Abo
  • IT-Karriere:

Milliardenübernahme gescheitert: Logitech wird Plantronics nicht übernehmen

Die Verhandlungen sind geplatzt: Logitech hat bekanntgegeben, dass es den Kopfhörer- und Headset-Hersteller Plantronics nicht übernimmt. 2,2 Milliarden US-Dollar soll Logitech für Plantronics geboten haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Logitech wird Plantronics nicht übernehmen.
Logitech wird Plantronics nicht übernehmen. (Bild: Araya Diaz/Getty Images for Logitech)

Das US-Unternehmen Plantronics bleibt eigenständig und wird nicht von Logitech übernommen. Der Schweizer Hersteller für Computerzubehör, Fernbedienungen, Lautsprecher und Kopfhörer teilte mit, dass die Verhandlungen über eine Plantronics-Übernahme abgebrochen worden seien. Details gab Logitech dazu nicht bekannt. Schweizer Gesetze verpflichten Unternehmen, den Stand von Verhandlungen offenzulegen.

Stellenmarkt
  1. KÖNIGSTEINER GmbH, Stuttgart
  2. Still GmbH, Hamburg

Logitech kommentierte damit auch einen Reuters-Bericht, wonach der Schweizer Hersteller derzeit eine Übernahme von Plantronics verhandelt. 2,2 Milliarden US-Dollar soll Logitech für Plantronics demnach geboten haben. Damit wollte Logitech 200 Millionen US-Dollar mehr als den Börsenwert des US-Unternehmens zahlen. Logitech hat einen Börsenwert von 5,6 Milliarden US-Dollar.

Die Übernahme von Plantronics wäre Logitechs bisher größter Firmenaufkauf geworden. Plantronics ist vor allem im Bereich Kopfhörer sowie Headsets aktiv und damit auch im Unternehmensbereich vertreten, hat aber ebenfalls Produkte für Privatkunden im Sortiment.

Logitech kaufte in den vergangenen Jahren Kopfhörer- und Lautsprecherhersteller auf. 2008 wurde der Kopfhörerhersteller Ultimate Ears für 34 Millionen US-Dollar übernommen, 2016 folgte Jaybird für 50 Millionen US-Dollar. Zuletzt kaufte Logitech in diesem Jahr den Mikrofonspezialisten Blue Microphones für 117 Millionen US-Dollar.

Logitech ist vielfältig im Zubehörbereich für Computer, Notebooks, Smartphones und Tablets aktiv, verkauft aber auch Sicherheitskameras und Webcams. Neben Tastaturen und Mäusen gibt es die Fernbedienungslösung Harmony, um Fernseher und andere Geräte zu steuern, wobei sich viele Einzelschritte durch Aktionen zusammenfassen lassen.

Erst im August 2018 schloss Plantronics die Übernahme von Polycom ab, einem US-Hersteller, der sich auf Video-und Audio-Konferenzsysteme konzentriert und vor allem im Unternehmenseinsatz tätig ist. Dafür zahlte Plantronics 2 Milliarden US-Dollar.

Plantronics wurde 1961 gegründet und spezialisierte sich zunächst auf die Herstellung und den Verkauf von leichten Headsets für Piloten von Fluggesellschaften. Später gehörte das Unternehmen zu den Ausrüstern der Nasa. 1969 benutzte Nasa-Astronaut Neil Armstrong ein Plantronics-Headset, als er als erster Mensch die Mondoberfläche betrat.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

XxXXXxxXxx 27. Nov 2018

Aus meiner Sicht hat Logitech Brands und Produkte immer versaut: Squeezebox oder Ultimate...

schachbr3tt 26. Nov 2018

Achso, falls jemanden interessiert wo das steht mir der Bekanntgabe (und ab welcher...


Folgen Sie uns
       


55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test

Mit 120 Hz, 4K-Auflösung und 55-Zoll-Panel ist der AW5520qf ein riesiger Gaming-Monitor. Darauf macht es besonders Spaß, Monster in Borderlands 3 zu besiegen. Wäre da nicht die ziemlich niedrige Ausleuchtung.

55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test Video aufrufen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Pixel 4 XL im Test: Da geht noch mehr
Pixel 4 XL im Test
Da geht noch mehr

Mit dem Pixel 4 XL adaptiert Google als einer der letzten Hersteller eine Dualkamera, die Bilder des neuen Smartphones profitieren weiterhin auch von guten Algorithmen. Aushängeschild des neuen Pixel-Gerätes bleibt generell die Software, Googles Hardware-Entscheidungen finden wir zum Teil aber nicht sinnvoll.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 4 Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
  2. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  3. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
IT-Freelancer
Paradiesische Zustände

IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.
Von Peter Ilg

  1. Change-Management Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
  2. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  3. MINT Werden Frauen überfördert?

    •  /