX 1070 Mini ITX OC (Bild: Gigabyte)
  • Geforce GTX 1070 Mini ITX OC (Bild: Gigabyte)
Geforce GTX 1070 Mini ITX OC (Bild: Gigabyte)
Golem Karrierewelt
  1. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    21.-23.11.2022, Virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17./18.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Statt einem 5+1- verbaut Gigabyte ein 6+1-Spannungswandler-Design und hat einen 8- statt 6-Pol-Anschluss verlötet. Preis und Verfügbarkeit der Geforce GTX 1070 Mini ITX OC liegen uns nicht vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


tingelchen 04. Jul 2016

Ganz einfach: 1) Werden Fernseher vorwiegen nicht durch PC's angesprochen, sondern durch...

Lowkas 02. Jul 2016

Habe ich mir auch gedacht... Wenn ich aber meine WLankarte über meine r9 390 packe wird...

RicoBrassers 02. Jul 2016

Nein, nicht unbedingt. Bei aktuellen Grafikkarten wird DVI-D verbaut (siehe...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming-Dienst
Google schließt Stadia

Google steigt aus dem Cloud-Gaming-Geschäft aus und stellt seinen Dienst Stadia ein. Kunden erhalten ihr Geld zurück.

Cloudgaming-Dienst: Google schließt Stadia
Artikel
  1. Axel-Springer-Chef: Döpfner schlug Musk den Kauf von Twitter vor
    Axel-Springer-Chef
    Döpfner schlug Musk den Kauf von Twitter vor

    "Das wird lustig": Wenige Tage vor seinem Einstieg bei Twitter erhielt Elon Musk eine interessante Nachricht von Axel-Springer-Chef Döpfner.

  2. Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen
    Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8
    Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen

    Die Dominanz der KI-Forschung bringt die Gleitkommazahlen erstmals seit Jahrzehnten wieder durcheinander. Darauf muss auch die Hardware-Industrie reagieren.
    Von Sebastian Grüner

  3. Probefahrt mit EQS SUV: Geländegängiger Luxus auf vier Rädern
    Probefahrt mit EQS SUV
    Geländegängiger Luxus auf vier Rädern

    Nach einer Testrunde in Colorado versteht man, was Mercedes beim EQS SUV mit Top-End Luxury meint.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek nur noch heute • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • MindStar (Mega Fastro SSD 1TB 69€, KF DDR5-6000 32GB Kit 229€) • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ • Alternate (Be Quiet Tower-Gehäuse 89,90€) • PS5-Controller GoW Ragnarök Limited Edition vorbestellbar [Werbung]
    •  /