Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft: Xbox Scorpio unterstützt Freesync und HDMI 2.1

Perfekte Abstimmung der Bildrate zwischen GPU und Monitor: Das soll auf der Xbox Scorpio möglich sein. Wie nun bekanntwurde, wird die für Herbst 2017 geplante Konsole sowohl Freesync 1 und 2 sowie HDMI 2.1 unterstützen.

Artikel veröffentlicht am ,
Controller der Xbox One (Sonderausgabe)
Controller der Xbox One (Sonderausgabe) (Bild: Microsoft)

Rund eine Woche, nachdem die britische Webseite Digital Foundry neue Informationen zur Xbox Scorpio veröffentlicht hat, folgen nun zwei weitere Details. Dem Bericht zufolge wir die Konsole Freesync 1 und 2 sowie den bislang nicht endgültig verabschiedeten - aber ebenfalls für Herbst 2017 geplanten - Standard HDMI 2.1 unterstützen.

Stellenmarkt
  1. 1WorldSync GmbH, Köln
  2. Stadt Nürnberg, Nürnberg

Dabei geht es im Grunde immer um die Abstimmung zwischen GPU und Monitor. Falls etwa die GPU mit dem Berechnen eines sehr aufwendigen Einzelbildes nicht nachkommt, weil es zum Beispiel unerwartet viele Gegner darzustellen gilt, dann kann sie die Bildrate vorübergehend selbstständig ändern und diese über Freesync oder HDMI 2.1 auch dem Monitor sagen - der die Standards natürlich ebenfalls verarbeiten können muss.

Das Display kann dann seine Frequenz entsprechend der GPU anpassen, was unter anderem hässliches Tearing vermeidet - also das bekannte 'Auseinanderreißen' des Bildes. Das ursprüngliche Freesync existiert schon länger. Das auf der CES 2017 vorgestellte Freesync 2 ist kein echter Nachfolger, sondern eher die Version für HDR-Inhalte (High Dynamic Range). HDMI 2.1 wurde ebenfalls auf der CES 2017 präsentiert, es bietet als wichtigste Änderung gegenüber 2.0 die genannten variablen Bildraten für Games.

Wie das auf der Xbox Scorpio im Detail funktioniert, welche Einstellungen vorgenommen werden müssen und können, ist noch nicht bekannt. Übrigens wird das Gerät trotz der Vielfalt neuer Standards laut Microsoft mit einem einzigen, klassisch geformten HDMI-Ausgang erscheinen - über den aber alle Arten von Displaytechnologie laufen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-91%) 5,25€
  2. (-20%) 23,99€
  3. 2,99€

AndreasBiedermann 27. Mai 2017

Meiner Meinung nach ist das Killerfeature das FÜR Konsolen spricht der Spielspaß. Diesen...

No name089 14. Apr 2017

Also mittlerweile gehe ich auch von ca600-700¤ aus, wenn sie schon im sommer rauskommt...

Dwalinn 13. Apr 2017

und nvidia "hater" sollten lernen sich Kommentare genau durchzulesen bevor sie darauf...

bccc1 12. Apr 2017

Da HDMI 2.1 mit VRR etwas ähnliches einführt ist der mehraufwand für die FreeSync...


Folgen Sie uns
       


Zenbook Pro Duo - Hands on

Braucht man das? Gut aussehen tut das Zenbook Pro Duo jedenfalls.

Zenbook Pro Duo - Hands on Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

      •  /