Millimeterwellen: Das Achtfache vom bisherigen Gigabit-5G bei Vodafone

Lange bevor Vodafone seine 5G-Millimeterwellen-Anlage in Leipzig getestet hat, wurde der Bereich schon in Düsseldorf von Youtubern ausprobiert - ohne Absprache mit dem Netzbetreiber.

Artikel veröffentlicht am ,
Das war bisher nicht bekannt: Millimeterwellen 5G bei Vodafone in Düsseldorf
Das war bisher nicht bekannt: Millimeterwellen 5G bei Vodafone in Düsseldorf (Bild: Tobias Dirking (Tobske) / Screenshot: Golem.de)

Bei Tests im neuen Millimeterwellenbereich im Netz von Vodafone wurden in der Praxis bis zu 4 GBit/s erreicht. Das sagte der Youtuber und IT-Systemelektroniker Tobias Dirking (Tobske) Golem.de. Er war bereits vor einem Monat am Vodafone Campus in Düsseldorf und hat dort einen Standort getestet, wo mmWave läuft. "Bei durchgehender Last waren 3 GBit/s gut möglich", so seine Beobachtung.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    TransPak AG, Solms
  2. Director of global SW Test (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
Detailsuche

"Wir alle mögen Speedtests. Doch darum geht es bei 5G gerade nicht unbedingt, dass ein Gerät diese hohe Geschwindigkeit hat, sondern dass alle Geräte die hohe Geschwindigkeit haben. Die verwendete Kanalbandbreite beträgt bei Vodafone 800MHz. Damit sind theoretisch Datenraten bis zu 10 GBits möglich", erklärte Dirking. "Wir haben so das Achtfache vom bisherigen Gigabit-5G", sagte er über Millimeterwave N257.

Vodafone hatte mit Sky bei einem Bundesliga-Spiel zwischen RB Leipzig und Borussia Dortmund die neue Sky 5G Multiview App im Stadion getestet. Laut Angaben des Betreibers erzielten die App-Tester Datenraten von bis zu 2,6 GBit/s über das Vodafone-Mobilfunknetz. Zum Einsatz kamen erstmals Frequenzen bei 26 GHz, mit denen nach Angaben von Vodafone bis zu 10 GBit/s möglich sein sollen. Die Reaktionszeiten in dem 5G-Netz seien kleiner als 10 Millisekunden.

In Leipzig in der Red Bull Arena gibt es schon mmW-Antennen, diese kommen von dem chinesischen Mobilfunkausrüster Huawei. Es handelt sich um die Antenne Huawei AAU 5323.

Golem Akademie
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10. November 2021, virtuell
  2. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management: virtueller Drei-Tage-Workshop
    6.–8. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Bei Vodafone in Düsseldorf kommen dagegen - regional abgegrenzt - Antennen von dem schwedischen Konzern Ericsson zum Einsatz. "Die Frequenz von Vodafone geht hier von 26,7 bis 27,5 GHz. Das ist eine ziemlich große Menge und eine sehr hohe Frequenz", sagte der Wirtschaftsinformatik-Student Henrik Neef in dem Video. "Im Downlink wurden dort 3,6 GBit/s gemessen, im Uplink 220 bis 250 MBit/s".

Die Antenne im Millimeterwellenbereich hatten die beiden mit der App Network Signal Guru schon im Sommer 2021 entdeckt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud-Ausfall
Eine AWS-Region als Single Point of Failure

Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
Artikel
  1. Euro NCAP: Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis
    Euro NCAP
    Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis

    Mit dem Renault Zoe sollte man keinen Unfall bauen. Im Euro-NCAP-Crashtest erhielt das Elektroauto null Sterne.

  2. Hohe Nachfrage: BMW plant Sonderschichten für den neuen i4
    Hohe Nachfrage
    BMW plant Sonderschichten für den neuen i4

    Das neue Elektroauto ist begehrt: Die Wartezeiten für den BMW i4 könnten ohne zusätzliche Produktion auf bis zu ein Jahr steigen.

  3. Wirtschaftsministerium Niedersachsen: Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband
    Wirtschaftsministerium Niedersachsen
    "Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband"

    Das Recht auf schnelles Internet und Universaldienstverpflichtung sind im neuen Telekommuniktionsgesetz (TKG) noch nicht bestimmt. Bisher gilt eigentlich ein absurder Wert aus der Vergangenheit.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /