Abo
  • Services:

Millionengeschäft: Bluetooth-Skimmer verbreiten sich an US-Tankstellen

2,1 Millionen US-Dollar haben sich Kriminelle mit Bluetooth-Skimmern ergaunert. Diese wurden direkt an die Zapfsäulen montiert und lasen Karten von tankenden Autofahrern aus, die gerade bezahlen wollten. Ein Umbau einer Zapfsäule dauert nicht einmal 10 Minuten.

Artikel veröffentlicht am ,
Bluetooth-Skimmer verbreiten sich in Nordamerika.
Bluetooth-Skimmer verbreiten sich in Nordamerika. (Bild: Manhattan District Attorney)

Sicherheitsforscher Brian Krebs berichtet von einer zunehmenden Verbreitung von Bluetooth-Skimmern in den USA. In einem aktuellen Fall gelang es offenbar einer 13-köpfigen Bande, 2,1 Millionen US-Dollar mit Bluetooth-Skimmern zu stehlen.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. d.velop AG, Gescher, Bocholt, Münster, Sulzbach

Die Bluetooth-Skimming-Module sollen die Täter direkt mit der Stromversorgung der Zapfsäule verbunden haben. Die geklauten Kartendaten konnten die Diebe demnach einfach drahtlos auslesen, indem sie mit einem Notebook vor die Zapfsäule fuhren. Das Verfahren ist an sich nichts Besonderes. Krebs überrascht allerdings, wie verbreitet diese Skimmer mittlerweile sind. Er selbst hat bereits häufiger über solche Skimmer berichtet.

Mittlerweile manipulieren Kriminelle häufig, typischerweise am Wochenende, Zapfsäulen. Meist sind zwei bis drei Personen involviert. Während einer das getankte Benzin bar bezahlt und so das Personal ablenkt, wird die Zapfsäule mit ihrem Kartenleser manipuliert. Die Installation dauert gerade einmal zwischen fünf und zehn Minuten.

Krebs meint, dass Laien eine solche Manipulation kaum erkennen können. Sein einziger Tipp: nicht mit einer Debit Card, dem Äquivalent unserer EC-Karte, bezahlen. Die Manipulation der EC-Karte kann noch unangenehmere Folgen haben als die der Kreditkarte, da die Diebe eventuell auf ein Gehaltskonto zugreifen, von dem etwa noch die Miete und andere regelmäßige Zahlungen abgehen.

Auch in Deutschland haben sich Kriminelle neben Geldautomaten längst andere Ziele ausgesucht. Ende 2011 wurde bereits vor Skimmern in Tankstellen und Fahrkartenautomaten gewarnt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

ichbinsmalwieder 24. Jan 2014

Lies alles: "wäre mir das zu blöd, ständig Geld aus dem Automaten zu ziehen. Dafür ist...

endmaster 23. Jan 2014

Weil der Bank in vielen Fällen eh nix vorliegt. Häufig erteilst du die Ermächtigung ja...

ichbinsmalwieder 23. Jan 2014

Es sind doch schon 2 Faktoren: Karte und Pin. Mit Handy wären's dann 3. Aber es ist IMHO...

ichbinsmalwieder 23. Jan 2014

Nein, das macht das Steuergerät... Das meldet zuverlässig jede ausgefallene Birne...

0xDEADC0DE 23. Jan 2014

Ja, das ist ein alter Hut mit moderner Datenübertragungsvariante. Was hier aber keine...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Odyssey - Test

Wir hätten nicht gedacht, dass wir erneut so gerne so viel Zeit in Ubisofts Antike verbringen.

Assassin's Creed Odyssey - Test Video aufrufen
Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  2. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor
  3. NAND und DRAM Samsung scheint künstlich Flash-Preise hoch zu halten

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

    •  /