Abo
  • Services:

Mikrokonsole: Playstation TV wird offenbar eingestellt

Hierzulande kostet die Mikrokonsole Playstation TV nur wenig mehr als 40 Euro - aber möglicherweise gibt es sie nicht mehr lange: In Japan stellt Sony den Verkauf des Geräts ein.

Artikel veröffentlicht am ,
Playstation TV
Playstation TV (Bild: Sony)

Sony stellt den Verkauf der Playstation TV in Japan ein - das schreibt der Hersteller laut VG247.com auf seiner Webseite. Einen Grund nennt der Hersteller nicht, aber vermutlich ist das Gerät nicht so erfolgreich wie erhofft. In Deutschland ist die Mikrokonsole noch erhältlich, Sony hat sich bislang nicht zur weltweiten Zukunft des Geräts geäußert. In Japan war Playstation TV seit Ende 2013, in Europa und in den USA rund ein Jahr später erhältlich. Der Preis lag zum Start in Deutschland bei rund 100 Euro, inzwischen ist er auf nur wenig mehr als 40 Euro gesunken.

Die Playstation TV ist als Abspielstation etwa für Filme aus dem Playstation Network gedacht - Apps für Netflix, Watchever oder ähnliche Dienste gibt es allerdings nicht. Außerdem lassen sich auf der Minikonsole die meisten Games spielen, die für die PS Vita und die PSP sowie als PS-One-Klassiker erschienen sind. Remote Play wird für die meisten PS4-Spiele unterstützt. Damit ist es beispielsweise möglich, im Arbeitszimmer mit einem kleinen Fernsehgerät ein Spiel zu spielen, das eigentlich auf der Playstation 4 im Wohnzimmer läuft.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 17,99€
  2. 4,99€
  3. (-30%) 4,61€

kalleknackwurschd 29. Feb 2016

Welches PS4 spiel läuft denn nicht? Kann ich bislang nicht nachvollziehen oder...

gamesartDE 29. Feb 2016

So sehe ich das auch, dieses Feature ist der Hammer! Mit Netzwerkkabel verbunden...

OxKing 29. Feb 2016

Vor allem mal wieder der Preisverfall. Hätten Sie das ding dann gleich für 50¤ angeboten...

Bischi 29. Feb 2016

Ich hätte das Teilchen mir gerne zugelegt um bei meiner Freundin ab und an mal zu...


Folgen Sie uns
       


Festo Bionic Softhand und Softarm angesehen

Die Bionic Softhand ist ein robotischer Greifer, der der menschlichen Hand nachgebildet ist. Das Unternehmen Festo präsentiert sie auf der Hannover Messe 2019.

Festo Bionic Softhand und Softarm angesehen Video aufrufen
Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    •  /