Abo
  • Services:
Anzeige
Lautsprecher mit Mikrosystemen: erste Fertigungslinie Ende Juni einsatzbereit
Lautsprecher mit Mikrosystemen: erste Fertigungslinie Ende Juni einsatzbereit (Bild: Usound)

Die Fertigung beginnt im Sommer

"Wir haben uns zuerst angeschaut, welche neue Mems-Technologie in naher Zukunft auf den Markt kommt." Dann hätten die Entwickler untersucht, welche Märkte großes Potential böten. So seien sie auf die Idee gekommen, Lautsprecher mit Mems zu entwickeln, erzählt Bottoni.

  • Die Lautsprecher von Usound basieren auf Mikrosystemen. (Foto: Usound)
  • Die Mems ersetzen Magnet und Drossel. (Foto: Usound)
  • Die Lautsprecher sind nur weinge Millimeter  groß und eignen sich deshalb gut für Mobilgeräte. (Foto: Usound)
  • Größenvergleich: herkömmlicher Lautsprecher und Usound-Lautsprecher (Foto: Usound)
  • Die Massenproduktion soll Mitte 2017 anlaufen. (Foto: Usound)
  • Die drei Gründer des Startups aus Graz: Jörg Schönbacher, Andrea Rusconi-Clerici und Ferruccio Bottoni (von links nach rechts) (Foto: Usound)
Die Lautsprecher sind nur weinge Millimeter groß und eignen sich deshalb gut für Mobilgeräte. (Foto: Usound)

Zuerst habe Usound eine eigene Simulationsumgebung aufgebaut, sagt Bottoni. "Da gab es ziemlich wenig." Dann ging es an das Design. Nicht jeder Entwurf habe dabei sofort zu den gewünschten Ergebnissen geführt. Anpassungen und Änderungen seien nötig gewesen. "Wir mussten mit mehreren kleinen Rückschlägen kämpfen", erzählt Bottoni. "Aber es gab keinen Rückschlag, der uns komplett aus dem Plan geworfen hat."

Anzeige

Die Massenproduktion wird vorbereitet

Nach drei Jahren Entwicklungsarbeit ist der Prototyp fertig. Die nächste Herausforderung, vor der Usound gerade steht, ist, die Lautsprecher in großer Stückzahl zu produzieren. "Es ist ein großer Schritt, statt ein paar tausend Stück ein paar hunderttausend Stück zu fertigen", sagt Bottoni.

Ziel ist, bis Ende Juni eine erste Fertigungslinie einsatzbereit zu haben. Die Herstellung lagert Usound aus. Produziert wird in Europa, in Schweden, Italien und Österreich. In der zweiten Jahreshälfte sollen genug Systeme verfügbar sein, um Kunden beliefern zu können. Das erste Produkt mit dem Lautsprecher wird allerdings kein Smartphone-Lautsprecher, sondern ein Ohrhörer. Ein Partner ist auch schon gefunden, auch wenn Bottoni ihn noch nicht nennen kann.

Der Lautsprecher für das Smartphone ist für das Jahr 2018 geplant. Wegen der geringen Baugröße eignen sich die Lautsprecher zudem gut für Hörgeräte. Für große Lautsprecher, etwa für die Hifi-Anlage, muss die Technik weiter entwickelt werden. Unmöglich sei es aber nicht, sagt Bottoni. "Wir schließen nicht aus, dass wir mittelfristig auch für Bereiche wie Hifi oder Automotive produzieren. Aber dafür brauchen wir sicherlich eine längere Entwicklungszeit, etwa drei bis vier Jahre."

 Mikrosystem: Usound baut Mems-Lautsprecher für Kopfhörer

eye home zur Startseite
seizethecheesl 02. Feb 2017

Devialet hat die Technik, mit kleinem Volumen/kleiner Fläche mehr Luft zu bewegen als...

Vögelchen 02. Feb 2017

Nicht gelesen? "Für Kopfhörer" Da sehe ich kein Problem. Es muss nur ein winziges...

Kondom 01. Feb 2017

Vor allem könnten dann wieder alle Apple-Jünger und Apple-finanzierte Nachrichtenportale...

hwessel 01. Feb 2017

Solche Lautsprecher ohne Spule/Magnet gibt es doch schon lange. Alle Glückwunschkarten...

onek24 01. Feb 2017

Du hast den Punkt vergessen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. mateco GmbH, Stuttgart
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München
  3. mps public solutions gmbh, Koblenz, Oberessendorf bei Biberach oder Bissendorf bei Osnabrück
  4. Springer Science+Business Media Deutschland GmbH, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Trotz Protesten

    Bundestag erlaubt großflächigen Einsatz von Staatstrojanern

  2. Zahlungsabwickler

    Start-Up Stripe kommt nach Deutschland

  3. Kaspersky

    Microsoft reagiert auf Antivirus-Kartellbeschwerde

  4. EA Sports

    NHL 18 soll Hockey der jungen Spielergeneration bieten

  5. Eviation

    Alice fliegt elektrisch

  6. Staatstrojaner

    Dein trojanischer Freund und Helfer

  7. OVG NRW

    Gericht stoppt Vorratsdatenspeicherung

  8. Amazon Echo

    Erinnerungsfunktion noch nicht für alle Alexa-Geräte

  9. PowerVR

    Imagination Technologies steht zum Verkauf

  10. Internet der Dinge

    Samsungs T200 ist erster Exynos für IoT



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Risk: Kein normaler Mensch
Risk
Kein normaler Mensch

WD Black SSD im Test: Mehr Blau als Schwarz
WD Black SSD im Test
Mehr Blau als Schwarz
  1. NAND-Flash Toshiba legt sich beim Verkauf des Flashspeicher-Fab fest
  2. SSD WD Blue 3D ist sparsamer und kommt mit 2 TByte
  3. Western Digital Mini-SSD in externem Gehäuse schafft 512 MByte pro Sekunde

Amateur-Hörspiele: Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
Amateur-Hörspiele
Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
  1. Internet Lädt noch
  2. NetzDG EU-Kommission will Hate-Speech-Gesetz nicht stoppen
  3. Equal Rating Innovation Challenge Mozilla will indische Dörfer ins Netz holen

  1. Re: Im Vergleich zum S8...

    schipplock | 22:20

  2. Re: Kreative...

    violator | 22:19

  3. Re: "Datenautobahn"

    sneaker | 22:16

  4. Re: So langsam wird es was werden mit den...

    flow77 | 22:15

  5. Ich besitze das 9,7" iPad Pro und muss zustimmen

    weezor | 22:15


  1. 19:16

  2. 18:35

  3. 18:01

  4. 15:51

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:28

  8. 13:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel