• IT-Karriere:
  • Services:

Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.

Artikel veröffentlicht am ,
NFL-Stadion
NFL-Stadion (Bild: NFL)

Die ersten 5G-Netze von Verizon in Sportstadien erreichen nur eine geringe Abdeckung. Wie das Magazin Ars Technica unter Berufung auf das Unternehmen berichtet, deckt Verizon 5G nur wenige Zuschauerbereiche ab. "Nur bestimmte Sitzbereiche" in den NBA-Arenen haben Zugang zu 5G, teilte ein Verizon-Sprecher dem Magazin Ars Technica auf Anfrage mit.

Stellenmarkt
  1. BVV Versicherungsverein des Bankgewerbes a.G., Berlin
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Verizon nutzt 5G im Millimeterwellenbereich, wahrscheinlich hat der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung. Millimeterwellen sind 30 GHz und höher, aber Netzbetreiber verwenden den Begriff in den USA auch für Frequenzen über 20 GHz. Mit steigender Frequenz sinkt die Reichweite, dafür steigt aber auch die erzielbare Datenübertragungsrate. 5G-Netze mit 10 bis 20 GBit/s wären mit Kanalbandbreiten ab 100 MHz im Bereich von 24 bis 86 GHz möglich. Diese Frequenzbereiche würden aber sehr viele Antennenstandorte benötigen.

Verizons 5G-Netzwerk ist in drei NBA-Arenen verfügbar und soll bis zum Ende der Basketball-Saison 2019/20 sieben weitere abdecken. Verizon erklärte, dass sein 5G in 13 NFL-Stadien verfügbar sei und in dieser Saison noch weiter ausgebaut werde.

Es ist nicht klar, wann oder ob der gemessen an der Kundenzahl größte US-amerikanische Mobilfunkanbieter mit 5G in der Lage sein wird, alle Sitzbereiche einer großen Sportanlage auszuleuchten. "In einigen Städten wird das Stadion der einzige Ort sein, an dem Verizon 5G Ultra Wideband angeboten wird", sagte ein Verizon-Sprecher.

Die Datenübertragungsrate von 10 GBit/s setzt Mikrowellenspektrum voraus. Eine niedrige Latenzzeit von 1 Millisekunde ist bei 5G nur für industrielle Anwendungen der Maschinensteuerung und Robotersteuerung gedacht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 9,99€
  2. (-20%) 11,99€
  3. (-53%) 13,99€
  4. 2,62€

nicoledos 24. Okt 2019

das Abdecken von großen Flächen ist nochmal etwas anderes Spannend wird es in...

Silbersulfid 23. Okt 2019

Studium!

Komischer_Phreak 23. Okt 2019

Vier Threads zum Thema! Ich bin der Meinung, das sollte bei euch irgendwo in einer...


Folgen Sie uns
       


The Outer Worlds - Fazit

Das Rollenspiel The Outer Worlds schickt Spieler an den Rand der Galaxie. Es erscheint am 25. Oktober 2019 und bietet spannende Missionen und Action.

The Outer Worlds - Fazit Video aufrufen
Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  2. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher
  3. Sprachaufnahmen Gespräche von Skype praktisch ohne Datenschutz analysiert

Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

    •  /