Abo
  • Services:
Anzeige
Drohnen mit Krallen hängen sich unter die Decke
Drohnen mit Krallen hängen sich unter die Decke (Bild: Uni Stanford)

Microspines: Drohne krallt sich an der Decke fest

Drohnen mit Krallen hängen sich unter die Decke
Drohnen mit Krallen hängen sich unter die Decke (Bild: Uni Stanford)

Eine kleine Drohne kann sich nicht lange in der Luft halten und eignet sich deshalb schlecht als Beobachtungsplattform. Wer die Natur kennt, weiß eine Lösung: Krallen. Damit hängen sich energiesparende Drohnen nun an die Wand und spähen trotzdem.

Doktorand Morgan Pope und sein Team von der Stanford University wollen Drohnen tierischer machen. Wie Vögel und Reptilien sollen sie sich mit Krallen und Klauen an Wänden und Decken festhalten. Das soll viel Energie sparen, denn in der Luft halten sich kleine Drohnen nicht lange. Die von Pope geplanten Drohnen sind fliegende Sensorträger, die die Umgebung aus zivilen und militärischen Gründen für längere Zeit beobachten sollen. Pope forscht in Stanford am Biomimetics and Dexterous Manipulation Laboratory.

Anzeige

Bei Katastrophen, im Krieg oder bei wissenschaftlichen Missionen zur Beobachtung von Flora und Fauna lassen sich Drohnen dazu einsetzen, das Terrain zu erkunden, ohne dass sich ein Mensch in Gefahr begeben muss. Um die Verweildauer der fliegenden Augen zu erhöhen, will Pope sie mit winzigen Krallen befestigen. Dann könnten ihre Rotoren abgeschaltet werden. Natürlich könnte eine Drohne auch landen, doch vom Boden aus erhält der Betreiber kaum den notwendigen Überblick.

Zum Festkrallen geht die Drohne auf Kollisionskurs mit der Landeoberfläche. Beim ersten Auftreffen auf die Wand bremst eine Art Schwanz aus Karbon den Aufprall. Sensoren erkennen den Aufprall und sorgen dafür, dass der Quadcopter weiter in Richtung Oberfläche drückt. Ein Greifmechanismus mit angespitzten, gegenüberliegenden Klauen aus Stahl, der im Zentrum des Quadcopters zwischen den Rotoren untergebracht ist, ermöglicht dann den Kontakt mit der Oberfläche.

Die Wissenschaftler arbeiten jedoch noch an verfeinerten Strategien zum Festhalten und Loslassen. Besonders letzteres ist wichtig, wenn sich die Drohne nicht halten kann. Dann soll schließlich kein unkontrollierter Absturz, sondern ein Abfangmanöver folgen.


eye home zur Startseite
ThomasBrand 19. Mai 2016

Echt wohl cool! Ich frage mich welches Modell die dort verwenden :). Generell finde ich...

leed 19. Mai 2016

Sieht für mich ziemlich nach einem Umbau der Parrot AR 2.0 aus.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über JobLeads GmbH, Düsseldorf
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. Deutsche Telekom AG, Bonn, Darmstadt, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Google

    Alphabet macht weit über 5 Milliarden Dollar Gewinn

  2. Quartalsbericht

    Microsofts Zukunft ist erfolgreich in die Cloud verschoben

  3. Quartalsbericht

    Amazon macht erneut riesigen Gewinn

  4. Datenschutzverordnung im Bundestag

    "Für uns ist jeden Tag der Tag der inneren Sicherheit"

  5. Aspire-Serie

    Acer stellt Notebooks für jeden Geldbeutel vor

  6. Acer Predator Triton 700

    Das Fenster oberhalb der Tastatur ist ein Clickpad

  7. Kollaborationsserver

    Owncloud 10 verbessert Gruppen- und Gästenutzung

  8. Panoramafreiheit

    Aidas Kussmund darf im Internet veröffentlicht werden

  9. id Software

    Nächste id Tech setzt massiv auf FP16-Berechnungen

  10. Broadcom-Sicherheitslücken

    Samsung schützt Nutzer nicht vor WLAN-Angriffen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielebranche: "Ungefähr jetzt ist der Prinzessin-Leia-Moment"
Spielebranche
"Ungefähr jetzt ist der Prinzessin-Leia-Moment"
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. Spielentwickler Männlich, 34 Jahre alt und unterbezahlt
  3. Let's Player Auf Youtube verkauft auch die Trashnight Spiele

DLR-Projekt Eden ISS: Das Paradies ist ein Container
DLR-Projekt Eden ISS
Das Paradies ist ein Container
  1. Weltraumschrott "Der neue Aspekt sind die Megakonstellationen"
  2. Transport Der Güterzug der Zukunft ist ein schneller Roboter
  3. "Die Astronautin" Ich habe heute leider keinen Flug ins All für dich

Radeon RX 580 und RX 570 im Test: AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
Radeon RX 580 und RX 570 im Test
AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
  1. Grafikkarte Manche Radeon RX 400 lassen sich zu Radeon RX 500 flashen
  2. Radeon Pro Duo AMD bringt Profi-Grafikkarte mit zwei Polaris-Chips
  3. Grafikkarten AMD bringt vier neue alte Radeons für Komplett-PCs

  1. Die "Argumentation" ist Prozessbetrug und damit...

    Mik30 | 06:19

  2. Re: 3750¤ für nen "Stuhl"

    ArcherV | 06:10

  3. Re: !!! Nur 100 Km Reichweite? !!!

    amagogol | 06:03

  4. Youtube und Filme?

    Fonsis | 05:56

  5. Re: Die Analystenerwartungen um 1,16% übertroffen

    amagogol | 05:55


  1. 00:11

  2. 23:21

  3. 22:37

  4. 20:24

  5. 18:00

  6. 18:00

  7. 17:42

  8. 17:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel