• IT-Karriere:
  • Services:

Mietautos: Hertz meldet mehrere vermietete Autos als gestohlen

Mehrere Mieter von Leihwagen der Autovermietung Hertz sind in den USA festgenommen worden, nachdem die gemieteten Fahrzeuge fälschlicherweise als gestohlen gemeldet wurden. Hertz spricht von Einzelfällen, ein Anwalt von einem Muster.

Artikel veröffentlicht am ,
Vom Automieter zum Autodieb: Hertz meldet vermietete Autos als gestohlen.
Vom Automieter zum Autodieb: Hertz meldet vermietete Autos als gestohlen. (Bild: Kevork Djansezian/Getty Images)

Sie sei auf dem Heimweg nach Cleveland, Ohio, gewesen, erzählt die US-Amerikanerin Dina Johnson dem US-Sender ABC Action News. Sie habe Verwandte in Kanada mit einem Mietauto besucht. Bei der Grenzkontrolle sei sie festgenommen worden und habe sieben Stunden in Gewahrsam verbracht. Der Leihwagen sei als gestohlen gemeldet gewesen. Ähnliche Geschichten finden sich in verschiedenen Berichten von US-Medien. Das nach eigenem Bekunden "weltweit führende Unternehmen im Mietwagengeschäft", Hertz, meldet offenbar in den USA immer wieder vermietete Autos als gestohlen oder vermietet bereits als gestohlen gemeldete Wagen - mit äußerst unangenehmen Folgen für die Kunden.

Stellenmarkt
  1. Südpfalzwerkstatt gGmbH, Offenbach
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße

Geraten die Mieter in Polizeikontrollen oder überqueren eine Grenze, werden sie als mutmaßliche Autodiebe von der Polizei festgenommen und verbringen zum Teil Stunden in Gewahrsam. Eine Person soll sogar zwei Wochen dort verbracht haben. In fast allen Fällen müssen sich die Mieter juristisch gegen die Anschuldigungen zur Wehr setzen - was auch mit Gebühren und eventuell Anwaltskosten verbunden ist.

30 Fälle in den USA

Um die 30 Fälle soll es in den USA bei Hertz laut Medienberichten bereits gegeben haben. Wie es dazu kam, ist unklar. Manche Mieter berichten, dass sie zuvor ihr Auto gewechselt oder ein Upgrade bekommen hätten. Der Anwalt Francis Alexander vertritt mehrere Betroffene. Er sieht hinter der Häufung ein Muster und wirft Hertz vor, das Unternehmen habe " kaputte Computersysteme und fehlerhafte Richtlinien für Standardvorgehensweisen". In der Folge landeten Unschuldige im Gefängnis, sagte Alexander.

Bei mehreren Dutzend Millionen Vermietungen im Jahr seien rund 30 Fälle sehr wenige, entgegnet Tressie Rose, Sprecherin von Hertz, auf ABC Action News. Wenn solche Fälle aufgetreten seien, dann als "Ergebnis einzigartiger und mildernder Umstände. In seltenen Fällen, in denen wir Fehler zu vertreten haben, übernehmen wir die Verantwortung", sagte Rose. Dina Johnson ist nach eigenen Angaben schon seit einem Jahr mit ihrem Fall beschäftigt, eine andere Betroffene spricht von bereits zwei Jahren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

uschatko 20. Mai 2019

Komplett falsch. Ausgedruckte Mietverträge gibt es bei den Grossen nur noch auf...

uschatko 20. Mai 2019

Die Zeiten sind vorbei, selbst Poloklasse haben die jetzt mit DSG. Bei Sixt hat sich...

FactCheck 19. Mai 2019

"In seltenen Fällen, in denen wir Fehler zu vertreten haben, übernehmen wir die...

Faksimile 18. Mai 2019

Und eine ordentliche Schadenersatzforderung gegen die Veratwortlichen des Vermieters ...

quasides 18. Mai 2019

die polizei hat weder in duetschland noch den USA selbst recht zu sprechen. der...


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom

Wetter, Allgemeinwissen, sächsische Aussprache - wir haben den Magenta-Assistenten gegen Alexa antreten lassen.

Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom Video aufrufen
Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
  2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

    •  /