Abo
  • Services:

Milliardenübernahme gescheitert: Logitech wird Plantronics nicht übernehmen

Die Verhandlungen sind geplatzt: Logitech hat bekanntgegeben, dass es den Kopfhörer- und Headset-Hersteller Plantronics nicht übernimmt. 2,2 Milliarden US-Dollar soll Logitech für Plantronics geboten haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Logitech wird Plantronics nicht übernehmen.
Logitech wird Plantronics nicht übernehmen. (Bild: Araya Diaz/Getty Images for Logitech)

Das US-Unternehmen Plantronics bleibt eigenständig und wird nicht von Logitech übernommen. Der Schweizer Hersteller für Computerzubehör, Fernbedienungen, Lautsprecher und Kopfhörer teilte mit, dass die Verhandlungen über eine Plantronics-Übernahme abgebrochen worden seien. Details gab Logitech dazu nicht bekannt. Schweizer Gesetze verpflichten Unternehmen, den Stand von Verhandlungen offenzulegen.

Stellenmarkt
  1. MüKo Maschinenbau GmbH, Weinstadt bei Stuttgart / Buford (USA)
  2. Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH, Tettnang

Logitech kommentierte damit auch einen Reuters-Bericht, wonach der Schweizer Hersteller derzeit eine Übernahme von Plantronics verhandelt. 2,2 Milliarden US-Dollar soll Logitech für Plantronics demnach geboten haben. Damit wollte Logitech 200 Millionen US-Dollar mehr als den Börsenwert des US-Unternehmens zahlen. Logitech hat einen Börsenwert von 5,6 Milliarden US-Dollar.

Die Übernahme von Plantronics wäre Logitechs bisher größter Firmenaufkauf geworden. Plantronics ist vor allem im Bereich Kopfhörer sowie Headsets aktiv und damit auch im Unternehmensbereich vertreten, hat aber ebenfalls Produkte für Privatkunden im Sortiment.

Logitech kaufte in den vergangenen Jahren Kopfhörer- und Lautsprecherhersteller auf. 2008 wurde der Kopfhörerhersteller Ultimate Ears für 34 Millionen US-Dollar übernommen, 2016 folgte Jaybird für 50 Millionen US-Dollar. Zuletzt kaufte Logitech in diesem Jahr den Mikrofonspezialisten Blue Microphones für 117 Millionen US-Dollar.

Logitech ist vielfältig im Zubehörbereich für Computer, Notebooks, Smartphones und Tablets aktiv, verkauft aber auch Sicherheitskameras und Webcams. Neben Tastaturen und Mäusen gibt es die Fernbedienungslösung Harmony, um Fernseher und andere Geräte zu steuern, wobei sich viele Einzelschritte durch Aktionen zusammenfassen lassen.

Erst im August 2018 schloss Plantronics die Übernahme von Polycom ab, einem US-Hersteller, der sich auf Video-und Audio-Konferenzsysteme konzentriert und vor allem im Unternehmenseinsatz tätig ist. Dafür zahlte Plantronics 2 Milliarden US-Dollar.

Plantronics wurde 1961 gegründet und spezialisierte sich zunächst auf die Herstellung und den Verkauf von leichten Headsets für Piloten von Fluggesellschaften. Später gehörte das Unternehmen zu den Ausrüstern der Nasa. 1969 benutzte Nasa-Astronaut Neil Armstrong ein Plantronics-Headset, als er als erster Mensch die Mondoberfläche betrat.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 105€ (Vergleichspreis ab € 119,90€)
  2. (-80%) 1,99€
  3. 13€
  4. 34,99€ statt 59,99€ (neuer Tiefpreis!)

XxXXXxxXxx 27. Nov 2018

Aus meiner Sicht hat Logitech Brands und Produkte immer versaut: Squeezebox oder Ultimate...

schachbr3tt 26. Nov 2018

Achso, falls jemanden interessiert wo das steht mir der Bekanntgabe (und ab welcher...


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1

Im ersten Teil unseres Livestreams erklären wir alle neuen Mechaniken von Ravnica Allegiance.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1 Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Emotionen erkennen Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
  2. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
    Begriffe, Architekturen, Produkte
    Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

    Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
    Von George Anadiotis


        •  /