• IT-Karriere:
  • Services:

Dateien übertragen mit Rshell

In der Praxis wird man den Python-Code nicht nach jedem Neustart des Mikrocontrollers in REPL eingeben, sondern auf dem Board speichern wollen. Dazu gibt es eine Reihe von Möglichkeiten. Eine recht verlässliche ist die Remote Shell for Micro Python, kurz Rshell. Sie ermöglicht das Übertragen von Dateien auf das Micro-Python-Dateisystem. Die Installation des Werkzeugs erfolgt wieder mittels Pip:

Stellenmarkt
  1. Insight Health GmbH & Co. KG, Waldems
  2. wenglor sensoric GmbH, Tettnang

  1. pip install rshell

Eine Verbindung mit dem Board wird durch Aufruf von Rshell mit Angabe des seriellen Ports hergestellt:

  1. rshell -p /dev/tty.SLAB_USBtoUART

  • Ein ESP8266 NodeMCU (Bild: Dirk Koller)
  • Ein erfolgreicher Flash-Vorgang (Bild: Dirk Koller)
  • Python-Anweisungen in REPL (Bild: Dirk Koller)
  • Das DHT22-Breakout-Modul (Bild: Dirk Koller)
  • Messwerte im Browser (Bild: Dirk Koller)
  • Verbinden mit der Rshell (Bild: Dirk Koller)
Verbinden mit der Rshell (Bild: Dirk Koller)

Einmal verbunden, kann man mit Hilfe der Rshell einen Blick in das Dateisystem des NodeMCU werfen:

  1. ls /pyboard

Zu finden ist dort eine Datei namens boot.py, die nach dem Starten automatisch ausgeführt wird. Mit dem cp-Kommando lassen sich eigene Python-Dateien (zum Beispiel der Code aus dem Listing oben) in das Pyboard-Verzeichnis kopieren:

  1. cp measurement.py /pyboard

Danach kann das Programm in REPL mit einem import ausgeführt werden:

  1. repl
  2. >>> import measurement

Zu Testzwecken ist das geschilderte Vorgehen ganz praktisch. Wenn das Programm zufriedenstellend funktioniert, kann man es unter dem Namen main.py speichern. Diese Datei wird automatisch beim Starten des Boards ausgeführt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Programmieren in PythonGute Alternative zu C/C++ 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

elcaron 02. Dez 2019

Ich habe eher Probleme damit, dass der ESP das Board erwärmt. Mit DeepSleep ist dem an...

PatrickSchlegel 02. Dez 2019

++

tsp 02. Dez 2019

Abgesehen davon, dass ich nicht denke, dass die Sache mit den Einrückungen ein "Problem...

floxiii 02. Dez 2019

https://randomnerdtutorials.com/micropython-esp32-deep-sleep-wake-up-sources/ Deep Sleep...

floxiii 02. Dez 2019

Der ESP32 benötigt im Deep Sleep nur wenige A.


Folgen Sie uns
       


Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test: Gut gebrüllt, Intel
Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test
Gut gebrüllt, Intel

Dank vier äußerst schneller CPU-Kerne und überraschend flotter iGPU gibt Tiger Lake verglichen zu AMDs Ryzen 4000 eine gute Figur ab.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Tiger Lake Überblick zu Intels 11th-Gen-Laptops
  2. Project Athena 2.0 Evo-Ultrabooks gibt es nur mit Windows 10
  3. Ultrabook-Chip Das kann Intels Tiger Lake

Beoplay H95 im Test: Toller Klang, aber für 800 Euro zu schwache ANC-Leistung
Beoplay H95 im Test
Toller Klang, aber für 800 Euro zu schwache ANC-Leistung

Der Beoplay H95 ist ein ANC-Kopfhörer mit einem tollen Klang. Aber wer dafür viel Geld ausgibt, muss sich mit einigen Kompromissen abfinden.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Crysis Remastered im Technik-Test: But can it run Crysis? Yes!
    Crysis Remastered im Technik-Test
    But can it run Crysis? Yes!

    Die PC-Version von Crysis Remastered wird durch die CPU limitiert, dafür ist die Sichtweite extrem und das Hardware-Raytracing aktiv.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Systemanforderungen Crysis Remastered reicht GTX 1660 Ti
    2. Crytek Crysis Remastered erscheint mit Raytracing
    3. Crytek Crysis Remastered nach Kritik an Trailer verschoben

      •  /