Abo
  • Services:

Miix 320: Daten zu Lenovos neuem 2-in-1 vorab veröffentlicht

Lenovo hat sein neues 2-in-1 vorab auf einer israelischen Produktseite veröffentlicht. Das Tablet mit andockbarer Tastatur kommt mit Atom-X5-Prozessor, bis zu 4 GByte RAM und 10,1-Zoll-Display. Bei mutmaßlichen Preisen ab 230 US-Dollar richtet sich das Gerät an Käufer im niedrigen Preissegment.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Miix 320 von Lenovo
Das Miix 320 von Lenovo (Bild: Lenovo)

Lenovo steht offenbar vor der Veröffentlichung eines neuen 2-in-1-Gerätes: Das Miix 320 ist auf der israelischen Webseite des Unternehmens zu sehen gewesen, bevor diese wieder offline genommen wurde. Über den Google-Cache ist die Seite mit den Spezifikationen allerdings noch erreichbar, zumindest zum Zeitpunkt, als dieser Artikel entstanden ist.

  • Das Lenovo Miix 320 (Bild: Lenovo)
Das Lenovo Miix 320 (Bild: Lenovo)
Stellenmarkt
  1. Garz & Fricke GmbH, Hamburg
  2. Hamburg Süd, Hamburg

Das Miix 320 wird demzufolge einen 10,1-Zoll-Touchscreen haben, der eine Auflösung von bis zu 1.920 x 1.200 Pixeln haben wird - also in preiswerten Varianten auch darunter. Die Bildschirmeinheit lässt sich komplett von der Tastatureinheit mit Touchpad lösen und separat als Tablet nutzen.

Atom X5 von Intel und maximal 4 GByte RAM

Die Lautsprecher befinden sich am unteren Rand des Tablets, insgesamt sind es zwei, die Stereoklang bieten. Als Prozessor kommt ein Atom X5 von Intel zum Einsatz. Winfuture zufolge soll es sich um das Modell Z8350 handeln. Der Arbeitsspeicher ist bis zu 4 GByte groß, auch hier wird es Versionen mit weniger Speicher geben. Der eMMC-Speicher hat eine maximale Größe von 128 GByte.

Das Miix 320 kommt mit Windows 10 als Betriebssystem, auch die Pro-Variante kann geordert werden. Das 2-in-1 unterstützt WLAN nach 802.11ac und Bluetooth in der Version 4.2. Wahlweise gibt es das Gerät auch mit LTE-Modul.

An Anschlüssen stehen ein USB-Typ-C-Port mit USB 3.0, zwei USB-2.0-Anschlüsse, ein Micro-HDMI-Anschluss und ein 3,5-mm-Klinkenanschluss zur Verfügung. Außerdem verfügt das 2-in-1 über einen Micro-SD-Steckplatz. Das Gewicht des Miix 320 beginnt mit Tastatur bei 1.020 Gramm, ohne Tastatur bei 550 Gramm.

Preis beginnt bei 230 US-Dollar

Winfuture zufolge soll die günstigste Version des Miix 320 ab 230 US-Dollar kosten. In dieser Basisvariante hat das Gerät 2 GByte RAM und 64 GByte Flash-Speicher. Das Betriebssystem soll dann Windows 10 Home sein. Wann das Gerät offiziell vorgestellt wird, ist noch nicht bekannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Kaleidosc0pe 17. Feb 2017

Etwas andere Kategorie aber das Lenovo Yoga hat es mir angetan. Klasse beleuchtete...

CHU 15. Feb 2017

scheinbar Einzelteile von der Resterampe... 4 GB Ram ist auch nicht mehr unbedingt der...

FreiGeistler 14. Feb 2017

Also zu instabilem Bios und Lenovo (Rootkit-)Tools auch noch billige Hardware? Wer soll...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

    •  /