Abo
  • IT-Karriere:

Mietautos: Hertz meldet mehrere vermietete Autos als gestohlen

Mehrere Mieter von Leihwagen der Autovermietung Hertz sind in den USA festgenommen worden, nachdem die gemieteten Fahrzeuge fälschlicherweise als gestohlen gemeldet wurden. Hertz spricht von Einzelfällen, ein Anwalt von einem Muster.

Artikel veröffentlicht am ,
Vom Automieter zum Autodieb: Hertz meldet vermietete Autos als gestohlen.
Vom Automieter zum Autodieb: Hertz meldet vermietete Autos als gestohlen. (Bild: Kevork Djansezian/Getty Images)

Sie sei auf dem Heimweg nach Cleveland, Ohio, gewesen, erzählt die US-Amerikanerin Dina Johnson dem US-Sender ABC Action News. Sie habe Verwandte in Kanada mit einem Mietauto besucht. Bei der Grenzkontrolle sei sie festgenommen worden und habe sieben Stunden in Gewahrsam verbracht. Der Leihwagen sei als gestohlen gemeldet gewesen. Ähnliche Geschichten finden sich in verschiedenen Berichten von US-Medien. Das nach eigenem Bekunden "weltweit führende Unternehmen im Mietwagengeschäft", Hertz, meldet offenbar in den USA immer wieder vermietete Autos als gestohlen oder vermietet bereits als gestohlen gemeldete Wagen - mit äußerst unangenehmen Folgen für die Kunden.

Stellenmarkt
  1. DASGIP Information and Process Technology GmbH, Jülich
  2. VascoMed GmbH, Binzen

Geraten die Mieter in Polizeikontrollen oder überqueren eine Grenze, werden sie als mutmaßliche Autodiebe von der Polizei festgenommen und verbringen zum Teil Stunden in Gewahrsam. Eine Person soll sogar zwei Wochen dort verbracht haben. In fast allen Fällen müssen sich die Mieter juristisch gegen die Anschuldigungen zur Wehr setzen - was auch mit Gebühren und eventuell Anwaltskosten verbunden ist.

30 Fälle in den USA

Um die 30 Fälle soll es in den USA bei Hertz laut Medienberichten bereits gegeben haben. Wie es dazu kam, ist unklar. Manche Mieter berichten, dass sie zuvor ihr Auto gewechselt oder ein Upgrade bekommen hätten. Der Anwalt Francis Alexander vertritt mehrere Betroffene. Er sieht hinter der Häufung ein Muster und wirft Hertz vor, das Unternehmen habe " kaputte Computersysteme und fehlerhafte Richtlinien für Standardvorgehensweisen". In der Folge landeten Unschuldige im Gefängnis, sagte Alexander.

Bei mehreren Dutzend Millionen Vermietungen im Jahr seien rund 30 Fälle sehr wenige, entgegnet Tressie Rose, Sprecherin von Hertz, auf ABC Action News. Wenn solche Fälle aufgetreten seien, dann als "Ergebnis einzigartiger und mildernder Umstände. In seltenen Fällen, in denen wir Fehler zu vertreten haben, übernehmen wir die Verantwortung", sagte Rose. Dina Johnson ist nach eigenen Angaben schon seit einem Jahr mit ihrem Fall beschäftigt, eine andere Betroffene spricht von bereits zwei Jahren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 245,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

uschatko 20. Mai 2019 / Themenstart

Komplett falsch. Ausgedruckte Mietverträge gibt es bei den Grossen nur noch auf...

uschatko 20. Mai 2019 / Themenstart

Die Zeiten sind vorbei, selbst Poloklasse haben die jetzt mit DSG. Bei Sixt hat sich...

FactCheck 19. Mai 2019 / Themenstart

"In seltenen Fällen, in denen wir Fehler zu vertreten haben, übernehmen wir die...

Faksimile 18. Mai 2019 / Themenstart

Und eine ordentliche Schadenersatzforderung gegen die Veratwortlichen des Vermieters ...

quasides 18. Mai 2019 / Themenstart

die polizei hat weder in duetschland noch den USA selbst recht zu sprechen. der...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Lenovo Smart Display im Test

Die ersten Smart Displays mit Google Assistant kommen von Lenovo. Die Geräte sind ordentlich, aber der Google Assistant ist nur unzureichend an den Touchscreen angepasst. Wir zeigen in unserem Testvideo die Probleme, die das bringt.

Lenovo Smart Display im Test Video aufrufen
5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Sindelfingen Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
  2. iPhone-Modem Apple will Intels deutsches 5G-Team übernehmen
  3. Bundesnetzagentur Mobilfunkbetreiber vermissen Chefplaner bei 5G-Auktion

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

      •  /