Abo
  • Services:

Mikrokonsole: Playstation TV wird offenbar eingestellt

Hierzulande kostet die Mikrokonsole Playstation TV nur wenig mehr als 40 Euro - aber möglicherweise gibt es sie nicht mehr lange: In Japan stellt Sony den Verkauf des Geräts ein.

Artikel veröffentlicht am ,
Playstation TV
Playstation TV (Bild: Sony)

Sony stellt den Verkauf der Playstation TV in Japan ein - das schreibt der Hersteller laut VG247.com auf seiner Webseite. Einen Grund nennt der Hersteller nicht, aber vermutlich ist das Gerät nicht so erfolgreich wie erhofft. In Deutschland ist die Mikrokonsole noch erhältlich, Sony hat sich bislang nicht zur weltweiten Zukunft des Geräts geäußert. In Japan war Playstation TV seit Ende 2013, in Europa und in den USA rund ein Jahr später erhältlich. Der Preis lag zum Start in Deutschland bei rund 100 Euro, inzwischen ist er auf nur wenig mehr als 40 Euro gesunken.

Die Playstation TV ist als Abspielstation etwa für Filme aus dem Playstation Network gedacht - Apps für Netflix, Watchever oder ähnliche Dienste gibt es allerdings nicht. Außerdem lassen sich auf der Minikonsole die meisten Games spielen, die für die PS Vita und die PSP sowie als PS-One-Klassiker erschienen sind. Remote Play wird für die meisten PS4-Spiele unterstützt. Damit ist es beispielsweise möglich, im Arbeitszimmer mit einem kleinen Fernsehgerät ein Spiel zu spielen, das eigentlich auf der Playstation 4 im Wohnzimmer läuft.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

kalleknackwurschd 29. Feb 2016

Welches PS4 spiel läuft denn nicht? Kann ich bislang nicht nachvollziehen oder...

gamesartDE 29. Feb 2016

So sehe ich das auch, dieses Feature ist der Hammer! Mit Netzwerkkabel verbunden...

OxKing 29. Feb 2016

Vor allem mal wieder der Preisverfall. Hätten Sie das ding dann gleich für 50¤ angeboten...

Bischi 29. Feb 2016

Ich hätte das Teilchen mir gerne zugelegt um bei meiner Freundin ab und an mal zu...


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2

Im zweiten Teil unseres Livestreams basteln wir ein eigenes neues Deck (dreifarbig!) und ziehen damit in den Kampf.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2 Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /