Microsoft: Xbox Series X mit galaktisch klingender Bootsequenz

Das Einschalten der Xbox Series X klingt wie Science-Fiction, gleichzeitig stellt Microsoft seine Pläne für die kommenden Monate vor.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork der Xbox Series X
Artwork der Xbox Series X (Bild: Microsoft)

In seinem Firmenblog hat Microsoft einen Ausblick auf die weiteren Pläne in Sachen Xbox Series X und Spiele veröffentlicht. Als kleines Extra wird in einem kurzen Videoclip außerdem der Einschaltvorgang der Konsole präsentiert. Auffällig ist vor allem die galaktische Sounduntermalung, die man auch prima für die Bootsequenz eines Raumschiffs verwenden könnte.

Stellenmarkt
  1. Kundenbeziehungsmanager Service (m/w/d)
    Gladbacher Bank AG, Korschenbroich
  2. Techniker (m/w/d) im Field Service Netzbetrieb / WLAN
    willy.tel GmbH, Großraum Hamburg
Detailsuche

Seit ein paar Tagen ist bekannt, dass am 7. Mai 2020 um 17 Uhr deutscher Zeit erstmals Gameplay aus kommenden Spielen von Drittherstellern vorgestellt wird - unter anderem aus Assassin's Creed Valhalla.

Im Juni soll der Fokus auf der Xbox-Plattform liegen. Damit sind laut Microsoft etwa neue Funktionen wie Smart Delivery gemeint.

Das ist der Marketingname für die eigentlich nicht weiter aufregende, bei Konsolen aber noch ungewohnte Funktion, dank der auf jeder Plattform automatisch die jeweils bestmöglich passende Version eines Spiels installiert wird.

Vermutlich gibt es das unter anderem bei Cyberpunk 2077 und für Assassin's Creed Valhalla. Praktisch bedeutet es für Nutzer, dass sie etwa die Xbox-One-Fassung der Spiele kaufen. Sobald dann eine neue Series X im Wohnzimmer steht und das gleiche Nutzerkonto aktiviert ist, wird die entsprechende Version mit besserer Grafik eingerichtet.

Mit den ebenfalls über die Cloud heruntergeladenen Savegames kann man einfach weiterspielen - ohne Rumgefrickel und zusätzliche Anschaffungskosten, jedenfalls wenn Smart Delivery so gut funktioniert wie angekündigt.

Im Juli 2020 soll es dann um die Spiele gehen, die momentan bei den 15 zu Microsoft gehörenden Xbox Game Studios entstehen. Dann dürfte unter anderem Halo Infinite zu sehen sein. Das Format trägt den Namen Xbox 20/20, im Normalfall dürfte es um Onlinepräsentationen gehen. Abgesehen von der Übertragung am 7. Mai sind die späteren Termine noch nicht konkret bekannt.

Xbox 20/20 ist übrigens nicht die einzige Onlineveranstaltung im Spielebereich. Zusätzlich gibt es von Mai bis August 2020 ein von Moderator Geoff Keighley organisiertes Event namens Summer Game Fest, über das Entwickler ebenfalls Neuheiten vorstellen können.

Zugesagt haben unter anderem Blizzard, CD Projekt Red, Square Enix und Sony; auch die Xbox-Präsentationen von Microsoft gehören wohl dazu. Electronic Arts stellt im Rahmen des Summer Game Fest am 12. Juni 2020 um 1 Uhr nachts deutscher Zeit seine kommenden Spiele vor, darunter so gut wie sicher auch Fifa 21.

Als Abschluss des Summer Game Fest wird am 24. August 2020 die Gamescom Opening Night Live übertragen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hubble
Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit

Das Hubble-Teleskop ist außer Betrieb. Die Speicherbänke aus den 1980er Jahren lassen sich nicht mit der CPU von 1974 ansprechen, die auf einer Platine zusammengelötet wurde.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Hubble: Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit
Artikel
  1. Batteriezellfabrik: Porsche will Hochleistungsakkus mit Silizium-Anoden bauen
    Batteriezellfabrik
    Porsche will Hochleistungsakkus mit Silizium-Anoden bauen

    Akkus für nur 1.000 Elektroautos im Jahr will Porsche mit der neuen Tochterfirma Cellforce bauen. Vor allem für den Motorsport.

  2. Pornografie: Hostprovider soll Xhamster sperren
    Pornografie
    Hostprovider soll Xhamster sperren

    Medienwächter haben den Hostprovider von Xhamster ausfindig gemacht. Dieser soll das Pornoportal für deutsche Nutzer sperren.

  3. SSDs und Monitore zum Knallerpreis beim Amazon Prime Day
     
    SSDs und Monitore zum Knallerpreis beim Amazon Prime Day

    Wer auf der Suche nach neuer Hardware ist, sollte den Prime Day von Amazon nutzen. Hier warten Rabatte auf alle möglichen Artikel.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Garius 07. Mai 2020

Jup, die Erfahrung musste Nintendo sowohl bei der Wii U als auch beim 3DS und 2DS...

surakim 07. Mai 2020

Erbsenzähler...

bark 06. Mai 2020

Blödsinn

Garius 06. Mai 2020

Haben sie doch, nachdem sie die SSD erfunden haben. Jetzt gibt es keine Ladezeiten mehr...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day • SSDs (u. a. Crucial MX500 1TB 75,04€) • Gaming-Monitore • RAM von Crucial • Fire TV Stick 4K 28,99€/Lite 18,99€ • Bosch Professional • Dualsense + Pulse 3D Headset 139,99€ • Gaming-Chairs von Razer uvm. • HyperX Cloud II 51,29€ • iPhone 12 128GB 769€ • TV OLED & QLED [Werbung]
    •  /