• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Xbox Series X mit galaktisch klingender Bootsequenz

Das Einschalten der Xbox Series X klingt wie Science-Fiction, gleichzeitig stellt Microsoft seine Pläne für die kommenden Monate vor.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork der Xbox Series X
Artwork der Xbox Series X (Bild: Microsoft)

In seinem Firmenblog hat Microsoft einen Ausblick auf die weiteren Pläne in Sachen Xbox Series X und Spiele veröffentlicht. Als kleines Extra wird in einem kurzen Videoclip außerdem der Einschaltvorgang der Konsole präsentiert. Auffällig ist vor allem die galaktische Sounduntermalung, die man auch prima für die Bootsequenz eines Raumschiffs verwenden könnte.

Stellenmarkt
  1. AUTHADA GmbH, Darmstadt
  2. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main (Home-Office möglich)

Seit ein paar Tagen ist bekannt, dass am 7. Mai 2020 um 17 Uhr deutscher Zeit erstmals Gameplay aus kommenden Spielen von Drittherstellern vorgestellt wird - unter anderem aus Assassin's Creed Valhalla.

Im Juni soll der Fokus auf der Xbox-Plattform liegen. Damit sind laut Microsoft etwa neue Funktionen wie Smart Delivery gemeint.

Das ist der Marketingname für die eigentlich nicht weiter aufregende, bei Konsolen aber noch ungewohnte Funktion, dank der auf jeder Plattform automatisch die jeweils bestmöglich passende Version eines Spiels installiert wird.

Vermutlich gibt es das unter anderem bei Cyberpunk 2077 und für Assassin's Creed Valhalla. Praktisch bedeutet es für Nutzer, dass sie etwa die Xbox-One-Fassung der Spiele kaufen. Sobald dann eine neue Series X im Wohnzimmer steht und das gleiche Nutzerkonto aktiviert ist, wird die entsprechende Version mit besserer Grafik eingerichtet.

Mit den ebenfalls über die Cloud heruntergeladenen Savegames kann man einfach weiterspielen - ohne Rumgefrickel und zusätzliche Anschaffungskosten, jedenfalls wenn Smart Delivery so gut funktioniert wie angekündigt.

Im Juli 2020 soll es dann um die Spiele gehen, die momentan bei den 15 zu Microsoft gehörenden Xbox Game Studios entstehen. Dann dürfte unter anderem Halo Infinite zu sehen sein. Das Format trägt den Namen Xbox 20/20, im Normalfall dürfte es um Onlinepräsentationen gehen. Abgesehen von der Übertragung am 7. Mai sind die späteren Termine noch nicht konkret bekannt.

Xbox 20/20 ist übrigens nicht die einzige Onlineveranstaltung im Spielebereich. Zusätzlich gibt es von Mai bis August 2020 ein von Moderator Geoff Keighley organisiertes Event namens Summer Game Fest, über das Entwickler ebenfalls Neuheiten vorstellen können.

Zugesagt haben unter anderem Blizzard, CD Projekt Red, Square Enix und Sony; auch die Xbox-Präsentationen von Microsoft gehören wohl dazu. Electronic Arts stellt im Rahmen des Summer Game Fest am 12. Juni 2020 um 1 Uhr nachts deutscher Zeit seine kommenden Spiele vor, darunter so gut wie sicher auch Fifa 21.

Als Abschluss des Summer Game Fest wird am 24. August 2020 die Gamescom Opening Night Live übertragen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue für 58,19€)

Garius 07. Mai 2020

Jup, die Erfahrung musste Nintendo sowohl bei der Wii U als auch beim 3DS und 2DS...

surakim 07. Mai 2020

Erbsenzähler...

bark 06. Mai 2020

Blödsinn

Garius 06. Mai 2020

Haben sie doch, nachdem sie die SSD erfunden haben. Jetzt gibt es keine Ladezeiten mehr...


Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion - Fazit

Mit Legion liefert Ubisoft das bisher mit Abstand beste Watch Dogs ab.

Watch Dogs Legion - Fazit Video aufrufen
Radeon RX 6800 (XT) im Test: Die Rückkehr der Radeon-Ritter
Radeon RX 6800 (XT) im Test
Die Rückkehr der Radeon-Ritter

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6800 (XT) Das Unboxing als Gelegenheit
  2. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  3. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein

Keyboardio Atreus im Test: Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker
Keyboardio Atreus im Test
Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker

Eine extreme Tastatur für besondere Geschmäcker: Die Atreus von Keyboardio ist äußerst gewöhnungsbedürftig, belohnt aber mit angenehmem Tippgefühl.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. HyperX x Ducky One 2 Mini im Test Kompakt, leuchtstark, limitiert
  2. Nemeio Tastatur mit E-Paper-Tasten ist finanziert
  3. Everest Max im Test Mehr kann man von einer Tastatur nicht wollen

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  2. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe
  3. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht

    •  /