Microsoft: Xbox Wireless Headset angekündigt und ausverkauft

Microsoft hat das auch für PC-Gaming gedachte Xbox Wireless Headset vorgestellt. Es ist wie die neuen Konsolen kaum erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork des Xbox Wireless Headsets
Artwork des Xbox Wireless Headsets (Bild: Microsoft)

Es trägt den Namen Xbox Wireless Headset, ist aber ausdrücklich auch für PC-Gaming und Mobilgeräte geeignet: Microsoft hat eine von Grund auf überarbeitete Version seiner für Spieler gedachten Kombination aus Kopfhörer und Mikrofon vorgestellt.

Stellenmarkt
  1. IT-Projektmanager (m/w/d) für Medizinische Systeme
    Limbach Gruppe SE - Niederlassung H&S, Rüsselsheim
  2. Architekt für Continuous Testing Automation (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Stuttgart, Unterföhring (bei München)
Detailsuche

Das neue Headset soll ab dem 16. März 2021 für rund 100 Euro erhältlich sein. Im offiziellen Store des Herstellers war es innerhalb kürzester Zeit vorab ausverkauft. Es soll auch bei anderen Händlern verfügbar sein, wird dort aber noch nicht gelistet.

Das Xbox Wireless Headset unterstützt die Standards Windows Sonic, Dolby Atmos und DTS Headphone. Der Hersteller sagt, dass er viel Zeit in Audiotestkammern verbracht hat, damit das Headset den Klang in verschiedenen Raumumgebungen bestmöglich wiedergibt.

"Egal ob im Wohnzimmer, Spielzimmer oder Studentenwohnheim: Wir wollen, dass das Headset für alle Arten von Audio optimal klingt", so Erik Garcia, Project Architect and Lead. "So gewährleisten wir einen großartig klingenden Sprach-Chat sowie ein empfindliches Mikrofon, das Hintergrundgeräusche unterdrückt."

Golem Karrierewelt
  1. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.11.2022, Virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    10./11.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Sprache soll im Verhältnis zu Umgebungsgeräuschen automatisch in den Vordergrund gestellt werden. Wenn die Nutzer nicht sprechen, stellt sich das Mikrofon automatisch stumm; diese Funktion lässt sich manuell ein- und ausschalten. Die Lautstärke wird wie bei den ersten Surface-Headphones mit einem Lautstärkedrehrad geregelt.

Die Kopplung mit Mobilgeräten und dem PC erfolgt per Bluetooth, auf der Xbox kommt die gleiche drahtlose Verbindung wie bei einem Gamepad zum Einsatz. Das Headset kann parallel mit Telefon und Xbox betrieben werden, so dass man gleichzeitig telefonieren und spielen kann.

Xbox Wireless Headset

Auf der Xbox One, der Xbox Series X/S und auf Geräten mit Windows 10 gibt es eine App, mit der Equalizer, Bassverstärkung, Empfindlichkeit der automatischen Stummschaltung, Mikrofonüberwachung und Helligkeit der Stummschaltungsleuchte des Mikrofons geregelt werden können.

Der Akku soll rund 15 Stunden durchhalten. 30 Minuten Ladezeit sollen für vier Stunden Laufzeit reichen. Für eine volle Akkuladung muss das Headset rund drei Stunden ans Netz.

Konkurrent Sony bietet für die Playstation 5 ebenfalls ein spezielles Headset an, das unter dem Namen Pulse 3D (Test auf Golem.de) für rund 100 Euro erhältlich ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streit mit Magnus Carlsen
Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben

Schachweltmeister Magnus Carlsen wirft dem Großmeister Hans Niemann Betrug vor - eine neue Untersuchung stärkt die Vorwürfe.

Streit mit Magnus Carlsen: Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben
Artikel
  1. Airpods Pro 2 im Test: Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus
    Airpods Pro 2 im Test
    Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus

    Mit sinnvollen Änderungen sind die Airpods Pro 2 das Beste, was es derzeit an ANC-Hörstöpseln gibt. Aber Apples kundenfeindliche Borniertheit nervt.
    Ein Test von Ingo Pakalski

  2. Vodafone und Telekom: Zwei Netzbetreiber melden Datenrekord auf Oktoberfest
    Vodafone und Telekom
    Zwei Netzbetreiber melden Datenrekord auf Oktoberfest

    Die Telekom liegt beim Datenvolumen klar vor Vodafone. Es gab in diesem Jahr besonders viel Roaming durch ausländische Netze.

  3. Dr. Mike Eissele: Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben
    Dr. Mike Eissele
    "Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben"

    Chefs von Devs Teamviewer-CTO Dr. Mike Eissele gibt einen tiefen Einblick, wie man sich auf eine Arbeitswelt ohne Bildschirme vorbereitet.
    Ein Interview von Daniel Ziegener

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€, MSI B550 Mainboard 118,10€, LG OLED 48" 799€, Samsung QLED TVs 2022 (u. a. 65" 899€, 55" 657€) • Alternate (Acer Gaming-Monitore) • MindStar (G-Skill DDR4-3600 16GB 88€, Intel Core i5 2.90 Ghz 99€) • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /