Abo
  • Services:
Anzeige
Drohnen mit Krallen hängen sich unter die Decke
Drohnen mit Krallen hängen sich unter die Decke (Bild: Uni Stanford)

Microspines: Drohne krallt sich an der Decke fest

Drohnen mit Krallen hängen sich unter die Decke
Drohnen mit Krallen hängen sich unter die Decke (Bild: Uni Stanford)

Eine kleine Drohne kann sich nicht lange in der Luft halten und eignet sich deshalb schlecht als Beobachtungsplattform. Wer die Natur kennt, weiß eine Lösung: Krallen. Damit hängen sich energiesparende Drohnen nun an die Wand und spähen trotzdem.

Doktorand Morgan Pope und sein Team von der Stanford University wollen Drohnen tierischer machen. Wie Vögel und Reptilien sollen sie sich mit Krallen und Klauen an Wänden und Decken festhalten. Das soll viel Energie sparen, denn in der Luft halten sich kleine Drohnen nicht lange. Die von Pope geplanten Drohnen sind fliegende Sensorträger, die die Umgebung aus zivilen und militärischen Gründen für längere Zeit beobachten sollen. Pope forscht in Stanford am Biomimetics and Dexterous Manipulation Laboratory.

Anzeige

Bei Katastrophen, im Krieg oder bei wissenschaftlichen Missionen zur Beobachtung von Flora und Fauna lassen sich Drohnen dazu einsetzen, das Terrain zu erkunden, ohne dass sich ein Mensch in Gefahr begeben muss. Um die Verweildauer der fliegenden Augen zu erhöhen, will Pope sie mit winzigen Krallen befestigen. Dann könnten ihre Rotoren abgeschaltet werden. Natürlich könnte eine Drohne auch landen, doch vom Boden aus erhält der Betreiber kaum den notwendigen Überblick.

Zum Festkrallen geht die Drohne auf Kollisionskurs mit der Landeoberfläche. Beim ersten Auftreffen auf die Wand bremst eine Art Schwanz aus Karbon den Aufprall. Sensoren erkennen den Aufprall und sorgen dafür, dass der Quadcopter weiter in Richtung Oberfläche drückt. Ein Greifmechanismus mit angespitzten, gegenüberliegenden Klauen aus Stahl, der im Zentrum des Quadcopters zwischen den Rotoren untergebracht ist, ermöglicht dann den Kontakt mit der Oberfläche.

Die Wissenschaftler arbeiten jedoch noch an verfeinerten Strategien zum Festhalten und Loslassen. Besonders letzteres ist wichtig, wenn sich die Drohne nicht halten kann. Dann soll schließlich kein unkontrollierter Absturz, sondern ein Abfangmanöver folgen.


eye home zur Startseite
ThomasBrand 19. Mai 2016

Echt wohl cool! Ich frage mich welches Modell die dort verwenden :). Generell finde ich...

leed 19. Mai 2016

Sieht für mich ziemlich nach einem Umbau der Parrot AR 2.0 aus.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG, München
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  4. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,49€
  2. 8,49€
  3. 44,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Bundestagswahl 2017

    Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher

  2. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  3. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  4. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  5. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  6. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  7. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  8. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  9. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  10. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Dagegen! [solution inside]

    bombinho | 03:02

  2. Re: Jamaika wird nicht halten

    plutoniumsulfat | 02:06

  3. Re: Wieso hat die PARTEI keine absolute Mehrheit?

    mnementh | 02:05

  4. Re: und die anderen 9?

    plutoniumsulfat | 02:00

  5. Re: mich freut es

    Prinzeumel | 01:50


  1. 19:04

  2. 15:18

  3. 13:34

  4. 12:03

  5. 10:56

  6. 15:37

  7. 15:08

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel