Milliardenprojekt: Telekom baut Glasfasernetz in der Region Stuttgart

Mit staatlicher Förderung im Milliardenbereich baut die Deutsche Telekom die Region Stuttgart mit Glasfaser aus. Auch LTE und 5G sollen dort bevorzugt errichtet werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Infomobil der Telekom
Infomobil der Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Die Deutsche Telekom wird mit einer Förderung im Milliardenbereich die Region Stuttgart mit Glasfaser ausbauen. Das gab das Unternehmen am 26. Juni 2018 bekannt. "Bei diesem deutschlandweit einmaligen Modellprojekt setzt die Telekom erstmals ihre neue Strategie des partnerschaftlichen Ausbaus mit der öffentlichen Hand im großen Maßstab um", erklärte der Konzern.

Stellenmarkt
  1. Fachgebietsleiter "IMIS Messtechnik" (m/w/d) Naturwissenschaften, Informatik oder Sicherheitstechnik ... (m/w/d)
    BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Berlin, Freiburg, Oberschleißheim
  2. Solution Engineer - Senior Expert (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Eschborn
Detailsuche

Zudem werde die Telekom "massiv in die Verbesserung des Mobilfunks investieren" und die Region Stuttgart erhalte als eine der ersten deutschen Regionen ein 5G-Netz.

Weitere Informationen will die Telekom erst am 2. Juli 2018 verfügbar machen. Bei einem öffentlichen Termin sind Baden-Württembergs Innen- und Digitalisierungsminister Thomas Strobl (CDU) und ein Vertreter der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart (WRS) anwesend. Bei der großen Eigenheimdichte in der Region Stuttgart kann es sich nur um ein FTTH-Projekt (Fiber To The Home) handeln.

Zuvor regionaler Breitband-Service-Gesellschaft gegründet

Im April hatte der Verband Region Stuttgart noch konkrete Schritte zur Gründung einer regionalen Breitband-Service-Gesellschaft beschlossen. "Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, die enge Zusammenarbeit der Region mit den Landkreisen und der Landeshauptstadt in eine schlagkräftige Organisationsform zu bringen, dies auch im Hinblick auf die Zusammenarbeit mit privaten Anbietern", betonte die Regionaldirektorin des Verbands, Nicola Schelling. Die WRS, eine 51-Prozent-Tochtergesellschaft des Verbands Region Stuttgart, ist an der neuen Gesellschaft beteiligt. Das Vorgehen der Telekom könnte eine Reaktion darauf sein.

Golem Akademie
  1. Penetration Testing Fundamentals: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. Januar 2022, Virtuell
  2. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management: virtueller Drei-Tage-Workshop
    6.–8. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Johannes Pruchnow, Vorstandsbeauftragter für Breitbandkooperationen bei der Telekom, sagte im Juni 2018: "Ab dem Jahr 2019 ist der Vectoring-Ausbau vorbei. Ab 2020 fängt FTTH an." Konzernchef Timotheus Höttges machte auf der Hauptversammlung der Telekom erstmals konkrete Zusagen zu Fiber To The Home (FTTH). Er sagte: "Ab 2021 wird die Telekom jedes Jahr rund zwei Millionen Haushalte direkt mit Glasfaser anschließen. Wenn die Politik den richtigen Rahmen setzt."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


spezi 29. Jun 2018

Ich würde bezweifeln, dass die Telekom das Monopol auf die Nutzung der Infrastruktur...

SanderK 27. Jun 2018

Trotzdem, da wo es Angeboten wird, schwingt die Quote bei 40 % und nicht, wie man von...

trkiller 27. Jun 2018

Die Bahn muss die Preise anpassen, ansonsten werde ich nie mit der Bahn fahren...

loak 27. Jun 2018

Ich wohne in Echterdingen und fahre auch jeden Tag mit der S-Bahn in die Stadt. Ich nutze...

spezi 26. Jun 2018

Mittlerweile wurde ja die Überschrift angepasst um klarzumachen, dass es sich um die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitcoin und Co.
Kryptowährungen stürzen ab

Bitcoin, Ether und andere Kryptowährungen haben ein schlechtes Wochenende hinter sich. Bitcoin liegt fast 20 Prozent unter dem Wert der Vorwoche.

Bitcoin und Co.: Kryptowährungen stürzen ab
Artikel
  1. Virtueller Netzbetreiber: Lycamobile ist in Deutschland insolvent
    Virtueller Netzbetreiber
    Lycamobile ist in Deutschland insolvent

    Lycamobile im Netz von Vodafone ist pleite. Der Versuch, über eine Tochter in Irland keine Umsatzsteuer in Deutschland zu zahlen, ist gescheitert.

  2. Arbeiten bei SAP: Nur die Gassi-App geht grad nicht
    Arbeiten bei SAP
    Nur die Gassi-App geht grad nicht

    SAP bietet seinen Mitarbeitern einiges. Manchen mag das zu viel sein, aber die geringe Fluktuation spricht für das Softwareunternehmen.
    Von Elke Wittich

  3. VATM: Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten
    VATM
    Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten

    Die beiden großen Telekommunikationsverbände VATM und Breko sind hinsichtlich einer Spaltung der Bundesnetzagentur gespalten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /