• IT-Karriere:
  • Services:

Minecraft: Spieler bauen plattformübergreifend zusammen

Xbox, Nintendo Switch, Android, iOS und PC: Alle Spieler sollen künftig in Minecraft zusammenspielen können. Das Better-Together-Update führt auch neue offizielle Server und Elternkontrollen ein.

Artikel veröffentlicht am ,
Im Better-Togethe- Update können Spieler aller Plattformen zusammenspielen.
Im Better-Togethe- Update können Spieler aller Plattformen zusammenspielen. (Bild: Mojang)

Das neueste Update für das Sandkasten-Bauspiel Minecraft nennt sich Better-Together-Update. Es geht jetzt in die öffentliche Betaphase. Das Hauptaugenmerk legt Eigentümer Microsoft auf plattformübergreifendes Spielen. Die Vision ist, dass Minecraft-Spieler auf allen Geräten gemeinsam auf Servern bauen und erkunden können. Dazu zählen erst einmal Windows-10-PCs sowie Android-Smartphones und -Tablets. Später soll die Beta für die Xbox One erscheinen. Auch Nutzer der Nintendo Switch und von iOS-Geräten sollen das Update erhalten.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Lübeck
  2. SIZ GmbH, Bonn

Minecraft wird zu einer einheitlichen Version über alle Betriebssysteme zusammengeführt. Diese Version nennt sich einfach nur Minecraft, während die ursprüngliche PC-Version als Minecraft Java Edition weiterhin mit Updates versorgt werden soll. Besitzer des aktuellen Minecraft für ihr System bekommen die neue plattformübergreifende Version gratis. Außerdem sollen alle DLCs, die ein Nutzer sich kauft, auf allen Plattformen verfügbar sein.

Offizielle Server und Elternkontrolle

Microsofts Entwicklerstudio und ursprünglicher Entwickler Mojang will mit dem Better Together Update auch offizielle Server bereitstellen, auf denen sich Spieler von allen Plattformen aus einloggen können. Die Server sollen jedoch erst später online gehen. Außerdem soll es Kontrollfunktionen für Eltern geben, um ihren Kindern die für sie passenden Server zu filtern.

Eine weitere Neuerung ist die Nutzung von Paint 3D für Minecraft-Objekte. Mit der neuen Paint-Version lassen sich Minecraft-Modele betrachten und exportieren. Auf der Webseite Remix3D.com können eigene Kreationen mit anderen Nutzern geteilt werden. Nach dem Super-Duper-Update ist das Better-Together-Update die zweite Aktualisierung für Minecraft seit der Vorschau auf der E3 2017. Wann das neue Update aus dem Beta-Stadium kommen wird, ist noch nicht klar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,99€ + Versand (Bestpreis)
  2. (aktuell u. a. Corsair Gaming Sabre Maus für 24,99€, Apacer AS340 120 GB SSD für 18,29€)
  3. (u. a. TESO: Greymor 49,49€, Warhammer 40.000 Mechanicus für 13,99€, Pillars of Eternity für...
  4. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...

Anonymer Nutzer 04. Aug 2017

Ok, wenn Du jetzt von Deinen eigenen Aussagen nichts mehr wissen willst, beenden wir das...

Bauer87 02. Aug 2017

Das wird nicht passieren, weil Server-Vermietung Geld einbringt.

nille02 02. Aug 2017

Microsoft hat im Februar gesagt, man habe nun insgesamt 120 Millionen Kopien von...

Siliciumknight 02. Aug 2017

Aus demselben Grund wie bei Rocket League. Arroganz halt...

nille02 02. Aug 2017

Ich kenne die Steuerung für Touchgeräte nicht, aber vermutlich sind es ähnliche On...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on

Der Surface Laptop 3 ist eine kleine, aber feine Verbesserung zum Vorgänger. Er bekommt ein größeres Trackpad, eine bessere Tastatur und ein größeres 15-Zoll-Display. Es bleiben die wenigen Anschlüsse.

Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on Video aufrufen
Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  2. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  3. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

    •  /