Abo
  • Services:

Microsoft: Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent

Kurz vor der Veröffentlichung des Hoffnungsträgers Xbox One X präsentiert sich die Spielesparte von Microsoft in robustem Zustand. Die Zahl der Nutzer von Xbox Live ist dank Windows 10 und den Mobile-Nutzern sogar stark gestiegen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Xbox One X erscheint am 7. November 2017.
Die Xbox One X erscheint am 7. November 2017. (Bild: Microsoft)

Microsoft hat bei der Bekanntgabe seiner aktuellen Geschäftszahlen auch darüber gesprochen, dass in den Monaten Juli bis September 2017 im Spielegeschäft rund 1,9 Milliarden US-Dollar umgesetzt wurden. Das ist etwas mehr als die 1,86 Milliarden US-Dollar im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Auffällig ist, dass sich die einzelnen Segmente sehr unterschiedlich entwickelt haben. So konnte der Bereich "Software und Services" um rund 21 Prozent zulegen.

Stellenmarkt
  1. Cassini Consulting, Verschiedene Standorte
  2. init SE, Karlsruhe

Das sei laut dem Unternehmen den allgemein starken Verkaufszahlen von Spielen, vor allem jedoch deren immer wichtigeren digitalen Distribution zu verdanken. Sprich: Die hauseigenen Stores und vor allem Microsofts Onlinedienst für Gaming, Xbox Live, gewinnen offenbar an Bedeutung. Dazu passt, dass die Zahl der Nutzer von Xbox Live innerhalb eines Jahres um rund 13 Prozent von 47 Millionen auf 53 Millionen gestiegen ist.

Vermutlich ist dieses starke Wachstum der Tatsache zu verdanken, dass neben den Xbox-Spielern nun auch vermehrt PC- und Mobile-Anwender den Dienst nutzen. Es liegen keine Angaben darüber vor, wie stark die Anzahl der zahlungspflichtigen Gold-Mitgliedschaften gestiegen ist.

Der Umsatz mit Hardware ist leicht gefallen. Das dürfte aber vor allem damit zusammenhängen, dass viele potenzielle Kunden auf die besonders leistungsstarke Xbox One X warten. Microsoft weist schon länger keine Absatzzahlen der Konsole aus, nach Schätzungen von Vgchartz.com dürfte die weltweit installierte Basis der Xbox One derzeit bei 31 Millionen Geräten liegen. Zum Vergleich: Sony hat für seine Playstation 4 etwas mehr als 60 Millionen Geräte bestätigt.

Die Xbox One X kommt weltweit am 7. November 2017 für rund 500 Euro auf den Markt. Die Liefersituation scheint momentan noch relativ entspannt zu sein: Nicht bei allen, aber bei den meisten Händlern - darunter Amazon und dem Microsoft-eigenen Onlinestore - kann die Konsole derzeit noch vorbestellt werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Dockin Bluetooth-Lautsprecher)
  2. (heute u. a. Be quiet Silent Base 601 104,90€, Zyxel-Switch 44,99€)
  3. (Zugang für die ganze Familie!)
  4. (u. a. Canon EOS 2000D + Objektiv 18-55 mm für 299€ statt 394€ im Vergleich)

Noppen 28. Okt 2017

Online. Aber da stehen ja auch Server -- diese kosten Geld und verbrauchen Strom...


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay

Gameplay von den Spielen Monster Hunter World und Monster Hunter Generations Ultimate, das im Splittscreen verglichen wird.

Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /