• IT-Karriere:
  • Services:

Mikromobilität: Otto Now will E-Scooter für 40 Euro im Monat vermieten

Nach dem Motto mieten statt kaufen bietet der Otto-Versand seit einigen Jahren Geräte zum Ausleihen an. Nun kommen auch E-Scooter dazu. Die elektrischen Tretroller sollen ab rund 40 Euro im Monat kosten und sind überall nutzbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Otto Now bewirbt E-Scooter-Vermietung.
Otto Now bewirbt E-Scooter-Vermietung. (Bild: Otto Now)

Elektrische Tretroller gibt es seit kurzer Zeit in vielen deutschen Städten zur Miete, allerdings mit hohen Kosten von 15 Cent pro Minute. E-Scooter werden zudem zum Kauf angeboten, doch mit teils hohen Preisen von 800 bis 2.000 Euro. Der Otto-Versand will über Otto Now nun E-Scooter ab rund 40 Euro Monatsmiete anbieten. Versicherung und Instandhaltung sollen inklusive sein. Im Gegensatz zu dem Mietrollern von Lime, Voi, Circ und Tier können sie überall genutzt werden und nicht nur in den kleinen Geschäftsbereichen der Großstädte.

Stellenmarkt
  1. ARYZTA, Berlin
  2. Esslinger Wohnungsbau GmbH, Esslingen bei Stuttgart

Welchen E-Scooter Otto Now anbieten will, ist offiziell noch nicht bekannt. Er soll eine 10 Zoll große Bereifung aufweisen, eine Reichweite von bis zu 40 km haben und in sechs Stunden aufgeladen werden können.

Sollte ein Gerät kaputtgehen, ersetzt Otto es. Gebrauchsschäden, die bei ordnungsgemäßem Gebrauch entstehen, gehen nicht zulasten des Nutzers, wie Otto in den FAQ schreibt.

Noch ist das Angebot nicht buchbar. Interessenten können sich aber schon einmal vormerken lassen. Die Vermietung soll Ende August 2019 starten. Bei den anderen Produkten, die Otto Now anbietet, liegt die Mietdauer meist zwischen ein und sechs Monaten. Im Falle der E-Scooter kann der Nutzer dann beispielsweise eine Winterpause einlegen, wenn er in dieser Zeit den Roller nicht benötigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 7,99€
  3. 14,49€
  4. 31,99€

chefin 19. Jul 2019

Ja, es dient als Mutprobe für Menschen denen es langweilig ist. Zwischen 3t Elektro-SUV...

Komischer_Phreak 19. Jul 2019

Quatsch; das sind die einzigen Kosten, die man bequem ignorieren kann. Je nach Roller...

Komischer_Phreak 19. Jul 2019

Alle derzeit zugelassenen Roller sind Chinaroller, die bestenfalls milde umgelabelt...

norbertgriese 18. Jul 2019

Derlei Roller sind entweder mords schwer gebaut oder ein Gerät, dass zu Reparaturen...


Folgen Sie uns
       


Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_

Mit Mega-Power sagte Sega 1990 der Konkurrenz den Kampf an. Im Golem retro_ holen wir uns die Spielhalle nach Hause.

Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_ Video aufrufen
Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
Notebook-Displays
Tschüss 16:9, hallo 16:10!

Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
  2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
  3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

    •  /