• IT-Karriere:
  • Services:

Mikrobloggingdienst: Twitter zieht nach Berlin

Twitter wird seine deutsche Niederlassung nicht in Hamburg oder München, sondern in Berlin eröffnen. Twitter-Aufsichtsratschef Jack Dorsey traf sich bereits mit Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Artikel veröffentlicht am ,
Jack Dorsey im Januar 2012 in München
Jack Dorsey im Januar 2012 in München (Bild: Johannes Simon/Getty Images)

Twitter hat für seine deutsche Niederlassung die Hauptstadt Berlin ausgewählt. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung auf Branchenkreise. Auch einen Landeschef habe der Mikrobloggingdienst bereits gefunden.

Stellenmarkt
  1. Hallesche Krankenversicherung a. G., Stuttgart
  2. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg

Auf der Münchner Konferenz Digital Life Design (DLD), die der Verleger Hubert Burda veranstaltet, hatte Twitter Mitbegründer Jack Dorsey im Januar 2012 die Entscheidung für die Gründung einer deutschen Landestochter bekanntgegeben. "Das wird ein entscheidendes Jahr für uns", kündigte er an.

Wie viele Stellen in dem deutschen Büro ausgeschrieben werden und welche Aufgaben der Standort zugeteilt bekommt, wurde nicht gesagt. Kürzlich besuchte Twitter-Executive-Chairman Dorsey Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Berlin. Twitters Vorstandschef ist Dick Costolo.

Dorsey traf sich im Januar 2012 auch mit dem Chef von Telefónica Germany, René Schuster. "Wir saßen mit @Jack und seinen Leuten locker zusammen und plauderten über die Zukunft", hieß es bei dem Mobilfunkbetreiber.

Leichte Zunahme der Twitter-Nutzung in Deutschland

Wie Focus aus Berechnungen des Marktforschungsunternehmens Comscore berichtet, hatte Twitter im Februar 2012 knapp vier Millionen Nutzer in Deutschland. Nach langer Stagnation gab es gegen Ende 2011 wieder einen leichten Anstieg. Die meisten Twitter-Besucher seien allerdings passive Leser. "Wir sind kein klassisches soziales Netzwerk, sondern ein Informationskanal und Kommunikationswerkzeug", sagte Dorsey während der Digital Life Design zur Süddeutschen Zeitung. "Sie müssen nicht twittern, um Twitter sinnvoll zu nutzen".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. be quiet! Pure Rock Slim für 17,99€ inkl. Versand und be quiet! Pure Base 600 für 59...
  2. (u. a. Northgard für 7,99€, No Man's Sky für 14,99€, PSN Card 20 Euro [DE] - Playstation...
  3. (u. a. 1m 8K HDMI 2.1 Ultra High Speed 48G 4K@120Hz/8K@60Hz + 1m Cat 8 Netzwerkkabel für 17,90€)

Flyn 28. Mär 2012

20%? Kannst wohl auch nur dumm rumraten. Damit zeigst du sofort, dass du sowas von keine...

bfoo 25. Mär 2012

Nicht zu vergessen die ganzen Hipster-Studenten, die sich dann dort sich für Umme die...

bfoo 25. Mär 2012

Ich Wette, die haben noch nicht viel von deutschen Gerichten und ihren Urteilen zur...

Gungosh 25. Mär 2012

Am ehesten würde ich auf Fördergelder tippen. Investitionsminimierung. Hätte schon Stil...


Folgen Sie uns
       


Returnal - Fazit

Im Video stellt Golem.de das Actionspiel Returnal vor.

Returnal - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /