Mikrokonsole: Playstation TV wird offenbar eingestellt

Hierzulande kostet die Mikrokonsole Playstation TV nur wenig mehr als 40 Euro - aber möglicherweise gibt es sie nicht mehr lange: In Japan stellt Sony den Verkauf des Geräts ein.

Artikel veröffentlicht am ,
Playstation TV
Playstation TV (Bild: Sony)

Sony stellt den Verkauf der Playstation TV in Japan ein - das schreibt der Hersteller laut VG247.com auf seiner Webseite. Einen Grund nennt der Hersteller nicht, aber vermutlich ist das Gerät nicht so erfolgreich wie erhofft. In Deutschland ist die Mikrokonsole noch erhältlich, Sony hat sich bislang nicht zur weltweiten Zukunft des Geräts geäußert. In Japan war Playstation TV seit Ende 2013, in Europa und in den USA rund ein Jahr später erhältlich. Der Preis lag zum Start in Deutschland bei rund 100 Euro, inzwischen ist er auf nur wenig mehr als 40 Euro gesunken.

Die Playstation TV ist als Abspielstation etwa für Filme aus dem Playstation Network gedacht - Apps für Netflix, Watchever oder ähnliche Dienste gibt es allerdings nicht. Außerdem lassen sich auf der Minikonsole die meisten Games spielen, die für die PS Vita und die PSP sowie als PS-One-Klassiker erschienen sind. Remote Play wird für die meisten PS4-Spiele unterstützt. Damit ist es beispielsweise möglich, im Arbeitszimmer mit einem kleinen Fernsehgerät ein Spiel zu spielen, das eigentlich auf der Playstation 4 im Wohnzimmer läuft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


kalleknackwurschd 29. Feb 2016

Welches PS4 spiel läuft denn nicht? Kann ich bislang nicht nachvollziehen oder...

gamesartDE 29. Feb 2016

So sehe ich das auch, dieses Feature ist der Hammer! Mit Netzwerkkabel verbunden...

OxKing 29. Feb 2016

Vor allem mal wieder der Preisverfall. Hätten Sie das ding dann gleich für 50¤ angeboten...

Bischi 29. Feb 2016

Ich hätte das Teilchen mir gerne zugelegt um bei meiner Freundin ab und an mal zu...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Datenleck
Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt

In einer ungeschützten Datenbank fanden sich die Daten der Thailand-Reisenden aus den letzten zehn Jahren - inklusive Reisepassnummern.

Datenleck: Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
Artikel
  1. Shang-Chi and the Legend of the 10 Rings: Marvel-Film kommt später als erwartet zu Disney+
    Shang-Chi and the Legend of the 10 Rings
    Marvel-Film kommt später als erwartet zu Disney+

    Disney bringt Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings nicht bereits 45 Tage nach dem Kinostart zu Disney+, sondern erst einen Monat später.

  2. Eli Zero: Kleines E-Auto mit Türen und Fenstern kostet 12.000 Euro
    Eli Zero
    Kleines E-Auto mit Türen und Fenstern kostet 12.000 Euro

    Das minimalistische, vierrädrige Elektroauto Eli Zero soll für rund 12.000 Euro nach Europa kommen. Der Zweisitzer erinnert an den Smart.

  3. Einstieg ins Data Engineering mit Apache Spark
     
    Einstieg ins Data Engineering mit Apache Spark

    Im Bereich Data Engineering hat sich Apache Spark zum Standard entwickelt. Ein Zwei-Tage-Workshop der Golem Akademie erleichtert Big-Data-Einsteigern die Arbeit mit dem mächtigen Werkzeug.
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • Thermaltake Level 20 RS ARGB Tower 99,90€ • Gran Turismo 7 25th Anniversary PS4/PS5 vorbestellbar 99,99€ • Alternate-Deals (u. a. Cooler Master Gaming-Tastatur 59,90€) • PS5 bei Amazon zu gewinnen [Werbung]
    •  /