Mikromobilität: Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter

Sie aus dem Wasser holen zu lassen ist zumindest einem Vermieter der E-Scooter zu teuer.

Artikel veröffentlicht am ,
Aus dem Wasser gezogene E-Scooter: Einige sondern eine klebrige Masse ab.
Aus dem Wasser gezogene E-Scooter: Einige sondern eine klebrige Masse ab. (Bild: Gerard Julien/AFP via Getty Image)

Wohin mit dem E-Scooter nach Mietende? Auf dem Gehweg abstellen? Ach was - ab damit in den Rhein. Eine Vielzahl der Elektro-Tretroller ist alleine in Köln in den Fluss geflogen. Sie stellen eine Bedrohung für die Umwelt dar.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Golang (m/w/d)
    AKKA, Stuttgart
  2. (Senior) Specialist Identity & Access Management (m/w/d)
    Interhyp Gruppe, München
Detailsuche

Über 500 der Mietroller seien im Bereich der Hohenzollernbrücke in den Rhein geworfen worden, berichtet der öffentlich-rechtliche Westdeutsche Rundfunk (WDR). Das lasse sich anhand der GPS-Daten der Roller feststellen.

Die Hohenzollernbrücke, die in unmittelbarer Nähe von Dom und Hauptbahnhof den Rhein überspannt, ist zwar eine Eisenbahnbrücke, doch auf beiden Seiten der Gleise gibt es Fußwege. Unter anderem von dort müssen die Roller in den Rhein geworfen worden sein.

Überall finden Taucher Roller auf dem Grund des Rheins

Einer der Scooter-Verleiher wollte einen professionellen Taucher engagieren, um sie bergen zu lassen. "Ich fand es gut, dass sich endlich jemand um das Problem mit den Elektro-Rollern im Rhein kümmert", sagte der Kölner Bau-Taucher Markus Hambüchen dem WDR. "Wir finden an jeder Stelle, an der wir auf dem Grund des Rheins arbeiten, solche Scooter. Bevor wir mit der Arbeit an Kaimauern oder Brückenpfeilern beginnen können, müssen wir erstmal den Schrott zur Seite räumen. Ich rede nicht von zehn oder 20 Rollern, sondern von Hunderten, die im Rhein liegen."

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Das sei auch dringend nötig, sagte Hambüchen weiter: "Wir stellen fest, dass einige dieser Roller eine klebrige Masse absondern." Er führte das darauf zurück, dass die Akku-Ummantelungen undicht werden. Dann könnten Chemikalien aus den Akkus in den Fluss gelangen.

Hambüchen habe dem Verleiher einen Kostenvoranschlag für die Bergung der Roller gemacht, erzählte der Taucher dem WDR. Der habe abgesagt, als er die Kosten gesehen habe. "Im Ergebnis sagte der zuständige Mann, bei den Kosten lohne es nicht, die Scooter aus dem Rhein zu holen. Die sollen bleiben, wo sie sind."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Oekotex 17. Jun 2021

Noch eine Frage: Wenn du eine VK Versicherung hast und die dir den Schaden zahlt, wo...

Weitsicht0711 17. Jun 2021

Dies schätze ich auch, vermutlich würde man dies auch sehr schnell mitbekommen wenn...

Weitsicht0711 17. Jun 2021

Du findest sie unnütz, andere wie es aussieht ja nicht. Nur weil die mal schlecht...

Weitsicht0711 17. Jun 2021

Du nimmst als Quelle die Bild, sehr mutig ^^

Weitsicht0711 17. Jun 2021

Ich finde es immer wieder Lustig wenn sich Autofahrer beschweren wenn andere Menschen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mobiles Betriebssystem
iOS 15 mit Focus, OCR und schickem Facetime

Apple hat iOS 15 für iPhones und den iPod Touch vorgestellt. Radikale Neuerungen sind nicht dabei, dafür aber einige interessante Funktionen.

Mobiles Betriebssystem: iOS 15 mit Focus, OCR und schickem Facetime
Artikel
  1. Windows 11: Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!
    Windows 11
    Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!

    Kunden ärgern sich darüber, dass ihre vier Jahre alten Prozessoren bereits kein Windows 11 mehr unterstützen. Zu Recht.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

  2. Apple Watch: watchOS 8 mit Achtsamkeits-Funktion und Porträt-Zifferblatt
    Apple Watch
    watchOS 8 mit Achtsamkeits-Funktion und Porträt-Zifferblatt

    Apple hat für die Apple Watch mit watchOS 8 ein neues Betriebssystem vorgestellt, das neue Zugriffs-, Konnektivitäts- und Achtsamkeitsfunktionen auf die Smartwatch bringt.

  3. Diablo 2 Resurrected: Entwickler äußern sich zu Blizzard-Boykott
    Diablo 2 Resurrected
    Entwickler äußern sich zu Blizzard-Boykott

    Für viele Spieler wäre Diablo 2 Resurrected ein Pflichtkauf. Blizzard soll aber nicht unterstützt werden. Das sagen Entwickler zum Dilemma.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM-Prospekt (u. a. Asus Gaming-Notebook 17" RTX 3050 1.099€) • PCGH-PC mit Ryzen 5 3600 & RTX 3060 999€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 99€ • Saturn Hits 2021 (u. a. Philips 55" OLED 120Hz 1.849€) • Corsair RGB 16GB Kit 3600MHz 87,90€ • Dualsense Schwarz + Deathloop 99,99€ [Werbung]
    •  /