Gute Alternative zu C/C++

Wie das kleine Beispiel zeigt, ist Micro Python eine brauchbare Alternative zur Programmierung von Mikrocontrollern mit C/C++ und Arduino. Mit ein wenig Python-Know-how bekommt man mit Micro Python eine einfache Möglichkeit, Sensoren abzufragen, Servos anzusteuern oder mit ähnlichen Projekten in die Welt des Physical Computing einzusteigen.

Die Dokumentation des Projekts zeigt, wie man die wichtigsten Aufgaben für die verschiedenen verwendbaren Mikrocontroller erledigt. Von dort stammt auch der Code zum Aufbau der WLAN-Verbindung. Die beschriebenen Werkzeuge funktionieren zuverlässig, wer aber mehr Komfort sucht, kann sich beispielsweise das Micro-Python-Plugin für die beliebte Entwicklungsumgebung Pycharm ansehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Dateien übertragen mit Rshell
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5


elcaron 02. Dez 2019

Ich habe eher Probleme damit, dass der ESP das Board erwärmt. Mit DeepSleep ist dem an...

PatrickSchlegel 02. Dez 2019

++

tsp 02. Dez 2019

Abgesehen davon, dass ich nicht denke, dass die Sache mit den Einrückungen ein "Problem...

floxiii 02. Dez 2019

https://randomnerdtutorials.com/micropython-esp32-deep-sleep-wake-up-sources/ Deep Sleep...

floxiii 02. Dez 2019

Der ESP32 benötigt im Deep Sleep nur wenige A.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Digitalisierung
500-Euro-Laptops für Lehrer "leistungsfähig und gut nutzbar"

Das Land NRW hat seine Lehrkräfte mit Dienst-Laptops ausgestattet. Doch diese äußern deutliche Kritik und verwenden wohl weiter private Geräte.

Digitalisierung: 500-Euro-Laptops für Lehrer leistungsfähig und gut nutzbar
Artikel
  1. Volkswagen Payments: VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken
    Volkswagen Payments
    VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken

    Volkswagen entlässt einem Bericht nach einen Mitarbeiter, nachdem dieser Bedenken hinsichtlich der Cybersicherheit von Volkswagen Payments äußerte.

  2. Bundesservice Telekommunikation: Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt
    Bundesservice Telekommunikation
    Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt

    Inzwischen ist offensichtlich, dass der Bundesservice Telekommunikation zum Bundesamt für Verfassungsschutz gehört.

  3. Minderungsrecht: 1&1 bietet Kunden nur 6 Euro bei schwacher Datenrate
    Minderungsrecht
    1&1 bietet Kunden nur 6 Euro bei schwacher Datenrate

    Das neue TKG-Minderungsrecht der Bundesnetzagentur bei schwacher Datenrate scheint in der Praxis keine Lösung zu sein. 1&1 rechnet das Ergebnis klein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9-10900K 444,88€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • Hisense-TVs zu Bestpreisen (u. a. 55" OLED 739€) • RX 6900 1.449€ • MindStar (u.a. Intel i7-10700KF 279€) • 4 Blu-rays für 22€ • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /