Abo
  • Services:

Minecraft: Die Simpsons kommen in die Klötzchenwelt

Homer, Marge, Bart, Lisa und Maggie machen einen Ausflug: Ende Februar 2016 sollen sie laut Microsoft mit weiteren Bürgern von Springfield offiziell in Minecraft auf der Xbox 360 und Xbox One auftauchen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Simpsons im Minecraft-Look
Die Simpsons im Minecraft-Look (Bild: Microsoft)

In der Welt von Minecraft tun sich bald große Dinge: Die Simpsons ziehen ein. Ab Ende Februar 2016 sollen Spieler in den Versionen für Xbox 360 und Xbox One für rund 2 US-Dollar eine Downloaderweiterung mit Homer, Marge, Bart, Lisa und Maggie kaufen können. Dazu kommen 19 weitere aus der TV-Serie bekannte Bürger von Springfield, etwa Milhouse, Otto, Jimbo und Kearny.

Auf anderen Plattformen soll es die Cartoon-Figuren nicht zu kaufen geben. Seit der Übernahme von Minecraft hat Microsoft für die firmeneigenen Konsolen bereits einige kleinere Addons ins Angebot genommen, die auf den anderen Systemen - PC, Android, iOS und Playstation - nicht erhältlich sind. Nach Angaben von Microsoft gibt es auf den beiden Xbox-Konsolen zusammen rund 17 Millionen Minecraft-Spieler.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,67€
  2. (-55%) 17,99€
  3. 34,99€
  4. 4,99€

plutoniumsulfat 19. Jan 2015

Die Mobilvariante ist doch eingeschränkt?

Dwalinn 19. Jan 2015

xD naja dafür kenne ich mich mit 3D Druckern nicht genug aus, kann man da auch Figuren in...

Dwalinn 16. Jan 2015

Also die sehen schon ordentlich anders aus als die Standard Skins... zudem will ich mal...

Prypjat 16. Jan 2015

Und einen Titel hat der Film auch schon. "Schürf langsam "

Bujin 16. Jan 2015

Wollte auch schon sagen.. In der Computerspiele-Welt ist 1 Jahr eine Welt.


Folgen Sie uns
       


Amazon Basics PC-Peripherie ausprobiert

Amazons Basics-Reihe beinhaltet eine Reihe von PC-Peripheriegeräten. Wir haben uns alles nötige bestellt und überprüft, ob sich ein Kauf der Produkte lohnt.

Amazon Basics PC-Peripherie ausprobiert Video aufrufen
Pie: Google und die verschollenen Android-Zahlen
Pie
Google und die verschollenen Android-Zahlen

Bis Oktober 2018 hat Google jeden Monat Zahlen zur Verbreitung der verschiedenen Android-Versionen veröffentlicht. Daran ließ sich unter anderem ablesen, wie schnell sich eine neue Version am Markt durchsetzt. Seit gut einem halben Jahr schweigt Google aber - was ist da los?
Von Tobias Költzsch

  1. Google Neue Android-Q-Beta bringt App-Blasen
  2. Security Patch Google beseitigt im April Qualcomm-Sicherheitslücken
  3. Android 10 Google veröffentlicht erste Betaversion von Android Q

Verschlüsselung: Ärger für die PGP-Keyserver
Verschlüsselung
Ärger für die PGP-Keyserver

Die Schlüsselserver für PGP sind so ausgelegt, dass sie fast alles ungeprüft akzeptieren. Das führt zu zahlreichen Problemen, zuletzt wurden die Keyserver aufgrund von Angriffen mit vergifteten Schlüsseln immer unzuverlässiger.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. OpenPGP/GnuPG Signaturen fälschen mit HTML und Bildern
  2. GPG-Entwickler Sequoia-Projekt baut OpenPGP in Rust

Batterieherstellung: Kampf um die Zelle
Batterieherstellung
Kampf um die Zelle

Die Fertigung von Batteriezellen ist Chemie und damit nicht die Kernkompetenz deutscher Autohersteller. Sie kaufen Zellen bei Zulieferern aus Asien. Das führt zu Abhängigkeiten, die man vermeiden möchte. Dank Fördergeldern soll in Europa eine Art "Batterie-Airbus" entstehen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
  2. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen
  3. Erneuerbare Energien Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen

    •  /