• IT-Karriere:
  • Services:

Miix 630: Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro

Das Miix 630 ist das zweite Gerät mit Windows 10 on ARM und Snapdragon-Chip, das in Deutschland verfügbar ist. Bisher gab es nur ein 360-Grad-Convertible mit 14 Zoll statt mit 12,3 Zoll wie das Lenovo-Modell.

Artikel veröffentlicht am ,
Miix 630
Miix 630 (Bild: Lenovo)

Lenovo hat das Miix 630 veröffentlicht, ein Detachable mit ARM- statt x86-Chip. Auf dem 12,3-Zoll-Gerät läuft Windows 10 on Snapdragon (Test), was das Miix 630 zum erst zweiten Modell neben Asus' Nova Go mit Snapdragon 835 und ARM-Windows in Deutschland macht. Das Lenovo-Detachable erinnert uns stark an das Envy x2 (12e) von HP, das aber nur im Ausland verfügbar ist.

Stellenmarkt
  1. Hitschler International GmbH & Co. KG, Köln
  2. OEDIV KG, Bielefeld

Das Miix 630 misst 296 x 237 x 11 mm und wiegt inklusive der abnehmbaren und beleuchteten Tastatur rund 1,39 kg. Das IPS-Display unterstützt Touch sowie den Lenovo Active Pen und löst mit 1.920 x 1.280 Pixeln im 3:2-Format auf, es soll helle 400 cd/m² erreichen. Das Envy x2 ist mit 1,21 kg leichter - beim Bildschirm mit gleicher Auflösung hatten wir 430 cd/m² gemessen.

Bis auf eine USB-C-Buchse hat das Miix 630 nur noch eine 3,5-mm-Klinke und einen Micro-SD-Kartenleser verbaut. Der einzelne Anschluss beherrscht USB 3.0 und Displayport 1.2 für externe Monitore und Power Delivery, um das Detachable zu laden. Lenovo legt ein 45-Watt-Netzteil bei, im Gerät steckt ein angesichts der Tablet-Größe recht großer 48-Wattstunden-Akku. Die weitere Hardware umfasst einen Snapdragon 835 mit 8 GByte LPDDR4X-1866-Arbeitsspeicher und 128 GByte oder 256 GByte UFS-Festspeicher.

Der Snapdragon liefert das LTE-Modem für bis zu 1 GBit/s im Downstream, zudem ist laut Lenovo ein M.2-Kärtchen für Bluetooth 4.1 und ac-2x2-WLAN verbaut. Das Miix 630 ist für Nano-SIMs ausgelegt und kann gemäß Hersteller grundlegend auch mit eSIMs umgehend.

Lenovo verkauft das ARM-Detachable mit 128 GByte Storage für 1.000 Euro und mit 256 GByte Speicher für 1.100 Euro. Asus' Nova Go ist bisher nur per Ratenzahlung bei 1&1 verfügbar, der Preis enthält einen Internetvertrag mit einer Laufzeit von einem Jahr.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. PS4 Pro Naughty Dog Bundle für 399,99€, PS4 VR Megapack Ed. 2 für 279,99€, Death...
  2. (Samsung Galaxy A51 128 GB für 299,00€)
  3. (aktuell u. a. WD Eements 10 TB für 179,00€, Crucial X8 1 TB externe SSD für 149,00€, Zotac...
  4. (aktuell u. a. Dell XPS 15 Gaming-Notebook für 2.249,00€, Asus TUF Gaming-Laptop für 599,00€)

redmord 15. Aug 2018

Eine neue Technologie ist anfangs immer teuer. Die First-Adopter werden zur Kasse geben...

Bigfoo29 15. Aug 2018

Der Kernel ist eine Sache. Aber wenn der Bootloader verrammelt ist und/oder das UEFI nur...


Folgen Sie uns
       


Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen

Mit 864 Einzelteilen und rund 90 Minuten Bauzeit ist die Lego-ISS bei Weitem nicht so komplex wie ihr Vorbild.

Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen Video aufrufen
    •  /