Milliardäre: Musk ist reicher als Bezos

Laut dem Milliardärsranking Bloomberg Billionaires Index konnte Elon Musk Jeff Bezos überholen. Doch es bleibt ein Dollar-an-Dollar-Rennen.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Zu Reich für diese Welt: Elon Musk
Zu Reich für diese Welt: Elon Musk (Bild: Britta Pedersen-Pool/Getty Images)

Die massive Kursrally des US-Elektroautobauers Tesla an der Börse hat Firmenchef Elon Musk laut dem Milliardärsranking Bloomberg Billionaires Index zum reichsten Menschen der Welt aufsteigen lassen. Das Vermögen des 49-jährigen Unternehmers ist demnach am 7. Januar dank weiterer Kursgewinne der Tesla-Aktie zeitweise auf 188,5 Milliarden US-Dollar (153,7 Milliarden Euro) gestiegen und lag damit zuletzt etwa 1,5 Milliarden über dem des Amazon-Gründers und bisherigen Spitzenreiters Jeff Bezos.

Stellenmarkt
  1. Spezialistinnen*Spezialisten - Data Scientists, Data Engineers (m/w/d)
    Umweltbundesamt, Leipzig, Berlin, Dessau-Roßlau
  2. Leitung Fachbereich Anwendungsentwicklung (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
Detailsuche

Sowohl Musk als auch Bezos, der seit Oktober 2017 die Top-Position in Bloombergs Superreichen-Charts hielt, profitieren als Großaktionäre ihrer Unternehmen sehr stark von deren starken Kurssteigerungen an der Börse. Teslas Aktie ist in den vergangenen zwölf Monaten um mehr als 700 Prozent gestiegen.

Trotz noch recht geringer Produktion und nur bescheidener Gewinne ist das Unternehmen schon länger der mit Abstand am höchsten gehandelte Autobauer der Welt. Die beiden Milliardäre konkurrieren gleichzeitig mit ihren Raumfahrtunternehmen Blue Origin LLC (Bezos) und SpaceX (Musk) in der kommerziellen Weltraumfahrt. Erst im November hatte Musk den drittplatzierten Bill Gates im Bloomberg-Ranking überholt.

Bei den Angaben in Milliardärs-Charts wie dem Bloomberg Billionaires Index oder den Forbes-Listen handelt es sich allerdings lediglich um Schätzwerte, die auf öffentlich zugänglichen Informationen zu Vermögenswerten wie Aktien, Immobilien, Kunstobjekten und anderen Luxusgütern basieren. Teilweise sind die Schätzungen umstritten. In der Forbes Billionaires List rangierte Musk mit einem Vermögen von 173,2 Milliarden US-Dollar zuletzt noch an zweiter Stelle - deutlich hinter Bezos, der es dort auf 185,9 Milliarden US-Dollar brachte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Lachser 28. Jan 2021

Da wette ich dagegen. Das geht nicht lange gut. Nicht weil solche Verkäufe einen...

Lachser 28. Jan 2021

Warum soll man einen Kredit aufnehmen um Steuern zu bezahlen für etwas, das man gar nicht...

Fernando-05 12. Jan 2021

Ich finde ers sollte überhaupt keine Steuern bezahlen müssen. Deutschland soll seine...

SirAstral 11. Jan 2021

Wieso sollte Tariflohn Sicherheit und faire Vergütung gewährleisten?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Für 44 Milliarden US-Dollar
Musk will Twitter nun doch übernehmen

Tesla-Chef Elon Musk ist nun doch bereit, Twitter für den ursprünglich vereinbarten Preis zu kaufen. Offenbar will er einen Prozess vermeiden.

Für 44 Milliarden US-Dollar: Musk will Twitter nun doch übernehmen
Artikel
  1. Die große Umfrage: Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023
    Die große Umfrage
    Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023

    Golem.de und Statista haben 23.000 Fachkräfte nach ihrer Arbeit gefragt. Das Ergebnis ist eine Liste der 175 besten Unternehmen für IT-Profis.

  2. Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
    Monitoring von Container-Landschaften
    Prometheus ist nicht alles

    Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierte Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
    Von Valentin Höbel

  3. Roadmap: CD Projekt kündigt neues Cyberpunk und mehrere Witcher an
    Roadmap
    CD Projekt kündigt neues Cyberpunk und mehrere Witcher an

    Project Polaris wird eine Witcher-Saga, Orion das nächste Cyberpunk 2077 und Hadar etwas ganz Neues: CD Projekt hat seine Pläne vorgestellt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 3 Spiele für 49€ • Saturn Gutscheinheft • Günstig wie nie: LG OLED 48" 799€, Xbox Elite Controller 2 114,99€, AOC 28" 4K UHD 144 Hz 600,89€, Corsair RGB Midi-Tower 269,90€, Sandisk microSDXC 512GB 39€ • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€) [Werbung]
    •  /