Abo
  • Services:

Microsofts Auswahl: Samsung will Windows-RT-Tablet bauen

Samsung soll zur Gruppe der ersten Hersteller von Tablets mit Windows RT gehören. Das Tablet soll mit einem Snapdragon-Prozessor ausgestattet werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung-Hauptsitz in Südkorea im Juli 2012
Samsung-Hauptsitz in Südkorea im Juli 2012 (Bild: Stringer Korea/Reuters)

Samsung Electronics wird ein Tablet mit dem Betriebssystem Windows RT anbieten. Das berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf informierte Kreise. Das Gerät soll im Oktober 2012 mit dem Erscheinen von Windows RT vorgestellt werden.

Stellenmarkt
  1. persona service Niederlassung Bad Homburg, Schwalbach
  2. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart

Samsungs Windows RT-Tablet werde mit einem Snapdragon-Prozessor von Qualcomm ausgestattet. Sprecher von Samsung und Microsoft haben einen Kommentar zu dem Bericht abgelehnt.

Windows RT, früher Windows on ARM, die Tablet-Variante von Windows 8, wird nicht einzeln in den Verkauf kommen, sondern nur direkt an Gerätehersteller lizenziert werden.

Microsoft kontrolliert die ersten ARM-basierten Geräte sehr genau, die Windows RT unterstützen. Mit dem taiwanischen Elektronikhersteller HTC habe sich der Softwarehersteller nicht einigen können. Ausgewählt wurden andere Unternehmen mit einem höheren Verkaufsvolumen und mehr Tablet-Erfahrung.

Hewlett-Packard gehörte zum Kreis dieser Unternehmen. Doch Unternehmenssprecherin Marlene Somsak hatte am 29. Juni 2012 erklärt, kein ARM-basiertes Windows-RT-Tablet produzieren zu wollen. Hewlett-Packard wolle sich auf Kundenwunsch auf Intel-x86-Prozessoren konzentrieren. "Das robuste und bewährte Ökosystem der x86-Anwendungen bietet die beste Kundenerfahrung zu diesem Zeitpunkt und in der nächsten Zukunft", sagte Somsak. Das erste Windows-8-Tablet von Hewlett-Packard soll sich an Businessnutzer richten, erklärte sie. Über einen Tablet-PC von Hewlett-Packard gab es bereits einen unbestätigten Bericht.

Die taiwanische Branchenzeitung Digitimes hatte am 6. Juli 2012 geschrieben, dass Hewlett-Packard doch an einem 10,1-Zoll-Tablet mit Windows RT arbeite. Hersteller des Prozessors soll Texas Instruments sein. Dell soll zudem ein Windows-RT-Tablet mit einem Qualcomm-Prozessor vorbereiten. Weitere RT-Tablet-Hersteller seien Lenovo, Toshiba und Asus. Sony und Samsung lehnten die Tablet-Pläne ab.

Die Berichte der Digitimes zu nicht offiziell angekündigten Produkten sind teilweise widersprüchlich. Die inoffiziellen Informationen aus der Lieferkette der IT-Konzerne hatten sich auch einige Male als falsch erwiesen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,97€ (Bestpreis!)
  2. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

HierIch 10. Jul 2012

Hätte ich den Artikel nicht gelesen, würde ich wohl kaum eine Frage zum vorletzten...

redmord 09. Jul 2012

Wie weit das "Killer-Argument" MS gebracht hat kann man an den horrenden Verkäufen von...

EisenSheng 08. Jul 2012

Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern. - Konrad Adenauer


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /