Kreative warten lieber

Die zufällig generierten Welten von Minecraft bestehen auch auf der Xbox 360 aus vielen gleich großen Würfeln. Der für das Spiel typische Bauklotzcharme bleibt erhalten, dazu gibt es hohe Weitsicht und eine durchgehend flüssige Framerate. Neue Grafikeffekte - etwa bei der Darstellung von Feuer oder Wasser - wurden jedoch nicht ergänzt.

  • Minecraft Xbox 360 Edition
  • Minecraft Xbox 360 Edition
  • Minecraft Xbox 360 Edition
  • Minecraft Xbox 360 Edition
  • Minecraft Xbox 360 Edition
  • Minecraft Xbox 360 Edition
  • Minecraft Xbox 360 Edition
  • Minecraft Xbox 360 Edition
  • Minecraft Xbox 360 Edition
  • Minecraft Xbox 360 Edition
  • Minecraft Xbox 360 Edition
  • Minecraft Xbox 360 Edition
  • Minecraft Xbox 360 Edition
  • Minecraft Xbox 360 Edition
  • Minecraft Xbox 360 Edition
  • Minecraft Xbox 360 Edition
  • Minecraft Xbox 360 Edition
  • Minecraft Xbox 360 Edition
  • Minecraft Xbox 360 Edition
  • Minecraft Xbox 360 Edition
  • Minecraft Xbox 360 Edition
  • Minecraft Xbox 360 Edition
  • Minecraft Xbox 360 Edition
Minecraft Xbox 360 Edition
Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler / Fachinformatiker für Automatisierungstechnik (m/w/d)
    3Tec automation GmbH u. Co. KG, Herford, Bielefeld
  2. IT Service Manager (m/w/d)
    Gasunie Deutschland Transport Services GmbH, Hannover, Schneiderkrug
Detailsuche

Im Mehrspielermodus können sich bis zu acht Spieler online in einem Level treffen. Zwei bis vier Teilnehmer dürfen an einer Konsole im geteilten Bildschirm antreten. Nur mit SD-Auflösung ist dies nicht möglich. Ansonsten funktioniert der Mehrspielerpart technisch ohne Probleme, es fehlen aber tiefgreifende Optionen für den Host einer Partie.

Microsoft und Mojang haben Minecraft: Xbox 360 Edition am 9. Mai 2012 auf dem Xbox-Live-Marktplatz veröffentlicht. Das von 4J Studios entwickelte Sandboxspiel kostet 1.600 Microsoft-Punkte (etwa 20 Euro) und hat eine USK-Altersfreigabe ab 6 Jahren erhalten.

Fazit

Ohne den fast grenzenlosen Kreativmodus fehlt Minecraft das Hauptargument, Spieler langfristig in seinen Bausteinwelten zu beschäftigen. Wer die vielen beeindruckenden Kunstwerke aus der PC-Community kennt, wird enttäuscht sein, Ähnliches auf der Xbox 360 erst mal nicht umsetzen zu können. Der jetzt schon vorhandene Survival-Modus funktioniert dafür schon sehr gut. Grafik und Steuerung überzeugen, das vereinfachte Crafting macht das Spiel sogar grundsätzlich komfortabler.

Golem Akademie
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2021, Virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    16.–17. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Entwickler 4J Studios hat bereits versprochen, den Konsolentitel in absehbarer Zeit über Updates auf den Stand der PC-Version zu bringen. Bis dahin stellt Minecraft auf der Xbox 360 noch keine adäquate Alternative zum viel umfangreicheren Original dar. Wohl aber eine gute Investition für Spieler, denen der etwas abgespeckte Überlebensmodus fürs Erste reicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Minecraft Xbox 360 Edition Test-Video: Nur für Überlebenskünstler
  1.  
  2. 1
  3. 2


flow77 11. Mai 2012

Sehe ich auch so. Creative-Mode ist eher für Waldorfschüler ganz nett.

flow77 11. Mai 2012

Fakt : andere Entwicklungen von anderen Herstellern dauern 2 Jahre oder länger. 1.) du...

flow77 11. Mai 2012

Ich hatte hier noch nie Probleme im Multiplayer. Ein ausreichend schneller Server und...

IceCrusher 11. Mai 2012

Du kannst wahrscheinlich mit Programmen dem Controler die entsprechenden Tasten zuweisen...

Anonymouse 11. Mai 2012

Gibt es dafür spezielle Gründe?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitcoin und Co.
Kryptowährungen stürzen ab

Bitcoin, Ether und andere Kryptowährungen haben ein schlechtes Wochenende hinter sich. Bitcoin liegt fast 20 Prozent unter dem Wert der Vorwoche.

Bitcoin und Co.: Kryptowährungen stürzen ab
Artikel
  1. Virtueller Netzbetreiber: Lycamobile ist in Deutschland insolvent
    Virtueller Netzbetreiber
    Lycamobile ist in Deutschland insolvent

    Lycamobile im Netz von Vodafone ist pleite. Der Versuch, über eine Tochter in Irland keine Umsatzsteuer in Deutschland zu zahlen, ist gescheitert.

  2. Arbeiten bei SAP: Nur die Gassi-App geht grad nicht
    Arbeiten bei SAP
    Nur die Gassi-App geht grad nicht

    SAP bietet seinen Mitarbeitern einiges. Manchen mag das zu viel sein, aber die geringe Fluktuation spricht für das Softwareunternehmen.
    Von Elke Wittich

  3. VATM: Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten
    VATM
    Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten

    Die beiden großen Telekommunikationsverbände VATM und Breko sind hinsichtlich einer Spaltung der Bundesnetzagentur gespalten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /